Welcher AMP lohnt sich?

von Chasey Lain, 14.10.05.

  1. Chasey Lain

    Chasey Lain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #1
    Hey hey,

    suche neuen Amp ( 30 W) , benutze momentan einen Marshall MG50CDR.

    Leide habe ich noch keine genaueren Vorstellungen was meinen zukünftigen Amp betrifft, denke jedoch über einen mesa boogie nach ...

    Was ist empfehlenswert ?
     
  2. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 14.10.05   #2
    Ok, das ist jetzt so, wie wenn du in ein Schuhgeschäft gehst und sagst du willst Schuhe...:rolleyes:
    Hier wird in jedem Post eine andere Empfehlung sein, also präzisiere dich, wenn du eine vernünftige Antwort willst.
     
  3. cockandball

    cockandball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #3
    tja, für welche musik?
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 14.10.05   #4
    Die solltest du aber haben, wenn du ne effektive Beratung willst.
    Dann scheinst du ja n Menge Geld zu haben... Wieviel ist es denn genau und welche Musik willst du damit spielen?

    MfG
     
  5. Chasey Lain

    Chasey Lain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #5
    Naja, ich habe einiges zusammen gespart. für einen mesa boogie würde es reichen, da ich ihn gebraucht von einem freund bekäme, natürlich mit rabatt (; .
    Dennoch halte ich nach -billigeren- alternativen ausschau, da ich wenig erfahrungen in sachen equibment habe.
    Ausserdem spiele ich seit einiger zeit in einer ThrashMetal Band
     
  6. Alvesang

    Alvesang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Twistringen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 14.10.05   #6
    Mesa Boogie F-30 (30 Watt Vollröhrenamp, ca. 1.400,00 €)
    Mesa Boogie Lonestar Special 1x12" (30 Watt Vollröhrenamp, ca. 2.400,00 €)
    Mesa Boogie Lonestar Special 2x12" (30 Watt Vollröhrenamp, ca. 2.600,00 €)

    Oder gleich was "Richtiges": Den Mesa Boogie Roadking Combo, 150 Watt Vollröhrenamp, für ca. 4.300,00 € zu haben.

    Ich würde allerdings eher ein Roadking-Top oder 'n Mark IV-Top und 'ne Rectifier-Box nehmen. Kommt noch wichtiger. :D
     
  7. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.10.05   #7

    warum so teuer?

    habe nen boogie dc-5, der ist absolute spitzenklasse. steht grad einer bei ebay drin
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7357639983&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1

    den gibts auch als dc-3 mit 30W und als dc-10 mit 100w. von letzterem steht der grad als 2x12er combi drin. liegt glaube ich bei € 1200,. halte ich für etwas zu teuer. den dc-5 kriegt man mit etwas glück ab €750.

    und die braten RICHTIG und können alles. hebst du dir allerdings auch nen bruch dran.
     
  8. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.10.05   #8
    Hallo,

    ob für Dreschmetal der F 30 und die beiden Lonestar die richtigen Amps sind?
    Der Bursche soll seinen Leib in einen Laden schwingen und testen...nachdem er eh nicht weiß was er will!

    Matze
     
  9. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 14.10.05   #9
    seh ich auch so! (nicht böse gemeint;))
     
  10. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 14.10.05   #10
    Den gibts schon für 3700€. :D
    Aber intressant ist das Teil wirklich. Ist auch in meine engere Auswahl gekommen, zumal man mit dem amp wirklich super Möglichkeiten hat. Besonders dass man Die endstufenröhren für jeden der Kanäle aussuchen kann find ich super! Clean 150W, Crunch mit 50W. :great: Dass da niemand vorher draufgekommen ist...
    Dann dioden oder röhrengleichrichtung für jeden kanal...Läcka!
    eigentlich waren 3000€ doch meine schmerzensgrenze...muss mal noch den diezel VH4 und H&K Triamp anspielen, dann schau ich mal, welcher mir mer zusagt...

    @topic
    Ums mal vorne weg zu sagen:
    du willst einen ordentlichen amp, nehm ich wohl an. Dann würd ich bei deinem Musikstil eher was kräftigeres nehmen.
    Transen 30W reichen sicher nicht aus um mit lautem drummer/basser mitzuhalten, und die röhrenamps die ich mit 30W kenne sind zwar laut genug, allerdings dienen die eher mit Sounds die für trashmetal unpassend sind. Die meisten 30W sind halt AC30 Klone oder doch insgesamt bluesig angehaucht, wie zB der genannte Lonestar. Denke mal bei Hardrock ist bei dem schluss.

    Auf jeden Fall würd ich zu Top und Box raten, kann man leichter später mal was austauschen. Bei modernen Amps gibt es so dermassenviele, die gut klingen, dass schlussendlich nur dein Geschmack entscheiden kann.
    Teste einfach mal ein paar engl, h&k (trilogy hat den hörproben nach doch einen sehr leckeren rhytmus sound, imho), framus cobra, randall (auch die transistor-teile müssten für deine mucke passen), marshall und all die anderen die es noch gibt. Daraus sollte sich dann schon eine gewisse soundvorstellung bilden.

    Wie schon gesagt wurde: "ich will ein paar Schuhe". ;)

    gruss
    eep
     
  11. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.10.05   #11
    ... und die röhrenamps die ich mit 30W kenne sind zwar laut genug, allerdings dienen die eher mit Sounds die für trashmetal unpassend sind. Die meisten 30W sind halt AC30 Klone oder doch insgesamt bluesig angehaucht, wie zB der genannte Lonestar. Denke mal bei Hardrock ist bei dem schluss.

    ..., h&k (trilogy hat den hörproben nach doch einen sehr leckeren rhytmus sound, imho),...

    eep[/quote]

    probier mal den dc-3. nix mit schluß bei hardrock. der hat nach dem fx-weg, direkt vor der endstufe noch nen hyperempfindlichen 5-band-eq. den kann man via wahlschalter die zuordnung vorwählen, oder in bei bedarf per fußschalter schalten.

    und der macht echt ultrazerre. wir spielen etwas kräftigeren hardrock, und bei uns krieg ich schläge ab gain-stellung 5-6 !!!

    komm vorbei und probiers aus, wenn du in der näche bist.

    ach ja, und master über 2 geht auch nicht, da fliegen dir die ohren weg...


    ... und den trilogy fand ich dagegen furchtbar. so syntetisch, klangregelung zu ineffektiv. war auf der suche nach nem dreikanäler.

    jetzt habe ichs anders gelöst.
     
  12. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 14.10.05   #12
    Wie gesagt, hab geschrieben von den amps die ich kenne und den boogie kenn ich nicht. ;)

    Bin mit meinem RubyRiot eigentlich auch zufrieden, der hat mehr als ausreichend Brett für mich. Gain zwischen 11 und 13 uhr, dann hat man genug für einen schönen rhytmus sound und lead geht auch in ordnung. Master hab ich auch och nie weiter als 2 aufgedreht.
    Und wenns mal härter sein soll hab ich ja noch mein Savage.

    wie gesagt, wenn ich mir was kauf dann entweder VH4, Triamp oder Roadking. Oder wenn ich was anderes Leckeres finde in der Richtung. Muss ich mal schauen.
    wenns was kleines werden soll: Fender HRD. du siehst, hab bereits genug geplant. :screwy:

    Den Trilogy hab ich noch nicht gespielt, nur die soundbeispiele angehört und fand den tiefmittigen rhytmussound irgendwie sexy. Inwiefern das die Realität wiederspiegelt sei ml dahingestellt. Allerdings nehm ich mal an dass du recht hast...ebi knapp1000€ muss es einen haken geben.

    gruss
    eep
     
  13. Chasey Lain

    Chasey Lain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #13
    Was haltet ihr eigentlich von den Marshall MG50 Serien ??
     
  14. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.10.05   #14

    Und was soll das jetzt genau werden?

    Matze
     
  15. Chasey Lain

    Chasey Lain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #15
    Wieso? das ist doch eine ganz normale frage !
    Ich war bis jetzt eigentlich relativ zufrieden mit den marshall amps, aber dann kamen die MG Serien....
     
  16. G-ses

    G-ses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Schmalenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #16
    wenn du nicht weist was für musik du machen willst dan hol dir so ein line6 ding. ideal für unentschlossene. ich persönlich bin überhaupt net begeistert von den teilen.
    werde dir klar was für musik du machen willst und hol dir das was der band am dienlichsten ist.

    mfg, G-ses
     
  17. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.10.05   #17

    ...genau.

    vielleicht für zu hause. aber auch da kauf ich lieber nen alten attax oder bandit oder crate.
     
  18. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.10.05   #18

    Naja, ich mein ja nur.
    Im Eingangspost schreibst Du, dass Du einen 30 Watt starken Amp suchst. Du weißt nicht genau was, aber Mesa soll's dann vielleicht doch sein. Momentan benutzt Du einen Marshall MG.
    Dann wird eine Zeit lang diskutiert und plötzlich kommt die Frage nach den MG-Amps. Du hast doch einen und solltest die Frage selbst gut beantworten können. V.a. stimmt meiner Ansicht nach die Relation Mesa-MG nicht ganz.

    Grüße,

    Matze
     
  19. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.10.05   #19
    ... G E N A U !!! !!! !!!
     
  20. Chasey Lain

    Chasey Lain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #20
    Den MG50 habe ich nur vorübergehend verwendet.
    Ich weiss auf jeden fall was ich spielen will ( trash gg. black), was anderes stand garnicht zur debatte !!
     
Die Seite wird geladen...

mapping