welchen synth?

von profpaule, 22.11.06.

  1. profpaule

    profpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    21.02.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -17
    Erstellt: 22.11.06   #1
    hiho,

    ich will mir demnächst einen synthesizer zulegen (wäre ein schönes weihnachtsgeschenk, von mir, an mich ^^) jetzt ist die frage, welcher da wohl am besten für mich geeignet wäre. ich habe vorerst den korg microx, microkorg und den juno d von roland ins auge gefasst. (eher die modelle von korg, roland antwortet nicht auf meine mail: der support ist mir sehr wichtig)
    braucht man einen vocoder WIRKLICH, oder ist das nur eine spielerei für die langeweile? ich habe mir bereits einen kostenlosen software vocoder runtergeladen und bin enttäuscht. die tastaturgröße ist eher nebensächlich, genauso wie der preis. da ich ein absoluter newbie bin, was synths angeht, habe ich noch fragen zu den einzelnen geräten.

    der microX hat ja einen sampler rom speicher. das heißt, da sind jetzt aufnahmen in einen kleinen chip eingebrannt, die man verzerren kann, oder wie?
    in wie fern kann man die dann noch anpassen?
    die potis, mit denen man den klang dann auch noch verändern kann, bei denen kann man doch unmöglich die einstellung speichern, oder wie geht das?
    2-fach multitimbralität, das heißt, dass, wenn ich auf taste x drücke, sound a erklingt und bei taste y hört man dann sound b, oder erklingen beide klänge zusammen ?

    ich will mir nicht jedes jahr ein neues gerät zulegen, deswegen: wenn schon, denn schon! am liebsten würde ich richtig schöne synthetische sounds benutzen, das spricht für den microkorg, aber der microx kann sowas doch auch, liege ich da richtig?


    das wars erstmal!
    profpaule
     
Die Seite wird geladen...

mapping