Welche Squier solls sein?

von Yodap, 25.12.07.

  1. Yodap

    Yodap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 25.12.07   #1
    Zuerst mal zur Vorgeschichte:
    Ich spiele seit 6 Monaten Harley Benton. Der Verstärker HB20G matscht wie s** und die Gitarre ist zwar ok (ist ne SG), habe mich aber in Stratocaster verliebt.:D
    Da ich nicht mehr länger warten kann und sie jetzt will entscheide ich mich für Squier.

    Wünsche:
    Sie sollte HHS kombination haben und ein dunkles Griffbrett haben.
    Am liebsten hätte ich sie in Surf Green aber die gibt nicht in dieser Farbe also ist die Farbe erstmal egal.
    Sollte für Punkrock ala Green Day und Blink 182 tauglich sein. Meine jetzige Gitarre (oder der AMP) matscht und beim intro von Dammit hört man die einzelnen Töne gar nicht raus.
    Ein neuer Amp ist auch in Planung.
    Die Gitarre sollte die nächsten 3 Jahre schon durchhalten und auch Band tauglich sein.

    Diese hab ich im Auge:

    https://www.thomann.de/de/fender_sq_vint_modified_strat_hss_gmg.htm

    Wenn man diese Gitarren überhaupt nicht empfehlen kann würde ich auch noch einen Monat länger warten und mir diese holen:

    https://www.thomann.de/de/fender_mex_std_fatstrat.htm

    Welche würdet ihr einem Anfänger mehr empfehlen?
    Ich werde sie auf jeden fall anspielen gehen aber möchte gerne generelle meinungen hören.

    Lohnt sich einen Monat länger sparen oder würde mir der unterschied sowieso nicht auffallen.

    Puh langer Text aber ihr könnt mir bestimmt helfen.

    Hab die SUFU benutzt aber hab nix zu diesen beiden Modellen gefunden
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Hi, du schreibst das die gitarre eine HHS konfiguration haben sollte, nach den gitarren die du gepostet hast, glaube ich aber dass du HSS meinst oder?
    Das mit den matschen beim intro von Dammit, kann auch daran liegen dass du zuviel gain eingestellt hast. Willst du dir nicht erstmal einen ordentlichen amp kaufen und dann die SG ersetzen?
    Wenn es denn eine Fat Strat werden soll, die Squier die du gepostet hast, ist schon ganz ordentlich, ob sich das geld dass du mehr für die mex ausgibst lohnt, musst du selber entscheiden, ich war bis jetzt immer mit den höherpreisigen Squiers zufrieden :great:
    Wenn du in der preisklasse gerne eine in surf green hättest, kann ich dir die Pacifica 112 in Sonic Blue empfelen, die farbe ist so ähnlich wie surf green. https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_112v_sob.htm
     
  3. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 26.12.07   #3
    !!! Geheimtip !!!
    Da bleibt dir noch genug Geld für einen ordentlichen Amp :great:
    Die Gitarre ist Tip Top für das Geld :great:
    Dazu den Amp Vox AD 30 VT und das ganze passt.
    Zusammen nur knapp 350,- €uro :great:
    Gruß Despi
     
  4. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.12.07   #4
    also als bandtauglichen amp würd ich dir den 60 watt cube und den peavey bandit empfehlen!beide sind sehr flexibel und allemale laut genug um gegen den drummer anzukommen ;)
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.12.07   #5
    Hallo Yodap,

    wie immer dreht sich alles um's Geld ... ;)

    Dein derzeitiger Sound liegt eindeutig an Gitarre UND Amp. Ich würde sogar sagen, dass man mit der HB SG über einen vernünftigen Amp zu einem besseren Sound kommt, als mit einer vernünftigen Gitarre über den HB Amp.
    Ich komme zu dem Schluss: Beides muss her!

    Daher würde ich davon abraten 500 Euro in eine Mexican Strat zu investieren und dann lange auf den guten Amp warten zu müssen.

    Merkwürdig. Unter den Bassisten gelten die Squier Vintage Modified als DER Tipp! Sie wurden sogar zum "Bass 2007" gewählt. Es gibt weit bessere und tollere Bässe. Ausschlaggebend war aber wohl, was man hier für sein Geld bekommt. Ich selbst habe einen Squier Standard J-Bass und eine Squier Bullet Strat. Beide haben einen guten Klang und der Hals ist allererste Sahne. Bei den Vintage Modified kommen dann noh die Duncan Designed Pickups dazu.

    Ich würde Dir daher zu der Squier VM Strat raten, die Du dir ausgesucht hast.
    Die Gitarre ist voll bandtauglich und selbst wenn deine Ansprüche steigen oder Du dich in die Telecaster verliebst (ist ja die schönste Gitarre der Welt :D ) könntest Du die Squier VM als gute Zweitgitarre behalten.
    Die "ersparten 200 Euro" im Vergleich zur Mexico Strat kannst Du besser in einen Amp investieren. Ob Du einen 200 oder 300-400 Euro Amp hast, macht einen riesigen Unterschied. In der Region zwischen 300 und 400 Euro tummeln sich viele gute bandtaugliche Amps. Bei 200 Euro wird es schwer.

    Ich sehe Squier auch nicht als "Notlösung". Obwohl ich einen 3x so teuren Fender Aerodyne P-Bass habe, spiele ich immer noch sehr gerne über meinen Squier Standard Jazz Bass. Der Hals ist einfach super und es macht Spaß. Als ich von Gitarre auf Bass umgestiegen bin (war 25 Jahre Gitarrist) habe ich in der ersten Band auch über meinen Squier gespielt und niemand hat sich über den Sound beschwert.

    Daher mein Tipp: Squier VM un schneller einen guten Verstärker.

    Gruß
    Andreas
     
  6. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 26.12.07   #6
    wow, danke für die Vielen Antworten.
    Ich werde die Squier mal antesten gehen und werde sie gleich mal am Vox ADV30 oder am Peavy Bandit probieren.
    Ich kann am Bandit aber keinen Kopfhörer anschließen dass ist nicht so schön denn auch zuhause soll er seinen Dienst tuen.
    Nach dem ich die Sufu noch ein bisschen strapaziert habe sind diese beiden amps für Punk anscheinend sehr beliebt. Ich kann mit diesem ja dann meine Sounds selber zusammenmatschen also Trebble,Middle, High und Gain.
    Was ist eigentlich Postgain?
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.12.07   #7
    Hallo Yodap,

    ich bin der Meinung, dass 30 Watt Transistor für eine Band zuwenig sind.
    Das kann schnell in Frust umschlagen ...

    Der Peavey hat wirklich keinen Kopfhörerausgang.
    Dafür kann man ihn auf 100, 50 und 25% Leistung schalten. Mit 25% sollte der Amp auch in der Wohnung beherrschbar sein. Ich spiele zuhause einen 300 Watt Bassverstärker um 1 Uhr nachts, ohne dass sich je die Nachbarn beschwert hätten.

    Vielleicht probierst Du auch mal den Roland Cube 60 aus.
    Mit seinen 60 Watt sollte er im Gegensatz zum 30er Vox in einer Band durchkommen, er hat verschiedene Verstärkersimulationen (da sollte was für Punk dabei sein) und er hat einen Kopfhörerausgang!

    Ein anderer Amp der passen könnte ist der Edition Blue 60R von Hughes und Kettner (ebenfalls mit Kopfhörer-Ausgang). Mir gefällt der Klang, aber ich stehe mehr auf Blues und Rock. Sollte aber möglich sein auch andere gute Sounds rauszukriegen.

    "PostGain" ist nur eine Bezeichnung (von Peavey?). Im Grunde ist das nichts anderes als ein Lautstärkeregler. PreGain ist für die Verzerrung zuständig, PostGain für die Endlautstärke.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 26.12.07   #8
    Danke, ja recht hast du die 50€ mehr für den Bandit wären wirklich gut angelegt auch für die zukunft.
    Großes Lob an euch ihr seid echt SUPER:great:
     
  9. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 28.12.07   #9
    Hallo noch mal, war heute im Musikladen, die haben die Gitarre nicht vorrätig.
    Was soll ich machen, online bestellen? Gibt es in dieser Preisklasse noch Quallitätsschwankungen?
    Wie Äußern sich diese?
     
  10. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 28.12.07   #10
    Hi Yodap!

    Das Problem, dass die Gitarre im Musikladen nicht vorrätig ist, kenne ich aus eigener Erfahrung. Bei einer Online-Bestellung kannst du die Gitarre ohne Probleme innerhalb von 14 Tagen zurück senden, wenn sie dir nicht gefällt. Der Garantieanspruch besteht natürlich ebenfalls 2 Jahre lang, wobei die räumliche Entfernung zum Online-Shop ein Problem darstellen kann. Im Normalfall fährst du dann nicht einfach hin, drückst dem Händler die Gitarre in die Hand und erklärst, wo der Schaden liegt.

    Wenn es sich vermeiden läßt, dann würde ich nicht in Vorkasse treten, da du dann u. U. deinem Geld nachläufst, wenn es von deiner Seite zu einer Reklamation bzw. Rücksendung kommen sollte. Auf Rechnung ist da wohl der für dich sichere Weg (machen aber nicht alle Online-Shops, da sie dann u. U. wiederum das Problem haben, ihrem Geld hinterher laufen zu müssen :D).

    Zur Qualitätschwankung: Ein "Montagsmodell" kannst du immer erwischen, wenn die Warenausgangskontrolle des Händlers nicht richtig funktioniert. Da Online-Shops meistens Großhändler sind, fehlt eine zweite Kontrolle. Im Musikfachhandel wird die Gitarre nach Eingang vom Großhändler immer noch einmal überprüft. Dafür besteht eben die gesetzlich geregelte 2 wöchige Rücktrittsmöglichkeit bei den Online-Bestellungen.

    Gruß

    Andreas
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.12.07   #11
    Hallo Yodap,

    den Link hattest Du ja zu thomann gesetzt. Da hast Du 30 Tage Rückgaberecht - auch bei Nichtgefallen! Du kriegst ggf. ein Freeway-Ticket, mit dem Du die Ware kostenlos zurückschicken kannst. Die Gitarre sollte natürlich so sein, wie sie bei Dir an kam. Also keine Folien runterreißen und auf Gürtelschnallen und ähnlihes achten, damit keine Kratzer drauf kommen.

    Ich hatte mal einen Garantiefall bei einem Verstärker und das ging alles recht gut und relativ reibungslos.

    Ich kaufe auch nie per Vorkasse, sondern mache das per Nachnahme. Kostet lediglich 2 Euro Nachnahmegebühr. Ansonsten entstehen keine Versandkosten.

    Qualitätsschwankungen gibt es auch bei 2000 Euro Gitarren! Holz ist nun mal Holz. Zudem sind die Geschmäcker und die Vorstellung vom perfekten Klang verschieden. Die Gitarre sollte Dir vom Griffgefühl und Klang her gefallen. Ist der Lack in Ordnung? Schau dir den Hals genau an.

    Ansonsten solltest Du den Musikhändler in deiner Nähe fragen wie teuer die Gitarre da ist und unter welchen Bedingungen er sie für Dich bestellt. Ich weiß nicht wie alt Du bist, aber es hilft bei solchen Verhandlungen schon mal, wenn Vater oder Mutter mit kommt. Dann ist dem Händler klar, dass es nicht die "Schnappsidee eines Jugendlichen" ist, sondern dass die Gitarre höchst wahrscheinlich gekauft wird.
    Wenn die Gitarre im Musikgeschäft 20 Euro mehr kostet, würde ich Dir raten sie trotzdem dort zu kaufen, denn bei Problemchen und Problemen hast Du einen Ansprechpartner. Service ist eben auch dabei.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 29.12.07   #12
    Jetzt ist sie bestellt.
    Hoffe sie kommt Mittwoch.
    Danke @ all of this Thread!
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.12.07   #13
    Hallo Yodap,

    Mittwoch könnte etwas knapp werden wegen Wochenende, den vielen Feiertagen und den vielen Bestellungen um die Weihnachtszeit. Tausende Musiker haben nach Weihnachten plötzlich Geld um Bestellungen loszuschicken ... ;)

    Wäre schön, wenn Du deinen persönlichen Eindruck (auch im Vergleich zur Gitarre die Du vorher hattest) kurz hier schilderst.

    Gruß
    Andreas
     
  14. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
    Erstellt: 30.12.07   #14
    ja werde ich machen...
    freue mich auf jden fall schon sehr!!!!!:D
    Ich glaube solangsam geht mit dem GAS los...;)

    PS: Bei Thomann steht dass die wahre verschickt wurde also wäre es sehr gut möglich dass sie Mittwoch kommt
     
  15. Yodap

    Yodap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    298
    Kekse:
    5.128
Die Seite wird geladen...

mapping