Welche Tages- Wochenzeitung bevorzugt ihr? Warum?

von bayerman, 01.11.07.

  1. bayerman

    bayerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Hallo Musiker-Board Gemeinde!!!
    Mich würde interessieren welche Tages- Wochenzeitung Ihr lest!!

    Ich lese die Oberbayrisches Volks Blatt (Lokalzeitung) und die SZ als Wochenend-Abo für die Allgemeinbildung, allerdings gefällt mir "Die Zeit" immer besser!

    Grüße,
    bayerman
     
  2. FABiAN-

    FABiAN- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    77
    Ort:
    AC/DA
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    1.363
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Hab mehrere Tageszeitungen ausprobiert. Mitlerweile bin ich bei der Frankfurter Rundschau hängen geblieben. Kostet für mich als Schüler nur 17,75 EUR pro Monat und erscheint im genialen Tabloidformat. Lässt sich daher sehr entspannt lesen. Die Berichterstattung finde ich sehr gut, wobei man das von eigentlich von jeder großen deutschen Tageszeitung erwarten kann. Für mich außerdem gut ist, dass es einen kleinen Regionalteil gibt, der sich dann, in meinem Fall, mit Themen aus dem südlichen Rhein-Main Gebiet befasst. Es gibt aber unterschiedliche Regionalausgaben.
     
  3. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 01.11.07   #3
    ich les auch ab und zu die zeit, die mir eigentlich ganz gut gefällt. schön ausführlich, aber manchmal auch etwas zu langwierig zu lesen.

    zusätzlich les ich jeden tag noch unseren berliner tagesspiegel. eine politisch recht "mittige" zeitung, mit manchmal leichten tendenzen in beide richtungen. leider nimmt das niveau der artikel in letzter zeit etwas ab.. bin irgendwie nicht der einzige der das so sieht. ansonsten aber super.

    in der schule liegen öfter mal zeitungen aus die ich in meinen freistunden gern lese (interessanter als deutschhausaufgaben zB :D ).
    berliner zeitung, faz und süddeutsche sind das. berliner ist nicht so mein fall, faz und süddeutsche find ich aber recht gelungen.

    mich interessieren eigentlich nur "wirtschaft", "wissenschaft" und "politik". in den berliner lokalteil schau ich auch gern mal rein, aber auf so sachen wie kultur, vermischtes und insbesondere sport (ich mach gern sport, aber mehr auch nicht) und medien (ich schau zB fast nie in den fernseher) leg ich nicht so viel wert...

    Edith fragt, ob die berliner hier das mit dem leicht sinkenden niveau im tagesspiegel auch so sehen!
     
  4. Cursechen

    Cursechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 01.11.07   #4
    Ich lese täglich die NRZ und ab und zu die Zeit meines Vaters (wenn er sie mal los lässt xD).
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.11.07   #5
    FAZ und/oder TAZ


    FAZ für halbwegs solide information,
    TAZ zum lachen und und ärgern und um das linke gewissen zu beruhigen


    Spiegel ohnehin....

    titanic.... hab ich schon ewig aboniert ;) damit ich auch mal eine zeitung ernst nehmen kann die ich lese :p ^^
     
  6. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 02.11.07   #6
    Der SPIEGEL ist immer noch die beste Mischung aus Anspruch, Bildung und unterhaltsamer Schreibe.

    Ansonsten: Die Zeit.
     
  7. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 02.11.07   #7
    ja, es geht bergab mit dem tagesspiegel. wirklich gut war er nie, aber ab und zu konnte man den schon lesen, jetzt findet man immer mehr neoliberale gülle und das auch noch in einem verdammt schlechtem stil.

    bei der zeit habe ich das gefühl, dass sie von realitätsfernen, ca. 105 jahre alten oberstudienräten geschrieben wird, die monatelang in ihrem elfenbeinturm vor sich hin sterben. die art von strebermenschen, die man in der schule immer gehasst hat, was die sich manchmal anmaßen zu schreiben. 30 jährige karrierejournalisten, die nie eine sekunde ihres lebens sich darüber sorgen mussten, wo sie die nächste malzeit herbekommen, schreiben über berliner problemkieze und das "präkariat". 100% arroganz!
    manchmal gibt es trotzdem interessante artikel...

    spiegel geht eigentlich immer noch, spiegel-online dagegen ein höllenloch. nur die spiegeltitelbilder: entweder nackte frauen oder adolf...

    springer-verlag: bild, bz, mopo, welt, welt-kompakt...naja, kein kommentar...

    berliner zeitung: naja, nicht unbedingt das niveau-blatt!

    faz: siehe zeit+penetranten geschichtsrevisionistischen einschlag, manchmal fragt man sich, ob da nicht irgendwelche ehemaligen nazis die artikel schreiben...manche analysen sind wiederum ganz interessant

    taz: leider zur berlin-mitte trendzeitung verkommen. gelegentlich gute artikel.

    haha, naja, ich lese zur zeit keine zeitung richtig, aber für mich gibt es die perfekte auch nicht. um auf dem laufenden zu bleiben, sind sie vielleicht ganz praktisch, aber alle zeitungen sind mit vorsicht zu genießen,
     
  8. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 02.11.07   #8
    ich lese unser tägliches regionales "käseblatt". da sie nich besonders dich beschränkt sich dir redaktion lediglich auf wichtige sachen und man bekommt sie innerhalb von ner viertelstunde durch und ist dann gut informiert (man muss ja nich alles lesen ^^).

    an wochenenden kommt manchmal das hamburger abendblatt zu uns, was dann schon eher in richtung niveau geht, was ich aber auch gerne lese

    EDIT: 200er post :D
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.11.07   #9
    Mein Mitbewohener hat die SZ abonniert, wo dann die ganze WG dran teilhaben kann (außer mit holt sie eh keiner morgens aus dem briefkasten, ich brauche aber Zeitfung zum Frühstück :)). Gefällt mir so als Tageszeitung sehr gut. Die taz ist mir irgendwieo zu links... auf eine unangenehme Art und Weise :D
    Als Wochenzeitung bekommen wir die Zeit. Ist immer noch mein Favorit. Die Inhalte treffen genau mein Interesse, die Berichterstatung ist seriös und dennoch angenehm persönlich und nicht zu steif.
    Nachteil bei beiden Zeitungen: Sie sind etwas groß. Nervt ein bischen, wenn man mit mehreren Leuten am Frühstückstisch sitzt oder mit der Bahn fährt.
     
  10. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 02.11.07   #10
    F.A.Z.

    Ganz definitiv. Für mich bieten die Artikel noch am meisten Differenzierungen und weisen weniger Einschläge von meinungsmachenden Schemata auf.
     
  11. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 02.11.07   #11
    ganz klar BILD.
    Keine zeitung schafft mehr unterhaltung als die Bild :D
    Die information aus dem täglichen Leben krieg ich meist aus unserer Lokalzeitung Stader Tageblatt, oder Fernsehen. Groß zeitung lese ich eigentlich aber nicht.
     
  12. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 02.11.07   #12
    Ich muss zugeben ich bin auch kein großer Zeitungsleser.
    Wir hatten im Deutschunterricht mal so ein Projekt wo wir mehrere Wochenlang kostenlos "die Zeit" zu lesen bekamen...ganz ehrlich, ohne evtl Zeit-Leser beleidigen zu wollen, ich fand es eine Zumutung. Irgendwie wirkt das ganze für mich wie so richtig pseudo-intelektuelle Unterhaltung für Gymnasiallehrer (Um das klar zu stellen ich habe nichts gegen niveauvolle Unterhaltung, mein Beitrag bezieht sich speziell auf "Die Zeit")
     
  13. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 02.11.07   #13
    Eventuell kommt es noch - eventuell nicht.
     
  14. mr.bassinyoface

    mr.bassinyoface Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 02.11.07   #14
    Ich lese kaum Zeitung...manchmal BILD wenn ich sie irgendwo finde...Klar, ich glaube nix was da drin steht, aber es unterhält mich^^....
    Ich kann irgendwie bei kaum einer Zeitung hängen bleiben, wiel mich Politik und Wirtschaft einfach nicht interessiert...

    @ Bassistenschwein: Ich glaub wir Basser sind die am wenigsten intellektuellen, kann das sein?:D
     
  15. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 03.11.07   #15
    Hi,

    ich lese hauptsächlich online Zeitung und da lese ich Spiegel Online, Tagesschau.de, Tagesspiegel.de, Taz.de und Telepolis.

    Auf dem Papier bevorzuge ich die Taz. Haben meine Eltern abonniert, allein die Wahrheit ist es wert. Gute Artikel, bessere Titelthemen als anderswo.

    Der Tagesspiegel ist mir nichts halbes und nichts ganzes.

    Ich glaube nicht an Wochenzeitungen.

    Es grüßt
    Django
     
  16. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 03.11.07   #16
    Sehe ich so ähnlich, wobei ich den Teil mit den Gymnasiallehrern streichen würde. "Zeit"-Artikel neigen aber schon zu einer gewissen Überheblichkeit, außerdem ist der Feuilletonteil für mich als eher an moderner Unterhaltung interessiertem Menschen eher uninteressant. Manchmal, gerade bei längeren Zugfahrten, ist aber auch die "Zeit" mal einen Blick wert.

    Bis vor nicht allzu langer Zeit habe ich regelmäßig den SPIEGEL gelesen, mittlerweile geht er mir aber sowas von auf meine Spermienkanister ... Wenn man einfach nur solide Fakten haben will, kann man den SPIEGEL getrost links (haha) liegen lassen, fast jeder Artikel ist durch die ideologische Brille betrachtet. Nicht so extrem wie bei der "taz" natürlich, aber für mich trotzdem zu anstrengend. Wenn ich die Meinung eines SPIEGEL-Autors zu einem bestimmten Thema hören möchte, schreibe ich ihm meinetwegen eine Mail, sein Magazin kaufe ich dafür bestimmt nicht.

    Mittlerweile kaufe ich mir nur ab und an mal die "Lübecker Nachrichten" für lokale Informationen, wobei das ein so unglaubliches Käseblatt ist, dass die Klatschspalte "Hannoversche Allgemeine" schon fast mehr Niveau besitzt.
     
  17. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.11.07   #17
    ich kaufe mir meist gar keine zeitung, denn da steht so viel drin, dass man es teilweise nicht schafft alles zu lesen und dafür ist mir das Geld zu schade.
    Dafür lese ich mir bei telepolis http://www.heise.de/tp/ mein wissen an. am rechner ist man so oder so irgendwann am tag und dort kann man auch den einen oder anderen artikel überspringen.
    und zum zweiten weil telepolis -meiner meinung nach- ein sehr weites gebiet abdeckt. also egal ob wissenschaft, technik oder politik, oder oder....
    der nachteil an der ganzen sache ist, dass der regionale teil fast komplett wegfällt und (für mich eigentlich ein vorteil) dass der sportteil fehlt...
     
  18. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 05.11.07   #18
    Ahh ein Telepolis Leser, da sind wirkloch sehr gute Artikel bei.

    Es grüßt
    Django
     
  19. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 06.11.07   #19
    findest du wirklich das der spiegel zu links ist?ich habe aus genau den gegenteiligen gründen aufgehört ihn zu lesen...die sin mir viel zu sehr auf den neoliberalen zug aufgesprungen,wie sich da zum teil über streikende oder hartz4 montagsdemos lustig gemacht wurde fand ich wirklich wiederlich.

    das mit der meinung stimmt sicherlich,nur empfinde ich ihn mitlerweile eher fdpanhänger unterwandert...ich hab ihn aber auch schon ne weile nicht mehr gelesen,ich glaube seit mitte '05 aber von etwa 98 an bis dahin regelmäßig. von daher glaube ich schon das beurteilen zu können.
     
  20. Wiesengrund

    Wiesengrund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    295
    Erstellt: 06.11.07   #20
    die vermutlich einzigste liberale zeitung die zumindest vor groben fehlschlägen gefeit ist, und zwar die financial times.
    zumindest dann wenn ich dazu komme.