Welche Speaker-Sim ist besser? Red Box / Gi100

von Floemiflow, 05.02.08.

  1. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Hallo allerseits,

    ich möchte mir eine DI-Box kaufen. Sie sollte das können, was man von einer DI-Box erwartet (Bass oder A-Gitarre direkt ins Pult), aber auch brauchbare Ergebnisse erzielen, wenn man sie zwischen Amp und Box mit Speakersimulation betreibt um ein weiteres Signal zum Mischen zu haben.

    Zur Auswahl stehen zunächst die Behringer GI-100 und die Hughes & Kettner Red Box (der Klassiker). Welche hat die bessere Speakersim? Man hört unanbhängig voneinander von Beiden Gutes, aber wie sieht es mit einem Direktvergleich aus? Hat nicht ein alter Studiohase von euch beide und kann dazu was sagen?
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 05.02.08   #2
    ich habe nur die red-box - bin aber sehr zufrieden damit!
    unkaputtbar und bewältigt ihre aufgabe ausgezeichnet.
    ich habe zwar auch einiges an behringer-zeugs - aber die red-box ist meine empfehlung.
     
  3. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 05.02.08   #3
    Ich hab die Behringer GI-100 und hatte die Red Box MKII. Generell war mir die Red Box etwas zu dumpf und etwas zu mulmig für den Gitarrensound.

    Vorteil der GI-100 ist auch, dass man diese padden kann, falls der Eingangspegel mal zu hoch sein sollte und bei Bedarf lässt sich die Speakersimulation auch ganz ausschalten, für Bass oder Akustik Gitarre brauch man nicht unbedingt eine Speakersimulation.
    Das Abschalten geht wohl bei der Red Box nicht, oder täusche ich mich da?

    Meine Meinung: Ich finde die GI-100 ist etwas flexibler und hat einen etwas offeneren Sound als die Red Box, die die ich kenne.

    Du könntest dir auch noch eine Palmer DI Box anschauen, z.B. PDI-09 "The Junction" oder direkt eine Rath-Amp Speakersimulation, diese gibt's ab und zu in der E-Bucht.
     
  4. Floemiflow

    Floemiflow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 05.02.08   #4
    Erst mal vielen Dank. So wie ich das sehe, wird wohl Behringer meine Wahl sein. Preis und Funktionsumfang sprechen ja für sich. Die Palmer ist eine reine Gitarren-DI, oder? Das wäre mir dann zu unflexibel.
     
  5. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 06.02.08   #5
    Ja, bitte schön.
    Also, ich kann nur sagen, dass ich mit der Behringer GI-100 sehr zufrieden bin.

    Ja, die Palmer PDI-09 ist eine DI Box speziell für Gitarre mit Speakersimulation bei der die Klangcharakteristik umgeschaltet werden kann. Allerdings kann ich dir leider nicht sagen wie diese DI Box klingt. Damit habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können.
     
  6. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 06.02.08   #6
    Ich kann die Behringer empfehlen!!! Sehr flexibel, guter Sound und günstig!

    Hatte die auch, aber habe jetzt einen Tech 21 Trademark-Combo, der hat nen XLR-Ausgang mit Speakersimulation, deswegen brauchte ich die Behringer net mehr!

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping