Welche Strings für Behringer Strat Copie

von max_hoppus182, 19.04.04.

  1. max_hoppus182

    max_hoppus182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    475
    Ort:
    L.A.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #1
    Welche Strings für Behringer Strat Copie soll ich kaufen? Ich wollte gerne Ernie Ball Strings haben, weiß aber nicht welche sich gut auf meiner Srtatcopie anhören und welche passen. Die Stratcopie ist aus dem V-tone Pack von Behringer.



    Mfg Max
     
  2. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 19.04.04   #2
    nimm die billigsten die du finden kannst, die passen dann zur Gitarre *g*

    im Ernst:
    ich denke ghs Boomers sind die Saiten mit dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis

    SBL
     
  3. max_hoppus182

    max_hoppus182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    475
    Ort:
    L.A.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #3
    Wo krieg ich die den her? Kannst du mir mal bitte nen Link geben.


    Mfg Max :)
     
  4. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 19.04.04   #4
    Man, wenn du Ernies haben willst, dann kauf sie dir. Am besten du kaufst dir 5 oder 6 Sätze von verschiedenen Firmen und probierst alle mal aus... die du dann am besten findest, die nimmst du in Zukunft dann. GHS Boomers mag ich z.B. nicht so sehr...meine Favoriten sind Dean Markleys 010-046 Regular.
    Ist aber alles Geschmackssache. Du bekommst Saiten in jedem Fachgeschäft, oder bei thomann, musicstore, musik produktiv oder musik service...
     
  5. max_hoppus182

    max_hoppus182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    475
    Ort:
    L.A.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #5
    Und worauf muss ich bei der größe achten? Also 9er oder 10er?



    Mfg Max :)
     
  6. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 19.04.04   #6
    Kommt drauf an wie lang du spielst, welchen Ton du bevorzugst etc.
    Man kann grundsätzlich sagen, umso dicker die Saiten, desdo höher ist der Bassanteil. Natürlich wird bei dickeren Saiten das Dehnen der selbigen immer schwieriger. Ich spiele beispielsweise einen 11-70 Saitensatz GHS (ja den von Zakk, ich bin vernarrt in diesen Gitarristen, ich weiß :p ), mitdem ich sowohl einen gehörigen Bassanteil habe aber auch noch eine gute Brillinaz und Spielbarkeit bei den drei dünnen Saiten. Ausserdem ist das Droptuning in ungeahnte tiefen möglich ;) . Ich persönlich würde dir 10 empfehlen, da haste von allem etwas und kannst dich an die Saitendicke gewöhnen.
    Bei deiner Firmenwahl würde ich mir von allem mal nen Satz mitnehmen (thomann is da sehr günstig) und n bisschen rumprobieren.
    Welche mir mein Gitarrenlehrer empfohlen hat war D'Addario= gutes Preis/Leistungverhältniss aber das muss jeder für sich entscheiden.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.04.04   #7
    Ausprobieren.

    Ich mag Custom Lights, das sind oben 9er (kann man schön benden) und unten 10er (wabbeln nicht so rum und sind etwas intonations-sauberer)
     
  8. max_hoppus182

    max_hoppus182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    475
    Ort:
    L.A.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #8
    So gut, hab mir jetzt erstmal nen Ernie Ball 3er Set in den Stärken 9, 10 und 11 geholt. Da dürfte was passendes dabei sein.


    MFG Max
     
  9. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.04.04   #9
    Als ich den Thread hier gelesen hab, hab ich mich mal schlau gemacht, was ich für Saiten auf meiner neuen Strat drauf habe, weil der Laden, wo ich die gekauft hab irgendwie besondere Saiten draufgezogen hat und ich wirklich noch nie so angenehme Saiten gespielt hab.
    Hab jetzt rausgekriegt, was da drauf ist... und zwar handelt es sich um Elixir Nanoweb 009-042 Saiten. Nach Angaben des Herstellers sind die wohl was ganz tolles... siehe hier:
    http://www.elixirstrings.com

    Allerdings äußert sich das auch im Preis. Bei MP 15€ pro Satz. Ich überleg gerade, weil ich mal nen neuen Satz brauch, ob sich das lohnt und bin mir echt unsicher... was meint ihr? Würdet ihr 15€ für eure favorite Saiten ausgeben, oder "schlechtere", aber billigerere Saiten nehmen?! :confused:

    Ach ja, BTT:
    Ich würd dir die natürlich empfehlen, wenn es dir das Geld wert ist! ;)
     
  10. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 20.04.04   #10
    mit Elixir Saiten habe ich folgende Erfahrungen gemacht:

    sie eignen sich für

    a) eine Akustikgitarre die man fürs Recording einsetzt
    der Grundsound den man sofort nach dem Saitenaufziehen geboten kriegt ist halt nicht mit Phosphorbronze-Saiten zu vergleichen, auch habe ich den Eindruck das die Beschichtung etwas komprimierend wirkt; also nicht die gewohnte Brillanz und Lebendigkeit wie man sie von brandneuen Saiten gewohnt ist. andererseits sind diese Eigenschaften bei Mikro-Abnahme sehr Angenehm und ich war überrascht wie schnell ich einen richtig guten Ton 'fand'. kein Gebrizzel um das man sich hätte kümmern müssen und der Kompressor hat auch recht gemächlich gearbeitet. und als ich dann 2 Wochen später einen Overdub aufnahm kriegte ich den gleichen Ton hin, zumindest so nahe das es Mix nicht herauszuhören war. und die Saiten halten immer noch... :D
    (Cortez uber Rode NT1 in Focusrite Penta)

    b) einen Bass der nur selten gespielt wird (halt für Gitarristen die 10 Gits und einen Bass runstehen haben) :D

    cheers,

    SBL
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.04.04   #11
    wenn dir die Saiten so gut gefallen, dann investier das Geld! Ich weiß jetzt nicht wie teuer dein Gitarre ist und wie viel Geld dir zur Verfügung steht, allerdings wirst Du bei billigeren Saiten wahrscheinlich immer das Gefühl haben das die nicht schlecht klinegn würden und mies bespielbar wären, weil Du ja eigentlich die Elixier haben wolltest!

    Also investier das Geld, und beruig dein Gewissen damit das die Elixier dafür länger halten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping