welcher amp passt zu metalmusic

von soulflyphil, 09.05.05.

  1. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 09.05.05   #1
    hallo Leute

    welcher amp passt eurer meinung nach zu metal music???
    ich bin auf der suche nach DEM metalamp für den bass
    nur hab ich keine ahnug welcher dafür geeignet ist!

    mfg phil
     
  2. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 09.05.05   #2
    Budget?
    Combo oder Stack?
    Wieviel Leistung brauchst du?

    Wäre alles nett zu wissen, dann kann man dir sicher besser weiterhelfen...

    Gruß, 08/15
     
  3. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 09.05.05   #3
    der preis spielt keine grosse rolle aber nicht mehr als 1000euro

    ich brauch ein top und kein combo(ich persöndlich halte nicht viel von ner combo)

    ich habe ne ampeg 4x10" box

    der amp muss genug power haben damit er locker 2 boxen antreiben kann und vilicht no 3????(wobei das in den sterne steht :great: )(besser gesagt wunsch traum)
    ich denke so an 2x300W an 8 ohm....weis nett hauptsache er hat viel power.
    ich bin nicht dirket auf der suche ich möchte nur wissen welchen es sich lohnt zu kaufen weil es soll was richtiges sein was mir das gewisse etwas bringt....(früh sparen spät kaufen) :great: ist doch mal n neues motto :p

    ich hoffe ich konnte genug infos liefern

    sonst einfach sagen was ihr noch wissen müsste

    ps: ist n saugeiles forum hier, bin neu hier!!!echt toll was ihr hier bietet!!!muss mal gesagt werden!!!!!
     
  4. macsniper

    macsniper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    6.10.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    494
    Erstellt: 09.05.05   #4
    wenn du schon ne ampeg-box hast könnteste eigentlich auch gleich n top von denen nehmen, bin nur grad nicht so im bilde was von denen genau...
     
  5. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 09.05.05   #5
    Mach dir erstmal ein bild von nem normalen Bass-Stack... mir fällt auf anhieb kein amp ein der auf den Betrieb von 3 boxen ausgelegt wäre.. wenn du soviel Power willst, dann hilft da Live ne P.A. nach... 500 Watt sollten eigentlich für wirklich alles reichen...
    Geh doch einfach mal in einen großen musikladen und spiel was an.. beim Bass ist es doch Recht schwer zu sagen was "DER" Metalsound ist....
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 10.05.05   #6
    würde ich auch sagen. da dein buget nicht grad klein ist, kannst du schon mal paar amps antesten. da gibt´s sicher was starkes in deiner preisklasse.
     
  7. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 10.05.05   #7
    Power und Boxenanzahl muss NIE über 300 Watt und eine Box hinausgehen. Unabhängig von der Musik. Wer mehr hat, hat Luxus der Spass macht aber den niemand braucht. Für den gemeinsam erlebten Hörsturz im Proberraum reicht es allemal. Du würdest Dich auch wundern wieviele Metal Bands im Studio nur mit nem 10 Watt Gitarrenamp den Basssound einfangen. Live brauch man, je grösser die Bühne ist um so weniger Amp. Di Box heisst das Stichwort.
    Dich wirklich gut hören willst würde ich für 1 kg Öcken so was empfehlen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Trace_Elliot_AH500_Bass_Topteil.htm
    Damit wirst Du IMMER gehört eher als mit 1000 Watt Ampeg. Der Sound setzt sich durch.
    3 Boxen würden bei diesem Amp gehen, da er bis 2 Ohmr unter noch Leistung abgibt. Der Amp hat wie 99,9 % aller Amps nur 2 Boxenanschlüsse, aber Du kannst bei den meisten Boxen das Signal durchschleifen und schwupps hängen 3 Boxen an der Leine. Auch hat er den Vorteil, dass Du, wenn Du auf der Suche nach Deinem Sound bist erstmal alles in (sehr) guter Qualität vorliegen hast.
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Yamaha_BBT500_H.htm
    Wenn es richtig viele Watt in ansprechender Qualität sein sollen nimm den:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_Tube_Path_101.htm
    Es muss keine Röhre sein. Das mag vom Klang zusagen, ist jedoch schwer, teuer (alle 2 Jahre müssen die Kolben gewechselt werden was nicht unter 150 Euro kommt) und empfindlich.
    P.S: Es gibt nicht DEN Metal Amp. Es gitb nur einen Sound, der Dir gefällt und einen der Dir nicht passt. Geh in ein Geschäft und lass Dich dort nicht blenden.
    Warum sind Combos blöd? Sehen die nur uncooler aus? Oder hast Du wirkliche Gründe gegen ein Combo? Das Argument mit der Flexibilität lasse ich nicht gelten, da Combos heutzutage fast alle alle Anschlüsse haben die es braucht, und wenn man diese angebliche Flexibilität mal wirklich braucht man eh mit der Musik sein Geld verdient und Flexibilität einfach nicht ehr interessiert, da man sie sich leisten kann.
    cu Frank
     
  8. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 10.05.05   #8
    ist geschmacks sache...
    das auge spielt mit:great: bin halt so n stack sieht besser aus und wirkt zum teil nur optisch anders.

    ich hab mir die combos mit den stacks verglichen...aber meistens waren die stacks stehts besser wen auch nicht viel.

    wen du ne richtig gute combo willst kostet dich das mehr(bei mir im laden), ich hab da mein stammshop gute beratung alles i.O und deshalb tendiere ich auf stack!
    was für mich ein enormer vorteil ist(in meinen augen)...wen dir die combo verreckt haste probleme.....dann ist alles weg aber bei nem stack....musst du dir nur ne box/amp kaufen...ok ist beides teuer aber wenigstens hast du noch was das funktioniert.

    nun ja danke für eure post ich wird mich da mal um sehen....und hab da wieder viel gelernt...

    ps: jeder liebt was er hat und jeder denkt meins ist besser deshalb denk ich vergleichen combo/stack ist nach meiner meimnung sinnlos....alles hat seine vor und nachteile...:great:
     
  9. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.05.05   #9
  10. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 10.05.05   #10
    was haltet ihr von diesem amp
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=23_136&products_id=857
    ist nicht so teuer es ist ein hartke

    denkt ihr 240W langt um zwei boxen zu betreiben ohne druck verlust?
    könnte sich der durchsetzten?oder soll ich lieber mehr geld in die hand nehmen?
    und diesen amp nehmen
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=23_136&products_id=2212
    ist auch ne hartke
    mir gefällt extrem das sie einen eingebauten graphic equalizer haben!!!
    wie siit es mit diesem swr aus:
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=23_136&products_id=2696
    ist diese ein röhren amp(wegen seiner grösse???)
    dieser amp ist auch noch was:
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=23_136&products_id=4025
    ist nicht vollröhren.., aber sollte ähnlich klingen oder???
    dieser hartke hat bestimmt genug power:
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=23_136&products_id=2302
    aber ist dieser das geld wert???
    dies sind jez mal ein paar beispiele die mir persöndlich einen guten eindruck machen und zahl bar sind...
    aber nun eine andere frage....ich hab au eine ampeg 4x10 box und ist es lohnenswert dazu eine 15" box dazu zunehem(das ist die "zweite" box die ich stehts erwähne)(die dritte wäre ne 18" hab ich schon mal live gesehen aber noch nie in nem laden...)(so hätte ich denk ich das ganze spektrum abgedeckt!!!aber es ist mehr ein WUNSCHtraum staht realität...)
     
  11. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.05.05   #11
    Also die Amps die du aufgelistet hast sind alle ganz gut, über alles andere muss der persönliche soundgeschmack entscheiden.
    Aber das mit deinen 3 Boxen ist so gut wie mit keinem Verstärker zu verwirklichen, wenn du wirklich ne 18" zu deiner 4x10" dazu willst brauchst du keine 15". Aber so ne kombination würde ich absolut nur mit Bi-Amping betreiben.
    Was hast du überhaupt für ne Ampeg 4x10"? die HE oder die HLF...? Das ist einmal wichtig, weil die HLF üntenrum imho schon mehr als genug Druck macht und auserdem die impendanzen unterschiedlich sind. Wenn deine Box ne Impendanz von 4ohm hat kannst du bei den meisten Topteilen gar keine weiteren mehr anschließen, weils sonst raucht.
     
  12. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 10.05.05   #12
    meinst du das ergebnis steht in irgendeinem verhältnis zum preis, den man für bi-amp-taugliches equipment (evtl.) zahlen muss?
     
  13. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.05.05   #13
    Warum nicht? Bi-Amping tauglicher Preamp (z.B. TE V-Type), ne PA-Endstufe und zwei Boxen, oder hab ich was teures vergessen?
     
  14. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 10.05.05   #14
    oh, solche preamps gibts? sorry, wusst ich nicht :)
     
  15. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 10.05.05   #15
    ich spiel den in meinem V8 verbaut und bi-amping wär mir da neu... ;)
     
  16. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 10.05.05   #16
    Station-music, Carvin B 1500, 1900 Watt/2 Ohm, 1250 Watt 4 Ohm, 849 Euro.
     
  17. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 10.05.05   #17
    Also unterschiedlicher als Hartke und Ampeg geht kaum...
    Hartke klingt (nach meiner Meinung) sehr drahtig-steril-knackig-detalliert - ist gut, wenn man präsent sein will.
    Ampeg hat da nen eher füllig-drückenden Sound; weniger detailliert und etwas roher... für Soli (meiner Meinung nach) eher ungeeignet; macht aber geiles Fundament.

    Sowas mußt Du echt selbst vergleichen, sonst ärgerst Du Dich n paar Wochen nach nem Kauf nur, wenn Du was anderes anspielst, was Deinen Geschmack eher trifft...;)
     
  18. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.05.05   #18
    Wär beim V8 auch nur schwer umzusetzen, gleich 2 Röhrenendstufen, dass wird teuer! Also der V-Type Preamp hat soweit ich weiß ne Frequenzweiche, sicher bin ich mir z.B. beim Ashdown ABM-RPM 1 der mit ca. 500€ ja auch noch nen relativ moderaten Preis für nen profesionellen Preamp hat
     
  19. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 11.05.05   #19
    ich habe eine SVT 410HE ist super...nur mit einer 15" bzw. 18" kannste einfach vielt tiefer gehen...oder irre ich mich da???und es ist überflüssig eine box anzuschaffen in diesem format??
    noch was schreibt thomann nicht alles richtig oder haben die ne besser ahnung als der hersteller ampeg??? bei ihnen ihm e-shop steht 400W an 8 Ohm...bei mir ander Box steht aber ganz klar 500W RMS an 8 Ohm. jez bin ich verwirt?? kennt sich jemand bei thomann aus und die geben nicht die volle leistung bekannt oder ist das einfach nur n druckfehler???????
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.05.05   #20
    Auf die Thomann Angaben würd ich mich nicht verlassen. In einem konkreten Fall wurde ein Fehler (andere Wattangabe in Vorschau, als im Artikel) nicht auf meinen Hinweis korrigiert. Ich würde von der Herstellerangabe ausgehen.

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping