Welche Saiten für Strat???

von Shavo, 03.04.05.

  1. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 03.04.05   #1
    hi,
    hoffentlich passendes forum ... ich will meiner strat neue saiten verpassen nachdem ich endlich das griffbrett halbwegs habe reinigen können. ich hab bis jez immer irgendwelche ernie ball benutzt , die sind mir aber andauernd gerissen.
    welche saiten empfehlt ihr mir??? welche unterstützen den strat typischen sound???

    danke!
     
  2. 3mAnuEL

    3mAnuEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 03.04.05   #2
    Also ein Kumpel von mir hat auch ne Fender Strat und der Verwendet immer Original Fender saiten die er im Musikladen kauft. Welche stärke kann ich dir jetzt leider net sagen. Vom Klang her sind sie jedenfalls Strat... aber glaub nicht, dass der Sound so von den Saiten abhängt!

    Zu dem reißen: Haste wahrscheinlich zu Light gegriffen, die sind logischerweise dünner und reißen schneller. Das nächste mal halt wieder Medium kaufen ;)

    bye
     
  3. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 03.04.05   #3
    hi,
    die fender saiten hab ich auch schon gesehen ... werde mal einen medium und einen medium lieght satz bestellen...
    achja:
    ich spiele sehr oft dropped d mit standard e tuning , sollte ich deswegen eher heavy saiten nhemen oder bin ich mit medium gut dran?
     
  4. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.04.05   #4
    Die 'Dean Markley Blue Steel #2256, 0.25 - 1.17mm'- Saiten tönen auf Strat's immer sehr knackig ;)
     
  5. Stan

    Stan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    4.10.09
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Singen am Htwl.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    293
    Erstellt: 03.04.05   #5
    Ich habe mal die Fender Saiten ausprobiert und war sofort unzufrieden. Ich weiß nicht mehr warum aber ich fand die damals kake. Schwöre auf die D'Adarrio Saiten!
     
  6. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.04.05   #6
    Ich würde einen DDadario 09-046 nehmen, standart ist ja 09-042 so ist die tiefe E saite schön straff und du kannst sie gut einen Ton runterstimmen ohne geschlabber. Die DDAdario Saiten klingen meiner Meinung nach ganz gut und halten recht lange.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.04.05   #7
    Völlig schnuppe.

    Klassisch wären wohl pure nickel. Die klingen (bei direktem Vergleich auf gleichem Instrument) ein Tick weicher.

    Nickelroundwounds sind Standard heute, gibts wie Sand am Meer, welche Marke man nimmt, ist ziemlich subjektiv. In Sachen Stimmstabilität hab ich persönlich allerdings mit Fender schlechte Erfahrung gemacht, mit GHS sehr gute. is aber auch subjektiv, nehm ich mal an ;)

    stainless steel holen noch mehr Biss aus der Klampfe.

    Dazwischen gibts noch Sonderformen wie z.B. die Progressives von GHS, zwischen nickelwound und steel.

    Es kommt immer auch aufs Gitarrenmodell an. Eine ohnehin höhenlastige drahtige Strat knallt mit steel ziemlich rein, eine mittige weiche Strat könnte mit pure nickel zu weich werden.

    Aber es gibt ja auch Leute, die Extreme lieben. Insofern -> just try it!

    Nichts ist so subjektiv wie die Saitenart, -stärke und v.a. -marke, die man man spielt. Da hilft nur ausprobieren.

    PS: bezieht sich alles immer nur auf die umwickelten Saiten. Die Diskantsaiten sind alle plainsteel. Wer also auf den hohen Saiten mehr Biss oder Weichheit haben will, wird durch andere Saiten keinen Gewinn machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping