Welcher Amp (zum 10'000sten mal)

von snakeeater, 04.09.04.

?

Welcher Amp bis 400€?

  1. Roland Cube 60

    10 Stimme(n)
    19,2%
  2. Vox AD30 VT

    30 Stimme(n)
    57,7%
  3. ein anderer Amp bis 400€

    12 Stimme(n)
    23,1%
  1. snakeeater

    snakeeater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 04.09.04   #1
    Cube 60 oder VOX AD30 VT???

    Habe hier im forum einiges gutes über die beiden Amps gehört(gelesen :p ). Kann mich mich aber nicht Entscheiden welcher Amp.

    Gibs noch andere gute Amps, so in der preisklasse bis 400€????

    Danke für eure ratschläge!!!
     
  2. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 04.09.04   #2
    Der AD30VT! Nimm ihn, nimm ihn, NIMM IHN!! :D :D

    Nein wirklich, der rotzt den cube einfach weg.
    Der absolut beste Amp in dieser Preisklasse.
     
  3. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 04.09.04   #3
    Geh ins Musikgeschäft ...

    Du:" Ich will gerne einen Amp in der Preisklasse von 400€ haben ... "

    Typ im Geschäft:" Ok :) "

    Du:" Darf ich testen ?"

    Typ:" Ja, auf jedenfall, hol dir ne Gitarre und los gehts !"

    Du:"Danke ... :D !"

    ... nach 1 Stunde ...

    Du:" Der Amp xy hat mich überzeugt, will den haben. "

    Typ:" Perfekt ! ... "


    Das ist eine Variante.
     
  4. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 04.09.04   #4
    Wenn nicht den Vox, dann aber nen Bandit oder Studio Pro ;)
     
  5. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 04.09.04   #5

    Also die Peavy sind doch wirklich kein Vergleich für den Vox.
     
  6. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #6
    Ja auf dem Gebrauchtmarkt. Zum letzten mal: Johnson Millennium Stereo One Fifty! Stellt alles in den Schatten. Neupreis 1600 Dollar. Aber gebraucht schon für 400 Euro. Den solltest du testen.
    Ich bin mal von Lörrach (bei Basel) nach Köln gefahren, um alles zu testen was mich schon immer interessierte. Alles was sie dort hatten und das war viel! Engl, Rocktron, Marshall, Framus, Mesa Boogie, Fender, Crate, Tech 21, Yamaha, Boss, Roland, Digitech, Peavy, Matchless, Vox, Brunetti, Line 6, und was weiß ich noch. Die dachten bestimmt ich bin irgendwie behämmert, aber nur so konnte ich herausfinden was mir wirklich gefällt.
    Heute weiß ich z.B. das ich mir nie eine Jackson Gitarre kaufen würde, da sie mir nicht liegt. Davor habe ich immer nur von den Teilen geschwärmt. Jemand der Nu Metal scheisse findet, wird auch einen Rectifier scheisse finden. Deshalb testen und insbesondere den Johnson Millennium ;)
     
  7. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #7
    Mit Nichten. Nur, weil man auf nem Rectifier spielt, muss man keinen NuMetal spielen.
     
  8. snakeeater

    snakeeater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 04.09.04   #8
    Das problem: mein örtlicher Musikshop (irdendwo in der schweiz) hat nicht die grösste Auswahl, ein paar Marshall MGs, fender, eine blue edition und so einen 10 jahre alten roland :D
     
  9. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #9
    Einer der auf Blues steht wird keinen Solohead kaufen oder irre ich mich?
     
  10. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #10
    Ach so!!!! Es gibt also 2 Musikrichtungen: NuMetal und Blues!!!! Das wusste ich nicht!
     
  11. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 04.09.04   #11
    nee also da muss ich e-wok recht geben... Ich kenne einige die auf nem Recti total andere Stile spielen und da klingt nix nach Nu Metal.... der eine spielt den Dual mit ner PRS und das ganze in ner Rock Coverband die Golden Earring und sowas covern.... und das klingt wunderbar..... Man kann weder gitarren noch Amps an Musikstile festmachen.... es gibt auch Blueser die RRs spielen und Metaller die Teles spielen usw....
     
  12. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #12
    Nein, es gibt nicht nur zwei Richtungen, habe ich auch nicht behauptet. Man sucht immer den Verstärker aus der am besten zu irgendeiner Musikrichtung passt. Und wenn ich einen Ultracleanen Sound brauche dann bestimmt nicht ein Solohead! Ich hoffe das dieses Beispiel für dich verständlicher ist. Das heisst nicht das ich ihn scheisse finde. Jeder Amp hat seine Vor- und Nachteile.
     
  13. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 04.09.04   #13

    Häää???
    Wenn du in den Cleankanal vom Recto gehst, und Gain bei 0 lässt, ist das glas cleaner denn je.
    Und ich habe mal Soundsamples vom recto gehört, einige haben sich VERDAMMT bluesig und jazzig angehört.
    Richtig schön warm, glasklar.....
    Also wenn man aus dem keinen bluesigen Sound rauskriegt, was war dann das was ich gehört habe :confused:
    Ich denke das ist einer der vielseitigsten röhrenmps dies gibt, bei dem aber auf keine Kompromisse eingegangen wurden(oha, das merkt man spätestens wenn man sich mit den Schaltplänen auseinandersetzt :great: ).
    Nur weil Metallica den teilweise benutzen, heist das noch LANGE nicht dass er nix anderes kann.
    Mesa Boogie ist die STAMMMARKE von Santana, und jetzt behaupte blos noch das santana numetal spielt.
    "Carlos Santana mit seinem außergewöhnlichen singenden Sound ist seit jeher eng mit den Boogie Amps verbunden, ja er soll ihnen sogar den Namen ";Boogie"; verpasst haben, als er beim Antesten eines Prototypen meinte ";man, that little thing really boogies!";.

    Ein Recto im Cleankanal, ohne Gain, oder mit ein bißchen dürfte sich sehhhhr nach Fender anhören.
     
  14. nikeairmax

    nikeairmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    314
    Ort:
    schenefeld/hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.09.04   #14
    den ENGL-Fireball für 989 tacken
     
  15. snakeeater

    snakeeater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 04.09.04   #15
    Also der Vox AD60VT kostet beim Musik Prodiktiv SChweiz umgerechnet etwa 870€ :eek: (sogar mit einer dratischen Preissenkung) Wohl ein bisschen viel nicht??

    http://www.musik-produktiv.ch/shop2/shop04.asp?artnr=3224010&sid=!18121995&quelle=volltext

    Weiss einer von euch wieviel der 30er in der SChweiz kostet???
     
  16. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 05.09.04   #16

    Gain 0 = kein ton.... :)

    Du hast schon recht, dass die neuen rectis im clean kanal schön klingen, aber man kann den clean ton nicht mit nem engl etc. vergleichen. Ich finde den sound immer etwas... aggressiv irgendwie. Als ich den recti angespielt habe, hab ich gemerkt, dass der cleankanal im vergleich zu anderen amps irgendwie etwas "hart" ist. Sicherlich lässt sich das mit rumschraubereien in den griff bekommen, aber derjenige der schön clean spielen will holt sich nen fender röhrenamp....
     
  17. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #17
    nun, bisher galt eben dieser trockene Cleansound als gar nicht mal unbeliebt.
     
  18. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #18
    guten Morgen, es geht nicht um Prollamps, sondern um Amps bis 400€.
     
  19. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 05.09.04   #19


    Ich habe mir grad auch ein paar Bewertungen von Besitzern durchgelesen unter anderm das:

    Don't be fooled by the "Nu-Metal" stigma that is usually associated with this amp. This is a multidimensional amp that can achieve many different sounds extremely well. If you like more of the British sound, just swap out the 6L6's for a set of EL34's, flick a switch (no biasing needed) and you're set. I prefer the sound of the stock 6L6's however because they have a thicker bottom end and a more saturated sound than the EL34's.


    This is not one of those amps that you need to roll your hand across the knobs and crank everything to 10 to get a good sound out of it. In fact, not one knob on my amp is cranked because Mesa's are designed so you have to find the "sweet spot", which takes a little more time, but well worth it at the end. My theory is that if you have to set the gain to 10 on your amp, then there isn't enough gain in your amp to begin with. That goes for any setting. Many people don't spend enough time dialing in their sound with this amp but you have to be patient. It took me several weeks to dial in my sound exactly how I wanted it after I bought the amp but it was well worth the wait because I have finally found "my sound".


    I play eight different guitars through this amp and they all sound great. I usually use my USA Jackson Custom Shop Dinky Archtop with an EMG 81/85 setup, my USA Jackson SL-1, and my PRS Custom 24. This amp lends itself well to all different kinds of playing styles. I can even get a killer blues sound out of it when I'm playing my strat through it.
     
  20. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 05.09.04   #20
Die Seite wird geladen...

mapping