Welche Röhren für meinen TSL100

von Darkest, 15.01.07.

  1. Darkest

    Darkest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.07   #1
    Will meinem Marshall TSL 100 neue Röhren gönnen Vor und Endstufe.Sind Electro_Harmonix ok oder was meint ihr?Kann ich sie einfach austauschen oder muss ich sie einmessen lassen?:p :screwy:
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 15.01.07   #2
    vorstufenröhren kannst du einfach austauschen, endstufenröhren musst du einmessen (oder einmessen lassen.. jenachdem ob dus dir zutraust/kanst oder nicht).

    zum spezifischen röhrentyp findest du in der SuFu was, oder im Marshallforum wird auch viel um den röhrentyp diskutiert :)
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.01.07   #3
    Ein kleiner Leitfaden für Röhrentypen und -sound
    -> http://www.tube-town.de/info/doc/tt-tubemap.pdf

    Das Einmessen der Endstufenröhren beim TSL ist ein Kinderspiel. Du brauchst lediglich ein Spannungsmessgerät!
    -> euro-m
    -> http://www.tube-town.de/diy/bias-einstellung.pdf
     
  4. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 16.01.07   #4
    LASS DIE FINGER DAVON, wenn du dich damit nicht intensiv beschäftigst und von einem Fachmann angelernt wirst. DA BESTEHT ECHTE LEBENSGEFAHR !!!

    Wie leichtsinnig kann man einfach sagen "guggst du hier, machst du selbst". Das ist zwar nett, dass es sowas im Internet gibt, aber das ist der leichtsinnigste Bullshit den man mal eben so jmd antwortet, der fragt welche Röhren er verwenden kann. Man man, sowas gehört unter Strafe gestellt !!!
     
  5. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.01.07   #5
    Jetzt aber mal sachte. Der TSL hat Meßpunkte außerhalb des Tops. Diese führen Spannungen im mV-Bereich! Habe noch nie von jemandem gehört, der von Spannungen im mV-Bereich gegrillt wurde ;)
     
  6. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 16.01.07   #6
    Weiß er das genau ? WEiß er wo er ranpacken kann und wo nicht ? Ich hab in einem Tv Laden gejobbt und kenn mich etwas damit aus. Ich wüsste es selbst beim Fernseher nicht mehr 100% sicher und ich kann dir sagen, dass ich schon mal schlechte Erfahrungen gemacht habe, obwohl das Gerät vom Netz war. Bei nem Amp kann dir genau so viel passieren, wenn du nicht weißt was wofür da ist, was was ist und welche Teile mit däftigen Spannungen arbeiten. Das ist einfach zu riskant, auch wenn es beim TSL "einfacher" ist als bei anderen.

    Du kannst jmd auch net zu ner Bastelanleitung aus dem Netz raten. Die Quelle könnte auch scheiße sein, das ist nicht immer alles zuverlässig. Wenn jmd nach ner Bauanleitung für Böllern suchst tischst du ihm doch auch ned gleich irgendwas auf, damit er sich die Hände wegsprengt. Da fehlt schon etwas die Vernunft. Ist doch keine Schande in den Laden zu gehen und zu sagen ich weiß nicht wie das geht oder bin mir nicht 100% sicher, auch wenn man sich drüber informiert hat.

    Das wirkt jetzt bissl überheblich, aber das kanns doch einfach nicht sein, dass man sowas innem Board ließt ...
     
  7. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 16.01.07   #7
    Man könnte also zusammenfassen:

    Amp zulassen = ungefährlich, und aufmachen ist, da Meßpunkte hinten am Amp, auch nicht nötig.

    Amp aufmachen = gefährlich

    Einen am Fernseher gewischt kriegen = geht schnell wenn der auf ist, denn die Hochspannung liegt noch lange nach dem Ausschalten an (wie bei Amps ja auch, daher bleibt der in diesem Fall ja auch zu ;)).

    EDIT: Und der Böllervergleich hinkt ja wohl etwas...
     
  8. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.01.07   #8
    Jetzt mach aber mal 'nen Punkt, was soll denn passieren? Das einzig gefährliche wäre, wenn er irgendwie mit der Netzspannung in Berührung kommen würde, was aber ausgeschlossen ist, da der PT gekapselt ist. Bleiben die Netzelkos, die sich aber im inneren abgeschlossenen (gekapselten) Bereich des Amps befinden. Ergo, schlimmstenfalls verbrennt er sich an den Röhren die Finger, aber soviel Vorsicht kannst Du ihm schon zutrauen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping