Welchen Kopfhörer

von X-el66, 12.05.07.

  1. X-el66

    X-el66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #1
    Hmm auf gefahr hin hier im falschen Forum zu posten hätt ich jetz doch mal ne frage...

    Ich besitze das Zoom mrs-8 und bin schlichtweg begeistert davon. Nun spiele ich mit dem gedanken mir einen kopfhörer zu kaufen, da ich auch mal gerne nachts recorden würde, meine mitbewohner sich aber momentan noch stark darüber beschweren:p( rec hängt an der hifi anlage). Des weiteren möchte ich den kopfhörer für meinen vox ad30vt benutzen, um selbigen lautstärkeproblem aus dem Weg zu gehn...

    Meine Fragen also,
    -welche kopfhörer sind
    geeignet um den sound des amps bzw des multitrackers gut rüberzubringen?
    - was für ne art kopfhörer brauch ich? (halboffen, geschlossen etc?)
    - was kostet mich der spaß? wie weit komm ich beispielsweise mit 60-70€?

    danke schon mal im vorraus

    x-el
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.05.07   #2
    Hi und Hallo.

    Ich würde dir halboffen Kopfhörer empfehlen. Sie entwickeln nicht so eine hohe Wärme und Druck auf dem Ohr. Je nachdem wie hochwertig du arbeitest, liegt es eigentlich bei dir ob du zu richtigen Recording Kopfhörern greifst, oder zu der billigen Variante, den Hifi Kopfhörern.

    Ich empfehle jetzt erst mal nur einen, da ich eher zu probehören raten würde.

    http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-AKG-K-141-Studio-prx395534165de.aspx (etwas mehr als 70 €, aber dafür gut)
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.089
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 13.05.07   #3
    Hallo, x-el,

    das ist wie bei Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber... Grundsätzlich gibt's offene, halboffene und geschlossene Hörer. Zum Recorden ist eigentlich ein geschlossener zu empfehlen, da die Gefahr des Übersprechens des Kopfhörersignals in das Gesangsmikro geringer ist. Zum "normalen" Hören an der HiFi-Anlage ist dagegen oft ein offener Hörer angenehmer - da wirkt der Klang nicht sooo sehr "auf den Kopf gepfropft" (Stichwort: Im-Kopf-Lokalisation... ). Der oben empfohlene AKG K141 ist ein absoluter Studio-Standard. Wem die ohraufliegende Bauweise nicht liegt, könnte noch zum AKG 240 greifen. Der liegt allerdings auch schon wieder etwas über Deinem Wunschbudget.
    Dort hineinpassen würde der Superlux HD660. Der ist im Klang auch dem deutlich teureren Beyerdynamic DT770 (übrigens ein ganz ausgezeichneter Hörer) recht ähnlich. Ebenfalls über Deiner Preisvorstellung, aber sehr gut: Der Sennheiser HD25.
    Und jetzt nochmal kurzgefaßt: Im Bereich bis 70 € halte ich es für schwierig, etwas wirklich rundum gutes im Kopfhörer-Sektor zu kriegen. Die meisten üblichen Verdächtigen, wie AKG, Sennheiser oder Beyerdynamic tummeln sich in höheren Preisregionen. Allerdings bekommst Du hier auch besseren Klang - und sicher auch nicht ganz unwichtig: Die bessere Verarbeitung. Vielleicht nimmst Du Dir mal eine CD mit Musik, die Du gut kennst, und gehst mal in ein Musikgeschäft, um einige Hörer zu testen, vor allem auch bezüglich des Tragekomforts (nicht jeder Hörer paßt auf jeden Kopf, und stundenlanges Arbeiten mit drückendem Kopfhörer ist eine Qual...).

    Viel Spaß beim Auswählen, viele Grüße
    Klaus
     
  4. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 14.05.07   #4
    Wie willst Du denn aufnehmen? Nur Gitarre über die internen FX des Zoom, oder auch mal Gesang o.ä. über Mic?
    Bei ersterem hast Du das Problem mit evtl. Übersprechen des Kopfhörersound ins Mic sowieso nicht, da kannst Du getrost zu einem m.M. deutlich komfortableren halboffenen System greifen. Bei letzterem wäre dagegen ein geschlossener Kopfhörer Pflicht, sonst hast Du u.U. immer das Kopfhörersignal noch leicht mit auf der Aufmnahme ...

    Bei den halboffenen Systemen wär' der AKG K141 auch mein Tip, finde ihn sehr neutral, aber auch angenehm vom Klang. Aber um's Anhören wirst Du nicht rumkommen, hier empfindet & hört wirklich jeder anders ...
     
  5. Mike W.

    Mike W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 15.05.07   #5
    Ich benutze einen Beyer DT770-Pro, unglaublicher Klang. Es gibt Leute, die finden den Bass etwas zuviel, nicht linear genug. Diese Ansicht teile ich persönlich jedoch nicht. Er löst unglaublich gut auf. Leider ist er doppelt so teuer, wie Dein Budget.

    Mein Tipp daher: Probehören von mehreren Kopfhörern und mit einer guten Referenz vergleichen (z.B. og. Teil) und den nehmen, der ins Budget passt und Deiner Meinung nach akzeptabel klingt.

    Gruss Mike
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.05.07   #6
    Find ich aber auch. So eine leichte Badewanne ist schon drin. Wo ich dir recht gebe, ist die unglaublich gute Auflösung. Das ist schon der Hammer und ich überleg auch schon.
     
Die Seite wird geladen...

mapping