Welche Röhre zum JCM 800???

von malte_spalte, 19.01.07.

  1. malte_spalte

    malte_spalte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #1
    Mohoin!!!

    Ich hatte mir vor ca. 7 Jahren einen JCM 800 "2210" zugelegt der zu der Zeit schon gebraucht war, müsste schon ziemlich alt sein und die Röhren wurden auch noch nie erneuert!!!

    Was meint ihr welche Röhren sich anbieten würden???

    Macht das ´n großen Unterschied ob ich einfach ´ne billigere nehm oder eine hochwertigere, z.B. Mesa Boogie oder so???
    Und was brauch ich für welche??? EL34, 6L6, ECC83???
    Welche sagen euch am Meisten zu???

    Cheers Malte
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.01.07   #2
    In die Endstufe kommen warscheinlich EL34 Röhren, die in der Vorstufe brauchts die nicht zu tauschen sofern die keine Probleme machen.

    Zu den Röhren;
    Mesa z.b. stellt selber keine Röhren her! Es gibt nurnoch einige wenige Hersteller auf der Welt, sodass Mesaröhren letztlich nur Chinaröhren mit nem Mesa-Stempel drauf sind.

    Schau mal bei Untitled Document rein. Die TTs oder JJs finde ich persönlich gut.
     
  3. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #3
    achso, also kann ich davon ausgehen, dass ich z.B. bei diesen Röhren
    https://www.thomann.de/de/mesa_boogie_el34_str442_blau.htm
    den Namen mitbezahle was???

    Was bedeutet denn genau wie in den Fall oben, der Farbcode auf den Röhren???
    Und Klangcharakteristik=weich/mitell/aggressiv??? Hat das was mit der Übersteuerung
    der Röhren zu tun???

    Preislich machen die Röhren von "Mesa, oder was auch immer ;)" im Gegensatz zu deinen ja ´n ganz schönen Unterschied aus, was meinste hört man das extrem???

    Cheers Malte
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.01.07   #4
    Bei den Mesas zahlst du aufhedenfall den Namen!
    Ich würde sogar soweit gehen und behaupten dass die TT Röhren und die Mesas aus dem selben Werk in China stammen.

    Klanglich wird da vll. ein unterschied sein...aber eben nur weil vll. eine Produktionsreihe etwas anders ist, das hat aber mir Qualität nix zu tun.

    Die Frabcodes sind bei Mesa Standard, da Mesa Amps nen sogennanten fixed BIAS haben. D.h. wenn dir in deinem Amp ne Röhre verreckt dann kannst du das Paar ohne weiteres gegen eines mit derselben Farbcodierung tauschen. Man spart sich halt das einmessen, dafür kosten die Röhren erheblich mehr.
     
  5. malte_spalte

    malte_spalte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #5
    aha, alles klar, dann weiss ich erstmal bescheid ;) !!!
    Dann vielen dank für deine Antwort!!! :great:

    Cheers Malte
     
Die Seite wird geladen...

mapping