Welcher Amp für 80er? Sound

von Metalröhre, 04.08.05.

  1. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #1
    Alle Jahre wieder macht man sich Gedanken über einen neuen Amp, ich zumindest. Mein Engl Screamer ist wirklich toll, die Zerre fätt aber nicht das was ich endgültig haben will.

    Sound1
    Sound2
    Sound3

    Die Files sind von meinem Lieblingsgitarristen Troy Stetina. Der Sound klingt natürlich sehr Marshallig (Ist ein jcm800+boss overdrive). Jedoch ist mir die Geschichte mit einem jcm800 zu kompliziert da imo der erst ab gewissen Lautstärken wirklich brauchbar ist.

    Ich hatte auch mal einen DSL50, aber da kam auch nicht das raus was ich will.
    Was ich mir jetzt vorstellen könnte wäre ein Peavey 6505(+) und ein Laney VH100R.
    Die Peavey Zerre ist natürlich sehr übel und auch für fette Riffs zu gebrauchen.
    Hat den der Laney auch wirklich genug Zerre oder eher Marshall Niveau?(Ausgenommen Jmp-1 und MF).

    Vielleicht kann mir ja einer meine Soundvorstellungen aus dem Peavey/Laney Lager bestätigen und mir weitere Vorschläge für einen Amp machen. Aber bitte keine Prestigemarken ala Diezel, Bogner etc. ;)

    Greets Röhre
     
  2. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 04.08.05   #2
    also den peavey hab ich leider noch nich angetestet, aber zum laney:
    Der Klang ist schon wirklich zerrig, mit dem laney haste eigentlich ein allround monster.
    aber ischerlihc wirst du mit keinem anderen amp (modeller ausgenommen... wobei die normalerweise auch bescheiden klingen) genau den klang eines wiedere anderen hinkriegen.
    aber der laney geht schon in die richtung. aber nich vergessen: antesten!
    unds marhsall bezweifle ic hdoch sehr stark, da laney nen sehr englischen touch im klang hat
    CHriss
     
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 04.08.05   #3
    Hi,


    hm, um ehrlich zu sein finde ich den Sound an sich nicht besonders schwer zu imitieren. Das ist ein typischer Marshall Sound mit recht wenig Gain. Sollte aus jedem DSL problemlos rauszubekommen sein.

    ABER: was das so besonders macht, ist halt dass der Sound leider aus seinen Fingern kommt, sprich der hats halt einfach drauf. Da hilf weniger ein neuer Amp als schlichtweg üben, üben, üben. :o

    Mit nem Peavy würde ich mir da schwer tun... dann eher der Laney, aber der DSL sollte den Sound eigentlich gut treffen. Evtl ne Greenback Box drunter und wie gesagt ganz wenig Gain! Malmsteen klingt live ähnlich (aber halt Strat mit Single Coils). Wenn der nen offenen Chord spielt klingt der wirklich fast clean.

    Gruß Chris
     
  4. Uwenberger

    Uwenberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    12.02.11
    Beiträge:
    185
    Ort:
    datt bergische Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.08.05   #4
    Habe mir die Beispiele angehört.

    Der Troy hat einen klaren Stil mit viel Bendings und Vibrato. Ich möchte fast wetten, dass er über viele x beliebiege Amps immer noch nach Troy Stetina klingt.

    Das soll ja nicht heißen das Du einen neuen Amp kaufen kannst wenn Du Bock drauf hast, aber allein daran würde ich das auf keinen Fall festmachen.

    Uwenberger
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #5
    Also ich finde nicht gerade das Troy mit wenig Gain spielt :eek:
    Das mit seinem Stil ist wohl war, er hats halt drauf.

    Ich würd mal gern wissen wo ich den Laney anspielen soll, die heutigen Supermarkt-Musikshops haben ja nur noch Engl Mesas und Peaveys. Das mit dem DSL kann ich nicht nachvollziehen, da klingt der jcm800 wesentlich besser, aber nicht nur weil Troy da spielt, der klingt einfach bissiger/aggressiver.

    Troy hat bei den Aufnahmen blos Hall hinzugefügt das wars.

    Btw: Wer kennt den so Bands die so einen Oldschool-Metal (80er Jahre) fabriziert?
    Ich mag seinen Stil und seine Musik sau gerne.
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    13.952
    Erstellt: 04.08.05   #6
    das beispiel3 klingt verdammt malmsteen-like und schreit förmich nach dem alten MKII-Marshall mit TS9/DOD250 :)
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #7
    Tubescreamer hat er auf alle fälle benutzt, ich hab auf der HP auch ein Bild gesehen mit jcm800 und einem noch älteren Marshall, vll. ja ein MK-II ;)
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.08.05   #8
    Ich wiederhole mal wieder meine Standardempfehlung Tech 21.
    Sehr authentischer Marshall Sound ohne Röhren.
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.08.05   #9
    Schonmal probiert mit nem zerrer für'n Clean kanal wie z.B. dem Guv? Ist die billigere Lösung wenn du den High-Gain Sound vom Screamer magst. Den bekommst du dann auch bei Lindberg oder dem Music-Shop.

    MfG
     
  10. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 04.08.05   #10
    Was hälst du hier von: http://rapidshare.de/files/3495771/Track__4.mp3.html ?
    Dabei auf die Lead Gitarre achten auch wenn es noch nicht ganz so leicht ist. :o

    Nicht mit meinem Equipment gespielt aber mit dem womit gespielt wurde bekomme ich so ziemlich jeden 80er Sound hin.
    Aber vielleicht nicht so dein Fall.
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #11
    Der Screamer ist schon verdammt HiGain, nur nicht das was ich mir so ganz vorstelle. Ich denk ein Verzerrer vorm ENGL-Clean bringt da nicht viel

    Also ich hab mir mal die Soundsamples vom PSA-1 angehört, die haben mich nicht so wirklich begeistert.
     
  12. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 04.08.05   #12

    Da muss ich ihm recht geben :great:
    Damit bekommt man wirklich ziemlich authentische Marshall SOunds hin, ansonsten halt mal wie schon vorgeschlagen nene Zerrer probieren, einfach den Screamer auf Clean oder gaaanz wenig crunch und dann mitm Tubescreamer oder so boosten :great:

    Viel Erfolg
     
  13. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #13
    Kann man auch statt Tunbescreamer ne MXR Distortion + nehmen, oder klingt die schon wieder nicht so marshallig? :)
     
  14. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 04.08.05   #14
    Hi,

    ich bleibe dabei: der hat da nicht viel Gain drauf. Wie bereits gesagt, klingt fast nach Malmsteen. Der spielt merh oder weniger nur angezerrt. Offene Chords klingen da höchstens nach Blues. Aber wenn er Solos spielt und richtig reinhaut schreit die Git los, ohne dass der Sound geändert wird! Das resultiert aus dickem Pleck mit hartem Anschlag!
    Und mit nem DSL müsste das gehen: Gain runter, Master hoch, damit er nicht komprimiert. Wichtig ist, dass das ganze "offen" klingt. Nur dann hat man die Chance die Töne und den Sound so mit Fingern und Pick zu formen wie die beiden Herren es machen.

    Wenn dir sowas gefällt: kennst du MSG? Michael Schenker Group. Tierisch geil! JCM800 mit feststehedem WhaWha und ne Flying-V. Klingt sehr gut, aber nicht ganz so offen. Aber wirklich leckere Gitarrenarrangements!

    Gruß Chris
     
  15. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 04.08.05   #15
    Dem schließ ich mich an. Mit nem DSL biste da am besten bedient. Mit nem TSL wirst du allerdings probleme bekommen da es nen wesentlich "offeneren" Sound hat. Schonmal ans DSL 50 Watt Top gedacht ? Wenn du auf Marshall Sound stehst würd ich mir gleich nen Marshall zulegen und net erst mit Laney rumprobieren - obwohl das zweifelsohne auch sehr gute Röhrenamps sind.
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 04.08.05   #16
    Lass bloß die Finger vom Guv'Nor, ich hatte das Teil mal an meinem GH50L und es klang besch***** - mehr sag ich net!
     
  17. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.08.05   #17
    Die Soundfiles waren doch blos ein kleiner Wegweißer, der Laney würde ich nehmen weil ich auch viel Gainreserven brauch. Da hat der DSL viel zu wenig Feuer unter der Haube.
     
  18. freaky04

    freaky04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.08.05   #18
    Moins....


    ähm...*räusper*...den DSL50 schonmal aufgedreht??? Ich hab den selber und finde der hat schon einiges an Zerre...selbst nen bisschen für Metal ( nen ganz kleines bisschen :D)...also ich finde der dsl hat einiges an gainreserven
     
  19. Metalröhre

    Metalröhre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.08.05   #19
    Ich hatte den immer aufgedreht, er ist halt ein Rock/Hardrock Amp. Wenn man OD2 und/oder Toneshift macht fängt der Amp an zu matschen.
    Aber für Hardrock usw. ist er sehr geil :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping