Welche Subwoofer für PA-Erweiterung?

von Guitar-Mike, 30.11.05.

  1. Guitar-Mike

    Guitar-Mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.05   #1
    Hallo zusammen!
    Ich stöbere schon einige Zeit in dem Forum hier und habe nun auch mal eine Frage an Euch. Ich hoffe Ihr habe ein paar gute Tips für mich.:rolleyes:

    Ich spiele in einer Rock/Pop Coverband in der meist üblichen Besetzung mit mehrstimmigen Gesang, 2 Git, Keys, Bass und Drums.
    Wir haben 2 PA-Boxen von Erik (kennt die Firma jemand?) mit 15" LS + Hochtöner (genaues über den weiss ich grad nicht). Es sind Passiv-Boxen, die wir über eine 2*350W - Endstufe betreiben.
    Bisher hat dies auch meist für unsere Auftritte gereicht, aber nun haben wir uns überlegt, erst mal einen Subwoofer und später dann evtl .einen zweiten zu kaufen, um damit die Soundqualität grade im Bassbereich zu verbessern.

    Beim Umhersuchen sind wir auf den dB Sub 15 gestossen, der vom Preis her passen würde und der ja auch eine eingebaute Frequenzweiche besitzt, so dass wir keine Frequenzweiche extra kaufen müssten.
    Habt Ihr mit diesem Sub schon Erfahrungen gemacht? Macht ein 15" Subwoofer bei Tops, die auch 15" Lautsprecher besitzen, überhaupt Sinn?
    Habt Ihr vielleicht noch Ideen für andere passende Subwoofer, die so halbwegs in der gleichen Preisklasse liegen (<1000 Euronen)?
    Es sollten schon aktive Subwoofer sein, da wir nicht noch eine Endstufe im Rack brauchen können, und es sollten nicht grade Riesenklötze sein, für die man die halbe Band zum Schleppen braucht und die in unsere PKWs passen müssen.

    Würde mich freuen etwas von Euch zu hören!
    Danke und viele Grüße
    Michael
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 30.11.05   #2
    wenn ihr Tops mit 15ern habt, dann macht ein 15er Sub nicht wirklich Sinn. Das ist natürlich nur eine allgemein gültige Faustregel und wäre im speziellen Fall zu prüfen (Erik-Tops????)

    Ich würde euch zu diesem hier raten (bei uns selbst im Einsatz):
    http://www.musik-service.de/Lautspr...tage-Opera-61-18-Aktivbox-prx395501321de.aspx

    Ihr könnt aktiv abtrennen, per XLR-Kabel an eurem Amp übergeben und die Tops weiterhin Stereo betreiben. Funktioniert mit 1 oder mit 2 Subs - je nach Geldbeutel und Lokation.
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 30.11.05   #3
    Hi Michel,
    mit dem Sub15 hat sich "db" nicht gerade mit Ruhm bekleckert, weder klanglich noch vom max. möglichen erzielbaren Druck kann sie überzeugen, ... leider. :(
    Zum einen liegt es daran das es sich um Sub nach dem Bandpass Prinzip handelt, das prinzipbedingt von Haus aus ein sehr eigenwilliges Klangbild erzeugt, und zum anderen vermute ich das das Submodul sehr schnell an seine Leistungsgrenze kommt.

    Einen anderen aktiv Sub kann ich dir z.Zt. für unter 1000,- EUR leider nicht empfehlen, sorry.
    Bei passiven Sub´s sieht es anders aus, da gibt es schon so einige, die erheblich besser und leistungsfähiger sind !
     
  4. Guitar-Mike

    Guitar-Mike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #4
    Ui, sieht es denn bei Subs <1000 Euro wirklich so schlecht aus, Paul? Das mit dem Bandpass bei den dB Sub15 habe ich auch schon gelesen. Dort ist also der Frequenzbereich eingeschränkter wie bei einer Bassreflexbox, wenn ich es richtig verstanden habe. Vermutlich müsste man das dann einfach vorher mal ausprobieren.
    Und wie ist es mit der von Harry vorgeschlagenen dB Box?

    @Harry: ich habe noch ein Bild von unseren Tops gefunden. So sehen also Erik-Boxen aus... :D
    [​IMG]

    Vielleicht hat ja jemand anders schon mal Bekanntschaft mit den Boxen gemacht. Täte mich mal interessieren. Sie machen zumindest nicht den Eindruck als seien es Billig-Teile.

    Grüßle
    Michael
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.12.05   #5
    dass es immer für noch mehr Geld immer noch besseres gibt, das ist so klar als dass der Papst nie eine evangelische Messe hält.
    Wir haben in der einen Band 2 Eliminator Bandpass-Subs. Die machen dort ihren Job, weil es handelt sich um keine Rockmusik, wo unendlich Druck gebraucht wird. Die klingen sauber und runden das Klangbild hervorragend ab. In der anderen Band benutzen wir die aktiven 18er von db. Die machen mit 2 Stück bei Lokationen bis 200 Leuten schönen Druck ohne zu wummern. Auch bei Rock. Deutlich besser als die Elis.
    Es vergeht kaum eine Veranstaltung, ohne dass Musiker zu uns herkommen und wissen möchten was das jetzt für eine Anlage ist. Aber nicht deshalb weils schlecht klingt.
    Ich würd auch gern noch mehr Geld für noch besseren Sound ausgeben. Die Frage ist: merkt das das Publikum? Ist ein Veranstalter bereit, deswegen eine höhere Gage zu bezahlen? Wird sind mitnichten Profis und es muss sich alles in einem vernünftigen und relativen Rahmen bewegen.
     
  6. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 04.12.05   #6

    lass Dich nicht von Paul nervös machen. Harry hat recht! Und Paul läuft grün an wenn er Aktivbox hört oder Bandpass - nur, warum haben denn alle Hersteller Bandpass-Bässe im aktuellen Angebot???
     
  7. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 04.12.05   #7
    Hm, die Diskussion hatten wir frueher oft. Da will einer bloss eine kleine Anlage und nach 2 Seiten im Thread endet man bei 8 Basshoernern pro seite und mindestens 16kw Amping :)

    Ist natuerlich Quatsch und nachdem wir alle mit unseren Anlagen finanziell baden gegangen sind, endeten wir jetzt auch bei BR und BP Boxen. Den in der DB Box verbauten Speaker kenn ich ganz gut. Der kann durchaus Druck machen, klirrt aber auch recht stark. Das lässt ihn subjektiv noch lauter erscheinen, ob einem der Klang gefaellt muss man selbst entscheiden. Was nicht heisst, dass er schlecht ist. Wir haben die zu Dutzenden verbastelt.

    Ansonsten ist der Verkaufspreis der Box ein Hit. Koennte ich zu dem Preis nicht mal selbst bauen, weil die Einzelteile im VK teurer kämen.
    Wuerd ich also auch zuschlagen.

    cu
    martin
     
  8. Guitar-Mike

    Guitar-Mike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #8
    Hallo Leute,

    danke für eure Meinungen! Wir werden uns jetzt wohl erst mal so eine dB Sub 15 zulegen und es damit probieren. Wenn sie gut ist, später wohl auch mal eine zweite.
    Ende Januar haben wir unseren nächsten Auftritt, mal sehen ob sich ein Unterschied bemerkbar macht.

    So weit werden wir wohl nicht gehen... :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping