Welche Röhre??

von Miky, 23.05.06.

  1. Miky

    Miky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #1
    Hi. Hab nen Marshall vs 100r und ich wüsst gern welche röhre ich da kaufen muss falls ich mal ne neue brauche. Gibts da große unterschiede bzw. kann man da was falsches kaufen??:confused:
     
  2. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 23.05.06   #2
    Jede x-beliebige ECC83 (= 12AX7). Sollte die Röhre nicht kaputt gehen, brauchst du sie wohl nie ersetzen. In unserem VS100 Topteil im Proberaum hab ich eine JAN Phillips ECC83 entdeckt, "geil" dachte ich u. hab die gleichmal in meinen Marshall eingebaut => die war aber leider komplett "abgenudelt" und dumpf... Als ich dann eine brandneue in den VS gepackt hab war NULL Unterschied zu hören (Bandkollegen konnten auch nichts hören). Also wieder die alte reingepackt und gut is'.
     
  3. Miky

    Miky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #3
    also normalerweise is aber schon en unterschied zu hörn von ner neuen zu ner ..ka...5 jahre alten....voll abgedreht:screwy:

    Naj a...jedenfalls danke:great:
     
  4. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 23.05.06   #4
    Jo, du kannst jede beliebige ECC83 Röhre einsetzen.Die von Marshall direkt sind ganz gut. Wenn du wirklich ne neue brauchst wirst du das auch hören. Nen amp mit ner kaputten Röhre hört sich dumpf, krachig also echt ränzig an. Also du wirst das schon merken.

    mfg
     
  5. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 24.05.06   #5
    Aber die Unterschiede in ner Valvestate zu hören zwischen ner Siemens NOS Röhre und ner Chinavariante oder ner Sovtek das kann mir keiner weismachen.
    Hab das auch mal in nem Hartke 3500 probiert zu erhöhren. Hatte alle obengennanten Röhren unbespielt und neu zur Hand und fand keinen Unterschied. Ich find das ist bei weitem nicht so gravierend als hätte man 4 oder gar 6 Vorstufenröhren und wechselt da nen ganzen Satz oder im Vergleich zu Endstufenröhrentypen.
     
  6. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 26.05.06   #6
    so extrem hören wie bei endstufen röhren tut mans auch nicht. zumal vorstufen röhren sowieso unproblematischer sind. die gehen auch nich so schnell kaputt, bzw. nutzen nicht so schnell ab wie endstufen röhren. und nur bei den endstufen röhren hört man nen krassen unterschied zwischen sagen wir sovteks und svetlanas oder so.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.05.06   #7
    nee du....

    Also grundsätzlich ist es eine Frage der Schaltungsart, aber idR machen Vorstufenröhren, vor allem bei modernen Amps, deutlich mehr am Klang als Endstufenröhren.
    Sicherlich gibt´s auch bei Endstufenröhren unterschiede, jedoch überwiegen diese Unterschiede bei unterschiedlichen Vorstufenröhren.
     
  8. kirk2002

    kirk2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.05.06   #8
    so,ich schließe mich der frage ma an,aber bezogen auf einen laney gh 50l!!!welche röhren empfehlen sich?
     
  9. fgli

    fgli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    27.03.13
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    479
    Erstellt: 27.05.06   #9
    der muesste EL34 in der Endstufe und ECC83 in der Vorstufe haben. Welche Marke musst du selber entscheiden - hier gibts ein PDF mit Tests von verschiedenen Vorstufenroehren.
     
  10. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 29.05.06   #10
    Das bejahe ich prinzipell schon... nur macht das in vielen schaltungen haltz keinen Dreck aus.
    Ich bezweifle ob Du bei dem Hartke3500 oder bei ner Valvestate nen Unterschied von ner TT ecc83 zu ner Telefunkenröhre ecc83 hörst.
    Bei meinem 6100er hab ich auch riesige Unterschiede gehört aber bei den Hybriddingern scheint mir da irgendwas falsch zu laufen.
    Wir waren echt zu fünft und haben sehr gut darauf geachtet und keiner hat was bemerkt. Noch dazu war die Siemens unbenutzt und die vorherige Röhre 6 Jahre Alt. Und jetzt kommst du mit deinen Riesenunterschieden...
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 29.05.06   #11
    jo ich denk auch nich dass man zwischen verschiedenen herstellern bei dem amp irgend nen unterschied hört. ich hab meine vor ner weile gegen ne neue sovtek getauscht (die alte war rund 8 jahre drin und der amp wurde sehr viel gespielt). da hat man definitiv was gehört. versuch macht kluch würd ich sagen. ich hab die röhre bei mir auf gut glück gewechselt weil mir der amp zu matschig war. ziel erreicht :)
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 29.05.06   #12
    Hab dir auch net widersprochen, mein Post war auf Hellorado bezogen;) .
    Du hast da schon recht, bei den Hybriden hört mans kaum weil da noch sooo wahnsinnig viel anderes richtig Soundfärbendes drin ist, vor allem oft die Dioden für Zerrkanäle.
     
  13. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 29.05.06   #13
    Jo genau... Ich wollt echt auch nicht rumnölerisch oder so rüberkommen.
    Hab halt nur die Erfahrung gemacht. Hab mir gedacht ich tu meinem Basissten mal was gutes und beschere ihm ne echt schöne Röhre zum Geburtstag - für seinen Hartke mit Röhre - und Unterschied war da keiner. Jetzt is da ein Hartke mit ner Siemensröhre drin... schon irgendwie krank!
    ich dacht halt echt das wird was ausmachen. Und hab mich echt gefreut, daß ich das Ding noch bei uns auf Lager gefunden hab - originalverpackt mit datenblatt. Hätt ichs blos auf E-Bay verschärbelt. Naja man lernt immer dazu.
    Aber zurück zum Topic:
    Es gibt auf www.tubetown.de eine Übersicht über die Grundlegenden Kalngeigenschaften verschiedener Röhrenhersteller vom Dirk zusammengefasst. Da kannste mal kucken.
    Im Zweifelsfall:
    http://www.tubetown.de/ttstore/product_info.php/info/p1414_JJ-12AX7---ECC83-Selected-GOLD.html
    oder
    http://www.tubetown.de/ttstore/product_info.php/info/p52_EH-12AX7---ECC83-Gold.html
    oder
    http://www.tubetown.de/ttstore/product_info.php/info/p99_TT-12AX7---ECC83-Classic-Balanced.html
    ...
    dann haste was Gescheites.
    Und die VS100 ist ja auch kein Röhrenfresser a´la 6100 (6 12ax7-er im Preamp eine ecc83 als Gleichrichter und 4xEL34 - ergo teueres Geld beim Röhrenwechsel!!!)
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 29.05.06   #14
    Nicht als Gleichrichter sondern als Phasendreher....gleichrichten kann die ECC83 net.
     
  15. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 29.05.06   #15
    den gh 50 l gibts aber auch mit 5881 röhren. mein bandkollege hat den "neu" gekauft und da sind 5881 röhren drinne.
    gehört vielleicht nicht unbedingt hierher aber um röhren gehts auch und der name fiel schon: mein bruder hat den hartke 3500 und wenn der röhrenpreamp voll aufgedreht is piepst der ein klein wenig. das dürfte schon die röhre schuld sein oder?
     
  16. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 30.05.06   #16
    Hast ja recht...
    ginge schon aber nicht mit den Spannungen und der last die anliegt.
    Grundsätzlich kann jede Röhre gleichrichten aber ne ECC83 ist halt für den Zweck etwas klein bemessen. Die würde sich Jubelnd verabschieden.
    Natürlich isses ein Phaseshift.
    Merkzettel:
    Notiz für mich selbst - erst denken dann schreiben...
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.05.06   #17
    Jep, absolut richtig aber der Anodenstrom ist so gering dass so´ne ECC83 wohl nur zum gleichrichten für ne einzelne LED dienen könnte....gut die ECC83 leuchtet dann mehr aber :rolleyes: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping