Welchen Output am E-Piano nutzen?

von kawasi, 12.11.05.

  1. kawasi

    kawasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    12.11.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.05   #1
    Hallo

    In Sachen Audioverkabelung bin ich recht unerfahren.
    Mir geht es nur darum welchen Output ihr an einem E-Piano nutzen würdet?
    Also ich habe das KORG SP 200 und habe den Verstärker zur Zeit an dem normalen Kopfhörerklinkenstecker angeschlossen.
    Ist das OK oder sollte man die daneben befindlichen zwei L/R Stereooutputs nutzen?
    Und wenn ja, mit was für einem Kabel?
    Das ist doch kein Chinch oder?

    Viele Grüße
    Kawasi
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 12.11.05   #2
    Ja, man sollte die "L/R"-Anschlüsse nutzen. Da hinein kommen Instrumentenkabel mit 6,3mm-Mono(!)klinke (also kein Cinch, gibt aber Adapter von einem zum anderen). Zum Vergleich, dein Kopfhörer hat 'ne Stereoklinke.

    Gruß,
    Jay
     
  3. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.11.05   #3
    Nur mal so nebenbei...
    An was für nen Eingang willst du denn an deinem Amp?
    Stereoklinke, Doppelcinch,...???
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 16.11.05   #4
    normalerweise haben amps ja entweder 1 (mono) oder 2 (stereo) mono-klinken-eingänge (combos, viele monitore und auch endstufen) oder eben 1 od. 2 XLR (andere endstufen)
    naja und halt die "normale" pc-soundkarte mit 3,5mm-stereoklinke

    cinch ist da eigentlich garnicht gebräuchlich soweit ich weiß...
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.11.05   #5
    Dann sieh Dir mal das P 140 von Yamaha genauer an :D

    @kawasi: Den Kopfhörerausgang als Line Out zu benutzen, das ist ein gewagtes Spiel. Der ist für relativ hohe Impedanzen gedacht.
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 16.11.05   #6
    naja, damit haben sie ja auch eine ziemliche unfähigkeit was die konzeption angeht bewiesen...
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 16.11.05   #7
    @Sticks: Kopfhörerausgang mit hochohmiger Impedanz? Ich glaub, da machst Du kawasi unnütz Angst, bis unter hundert Ohm schaffen das doch die meisten problemlos, oder?
    Aber L/R-Ausgang ist definitiv besser.
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.11.05   #8
    Mahlzeit,

    naja, sagen wir mal so: Neuerdings ist es ja auch in geworden, sich aus Preisgründen ein Stage Piano statt so einem Holzkasten E Piano dahinzustellen.

    In so fern sind die Cinchanschlüsse für die Stereoanlage ja nicht mal verkehrt. Das ist beim P80/P90 ja schön gelöst, wo beide Möglichkeiten direkt nebeneinander liegen.

    Gruß
     
  9. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.11.05   #9
    Naja, ich hab mein MP4 per 2xCinch-->2x6,3mm Mono-Klinke - Kabel an der Stereo hängen, das ist auch kein Problem, aber die Frage ist ja, was Kawasi für Eingänge an seinem Amp hat(siehe oben ;))
     
  10. rs-az6

    rs-az6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #10
    Also meine günstigen kopfhörer hatten immer 32 ohm.
    Gibt es geräte für die das zu wenig ist?
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.11.05   #11
    Jep! Der Behringer 4kanal-KH-Verstärker hatte mal (inzwischen haben sie's korr.) 100-Ohm (und darüber) -Ausgänge. Angeblich (Gerücht) gab es bei Usern Probleme, KH's durchgeknallt, Gehörschäden...), deshalb sind die aktuellen KH-verstärker (Powerplay Pro XL HA 4700) für Impedanzen >= 8 Ohm ausgelegt.
    Übrigens, ohne werbung machen zu wollen;) , bin ich mit dem Teil sehr zufrieden, man darf ihn nur nicht in unmittelbarer Nähe des PC-Towers aufstellen, die Abschirmung ist nicht ganz dicht. Allerdings ist ein PC auch ein extremer Störsender :D ...

    Aber, rs-az6, das geht hier in diesem Thread schon so ziemlich OT... Thema KH und Verstärker dazu gehören mehr in das Forum Technik oder so...

    Edit: So einfach ist das gar nicht mit der SuFu, gib Technik ein und du landest bei den Gitarren.. also eher Richtung PA, naja?!...
     
Die Seite wird geladen...

mapping