Welcher bringt mehr tiefen-bass, 18- oder 15 Zoll box?

von soulflyphil, 06.10.05.

  1. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 06.10.05   #1
    moin moin

    Wollte mal fragen

    habt ihr erfahrungen gesammelt mit 18:eek: Zoll boxen(z.b ampeg:great: )
    da ich bald mal n neues top habe wollte ich mir n fullstack zulegen. zur ergänzung meiner 410 HE oder HL von ampeg:great: (nicht HLF). Bringt ein 18 Zoller mehr tiefen bass?oder gerade umgeckert? oder ist der Unterschied kaum hörbar?

    ich würde gerne mal n 18zöller antesten doch ich kenne keinen laden der einen hat... sind die nicht so beliebt?:o oder was?

    greez phil
     
  2. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.10.05   #2
    Eine 18er bringt nicht unbedingt mehr Tief-Bass, nur etwas, aber einen enormen Druck, ist aber dafür auch superträge !
    Von den großen Bassisten kenn ich nur einen, der eine 18er im Set hat, das ist Bootsy Collins.
    Ich würde immer 10er und 15 kombinieren. Ist am felxibelsten. Selber spiel ich eine ProLine 15er mit einer Hartke TP 210. Das stimmt die Mischung aus dumpf und metallisch, hoch und tief, dynamisch und träge.
    Guckst du !
     
  3. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.524
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 06.10.05   #3
    Hallo soulflyphil vbmenu_register("postmenu_992102", true);

    prinzipiell ist es so, je größer der Lautsprecher, desto größer ist der Schalldruck, das heißt: Du spürst die Bässe umso mehr, je größer der Speaker ist.

    Dieser größere Schalldruck wird dann als 'mehr Bässe' empfunden.

    (Es gibt aber genügend Techniken, auch aus kleinen Speakern etwas mehr herauszuholen - aber die Physik definiert halt ihre Grenzen).

    Brauchst Du das Teil für Proberaum oder für Auftritte?

    Im Proberaum sollte ein 15 Zoll im Normalfall ausreichen, auch als Monitor auf der Bühne.

    Andererseits: man kann nie genug Bassdruck haben! :D
     
  4. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.10.05   #4
  5. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.524
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 06.10.05   #5
    Frequenzweiche einbauen und nicht alle Frequenzen über alle Speaker drüber lassen...
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.10.05   #6
    18" Boxen sind für einen Bassisten schon ziemlich exotisch - da würd ich vorher mal ganz genau prüfen, ob das notwendig ist.
    Ein 18Zöller hat ein ziemlich träges Schwingungsverhalten und nicht zu vergleichen mit dem Sound einer 15"-Box, die - wenn sie gut gebaut ist - im Normalfall tief genug runter geht.
     
  7. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.10.05   #7

    Ja sicher.....aber wie gehst Du ran? Du hast sicher die Möglichkeit einen Bandpass-Filter zu benutzen, aber dann hast Du doch einen Nachteil....das was der Bass liefert wird kastriert und Du kaufst einen "geilen" teuren Bass Deiner wünsche (is ja ein Custom par Excellance) um ihn dann zu beschneiden!!! Nein mein Herr.....so nicht....dann doch lieber nen 18"er
     
  8. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.10.05   #8
    Wie Harry schon sagte : Ein Exot !
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 06.10.05   #9
    Exotisch? Jein.

    Sicher werden 18er heute selten gespielt, wobei ich gerade bei Reggae-Sachen und Bass sofort 18er-Boxen assoziiere.

    Früher waren 18er nicht so selten: Ein legendärer Bass-Amp/Boxen-Hersteller - Acoustic - hat z. B. 18er Boxen gebaut und (dämmert Euch langsam was?) wohl der legendäre Bassist schlechthin (na, wer wohl? ja, genau, der Jaco, Pastorius) hat Acoustic 18er-Boxen gespielt (Quelle z. B. http://www.jacopastorius.com/interact/discussions/topic.asp?TOPIC_ID=1376&SearchTerms=acoustic,18).
    Von wegen exotisch.:D :rolleyes:
     
  10. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 06.10.05   #10
    Hmm also ich finde die Bezeichnung Exotisch passt doch ganz gut zum lieben Jaco :cool:
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.10.05   #11
    ja - der gute 360er mit einem 18Zöller ist auch gut für Kontrabaßgeschichten - keine Frage.
    Dennoch: wenn man sich so umguckt sucht man 18er meist vergeblich auf den Bühnen. Also ich wollt keine. Eine 15er mit einer 2x10er oder 4x10er drüber sollte die Soundvorstellung der meisten befriedigen. Ausser den Reggaeianern natürlich.
     
  12. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.10.05   #12
    Dirk lance benutzt auch die combination von 4 *10 und 1*18

    hab ich hier irgendwo gelesen :)

    grüße JO
     
  13. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.524
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 06.10.05   #13
    Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn angeblich die hohen Frequenzen (H Saite) den 15er abgestochen haben sollen, dann stirbt der 18er noch früher, wahrscheinlich rund 1000 Hertz tiefer als der 15er. Ein durchschnittlicher 15er hat einen Frequenzbereich bis etwa 4.000 Hertz.

    Ist ja überall so: hohe Frequenzen über kleine Lautsrecher, tiefe über große - Tiefpass- und Hochpass-Filter (simpler Kondensator und Widerstand) regeln dann den Frequenzbereich.

    Also ich find die Anregung von Deep Impact mit den kombinierten Sprechern sehr gut. Wie gesagt, den 18er würd ich max. bis einen Frequenzbereich von 3000 Hertz (und das würd ich vorher nochmals bei den Speaker Daten überprüfen) belasten und für darüber einen kleineren verwenden.
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.10.05   #14
    aber hier ist ja die tiefe H-(B-)Saite gemeint
    die hohe Saite wäre ja ein C
     
  15. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.10.05   #15

    exactly.....:great:


    @relact

    Es geht ja nicht um die komplexität der Weiche(das würde ich bei der Leistung eh aktiv machen.....es geht darum überhaupt was abschneiden zu müssen, was der Bass liefert, und warum ich mir so einen hab bauen lassen......
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.10.05   #16
    Es gibt, wie immer, bei allen solche und solche, auch was Schalldruck, Tiefgang und Trägheit angeht.

    Was mit "Tiefbass" gemeint ist, wäre auch erstmal zu klären, denn die meisten, denen sowas noch nicht zu hören vergönnt war, meinen damit die so schön drückenden Tiefmitten. Dagegen sind die wirklich tiefsten Frequenzen ja gar nicht so spektakulär, und sollten es auch nicht sein, denn wenn die zu laut werden, dann schlägt das gleich äußerst unangenehm auf den Magen.

    Natürlich kann man, so man's mag (und da ist Antesten das mindeste, auch wenn man zur Not etwas weiter fahren muß), 4 × 10" sehr gut mit 1 × 18" ergänzen, oder auch mit 2 × 15" (bei qualitativ guten Boxen eine religiöse Erfahrung...).

    Die Standard-Kombinationen haben sich halt irgendwann mal hochgeschaukelt zwischen Kunden, die dann wenigstens so halbwegs wissen, was sie nachfragen, das kennt man halt zur Genüge..., und Händlern, die sowas dann auch nicht 3 Jahre lang im Laden stehen zu haben befürchten müssen. Wenn man mehr Auswahl haben könnte (und die hat Ampeg im Programm, nur die Händler stellen sich am liebesten die mittenkickfreudige Classic Series hin...), dann hat das freilich schon den Charme von "Wat de Buur net kennt, dat freet er net." :mad:

    Aber wieso Kontrabaß? Im Prinzip wird sich natürlich immer jemand finden, um alles über alles zu mögen. Aber selbst 15" sind dafür nicht so schrecklich beliebt, und das sogar aus gutem Grund, weil man holzige Mitten zumindest meistens mit 1 × 12" oder 2 × 10" feiner gezeichnet kriegt.
     
  17. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 06.10.05   #17
    ok danke für die antworten

    daraus schliess ich das ein 18 zoller nicht alzu geeignet wäre für schneller musik wie gewisse arten des metals.(spiele nicht nur metal....lets rock n roll:great:)
    da wären 15 schon eher geeignet. oder?

    gibts eigentlich noch grössere membranen als 18zoll???ab bis jez keine gesehen....die würden ja theoretisch nen riesen bassschall raus lassen...kannst alle gitarren zum schweigen bringen.

    greez
     
  18. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.10.05   #18
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass es schon möglich ist auch schnelle Musik zu übertragen. Das kommt glaube ich auf die Schwingspule drauf an. Wenn diese groß genug ist müsste es auch mit schneller Musik funktioniren.

    Versuch doch mal die Suchfunktion! Es müsste da schon mal was im Bassforum drüber gegeben haben.
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.10.05   #19
    ja Heike, wahrscheinlich hast du schon Recht. Ich bin auch nicht der Kontrabasser. Ein Bekannter von mir hat eben genau diese 360er+18er Kombination - und die beeindruckt mich unglaublich. Obwohl in der Tat von dieser Spezies meist eher die "kleinen" Combos benutzt werden.
     
  20. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #20
    hi!
    ich spiele über ein ampeg fullstack mit 4x10er + 1x18er boxen. unsere Musikrichtung ist Metal und das geht wunderbar mit der kombination. allerdings fahre ich bei meinem SVT-5 Pro im Biamping Betrieb und trenne die Frequenzen sodass die tiefen und die unteren mitten über die 18er gehen und die mitten und höhen über die 4x10er. 18er boxen sind also nicht "nur" was für raeggae sondern sicher universell einsetzbar. ist halt auch geschmackssache....

    CM
     
Die Seite wird geladen...

mapping