Welche Rechte würde ich hier abgeben ??.

von Vinterland, 14.04.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 14.04.17   #1
    Hallo alle zusammen

    Ich habe vor einigen Monaten angefangen zu Hause selber Songs zu produzieren.
    (Siehe auch in meiner Signatur : "Meine Projekte in Eigenproduktion")
    Nun habe ich zufällig einen Beitrag in einem Forum gesehen, in dem Studenten für ihre Semesteraufgabe ein Musikvideo
    drehen sollen und dazu Musik brauchen.

    Der Schwerpunkt soll Mittelalter-Fantasy-Filmmusik, zu dem man etwas mit Hexen, Feen und Werwölfen machen könnte liegen.
    Mein Gedanke dazu ist, das meine Musik eventuell in etwa dazu passen könnte.

    Nun zum Punkt....
    Im Beitrag wird erwähnt.....ICH ZITIERE
    "Jetzt brauchen wir nur noch eure Musik, die wir verfilmen dürfen. (Also auch die Rechte bekommen es im Kino zu zeigen, auf DVD zu brennen, zu Festivals einzureichen. Das ist Voraussetzung, sonst können wir unsere Semesteraufgabenstellung nicht erfüllen.)"

    Da ich null Plan von sowas habe, habe ich mich in der gleichen Sekunde gefragt, welche Rechte ich hier abgeben würde ?.
    Würde ich hier alles abgeben, so das es dumm ausgedrückt, nicht mehr meine Songs wären und ich keinerlei Rechte mehr hätte ?.

    Ich weiß, das hier keine Rechtsauskünfte gegeben werden dürfen aber vielleicht kann mir jemand einen kleinen Anhaltspunkt dazu geben.

    Vielen Dank im voraus
     
  2. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    950
    Erstellt: 14.04.17   #2
    Servus @Vinterland

    Ich hab sowas vor paar Jahren auch schonmal gemacht, Musik für Studenten einer Film /Medien Hochschule geschrieben.
    Ich kannte es da so:
    Die Urheberrechte an der Musik selber bleiben und liegen bei Dir.
    Was man abtritt sind die Nutzungs- und Verwertungsrechte der entsprechenden Titel. Sowas sollte dann aber, wenn Du es denn machst, explizit in Vertrag geregelt werden/sein.
    Wenn bspw. ein Song für diesen Film o.ä. exclusiv gemacht wurde, "darfst" Du den auf keinem anderen Tonträger veröffentlich.

    Am wichtigsten bei sowas ist mEn, sich mit den Studenten und Filmemachern im VORFELD konkret zu einigen, was/wie/wo etc.. und das dann im vertrag festzuhalten.
    Bsp: Ich hab damals 2 Lieder gemacht, bekam pro Lied 150,- € "Entschädigung".. und im Nachhinein prozentual bissel was, von den Verkäufen der MultiMedia CD-DVD die die machten. Das war FÜR MICH so okay, da gabs auch keine Probleme, und beide Seiten haben sich dran gehalten, die Songs nur für dieses Projekt da zu nehmen.
     
  3. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 14.04.17   #3
    Hallo Jakari
    Vielen Dank, hat mir schon etwas weitergeholfen
    Naja, ich denke mal nicht, das es so weit kommen wird, da es ja, so wie ich verstanden habe, nur für ein Studentenprojekt sein soll. Aber man weiß ja nie, was da alles noch kommt.

    Das heisst also im Klartext, das ich nur das abtrete, wofür die Songs verwendet werden ?.
    Heisst aber auch, das ich da kein Mitspracherecht habe, wenn ich zum Beispiel mit irgendeiner Verwendung meines Songs nicht einverstanden bin ?.
     
  4. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    950
    Erstellt: 14.04.17   #4
    Bei mir wars auch nur ein "Studentenprojekt" allerdings wohl ne Abschlussarbeit. Also fürs Diplom oder sowas..

    Ja. Ganz oberflächlich neutral betrachtet.
    Was Du allerdings konkret aushandelst, ist dann was anderes. Du kannst auch zB Nutzungs- und Verwertungsrechte unter Vorbehalt als Urheber (Veto) einräumen; oder explizite Vertragliche Vereinbarungen treffen, was sein darf, und wo Du um Rücksprache bzw Dein Einverständnis erforderst. Das ist alles sehr dehnbar, und letztlich liegts daran, wie beide Parteien sich einigen (können).

    Bei Studentenprojekten ist das allerdings meistens nicht ganz sooooo krass eng, wie wenn Du für "richtige" Filme was produzierst, bzw direkt nen Soundtrack beisteuerst.
     
  5. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 14.04.17   #5
    Ok, dann weiß ich schon mal bescheid.
    Ich denke, ich werde mich dann mal ganz unverbindlich dort melden und erst einmal alles
    klären.

    Vielen Dank für deine Hilfe :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...