welche tonart soll ich wählen :D

von Armin, 20.12.04.

  1. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.12.04   #1
    hi,

    wenn man lieder nachspielt merkt man sofort, dass, wenn man die falsche tonart wählt, das lied nicht mehr richtig klingt. Man erkennt es zwar, aber es fehlt noch was - die songs gehen erst in der originaltonart richtig ab.

    wenn ich aber selbst ein lied schreibe, kann man da sagen dass bestimmte tonarten besonders geeignet sind?
    Bitte nicht sofort denken: "Ist der krank oder was?" - transponiert mal ein paar songs und hört euch das an, ist wirklich anders?


    Wie entscheidet ihr, in welchen tonart euer song stehen soll??
     
  2. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.12.04   #2
    Jaaaa.... ich entscheide mich immer, ob es gut klingt oder nicht :D :D

    Aber.... es gibt auch eine Überischt düber die Charakteritisk der verschiedenen Tonarten:

    DUR-TONARTEN

    C - Dur ernst, aber dumpf und trübe

    Cis weniger trübe und hervorstechender

    Des majestätisch

    D heiter, lärmend, etwas gewöhnlich

    Dis dumpf

    Es majestätisch

    E glänzend, prachtvoll, edel

    F markig, kräftig

    Fis glänzend, einschneidend

    Ges weniger glänzend, zarter

    G ziemlich heiter, doch etwas gewöhnlich

    Gis dumpf, aber edel

    As sanft, verschleiert, sehr edel

    A glänzend, vornehm, freudig

    B edel, aber ohne Glanz

    H edel, hellklingend, strahlend

    Ces edel, aber wenig hellklingend




    MOLL-TONARTEN

    c - moll düster, wenig hellklingend

    cis tragisch, hellklingend, vornehm

    des düster, wenig hellklingend

    d kläglich, hellklingend, etwas gewöhnlich

    dis dumpf

    es sehr trübe und traurig

    e schreiend, gewöhnlich

    f wenig hellklingend, düster, heftig

    fis tragisch, hellklingend, einschneidend

    g schwermütig, ziemlich hellklingend, sanft

    gis wenig hellklingend, traurig, vornehm

    as sehr dumpf, traurig, aber edel

    a ziemlich hellklingend, sanft traurig, ziemlich edel

    b düster, dumpf, rauh, aber edel

    h sehr hellklingend, wild herbe, unfreundlich, heftig


    Vielleicht hilft es dir ja weiter.... :D

    Gruß
    Chris
     
  3. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.12.04   #3
    jaaa genau das. Super :)

    wo hast du das her? gibts dort noch mehr?
     
  4. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.12.04   #4
    "Die [...] Übersicht geht auf die Instrumentationslehre H[ector]. Berlioz' zurück und umschreibt den Charakter der Tonarten im Hinblick auf die Violine."

    http://www.gak-speyer.de/archive/musik/theorie/mu_0726-60.htm

    Einfach ma nach dem guten Hector bei Google suchen. :-) www.hbelioz.com hat zum Beispiel große Teile seiner Werke in englischer Übersetzung zum freien Angucken.
     
  5. reiserso

    reiserso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.12.04   #5
    hi, stimmt schon, daß viele songs erst in der originaltonart abgehen. Allerdings, da ich gerne zum Gitarrespielen singe, komme ich ums transponieren nicht drumrum. Habe mir früher, als ich das Transponieren noch nicht kannte, mit den Songs teilweise ziemlich einen abgebrochen, teilweise hörten sie sich mit Gesang echt sch.... an, weil ich mit der Stimme nicht passend zu den Akkorden oder zur Melodie lag. Mittlerweile ist mir wichtig, daß sich die Songs stimmig anhören. Ist dann vielleicht nicht das Original, für mich läßts sich besser singen und macht dann auch mehr Spaß.
     
  6. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.12.04   #6
    jo ist klar, auch wenn instumente dabei sind, die nicht alle töne spielen können (blockflöte , triangel) kommt man nicht drumrum ;)

    aber wos geht, sollte man es original spielen... und mir gings sowieso ums Liederschreiben...
     
Die Seite wird geladen...