Welcher Chorus?

von rock, 20.02.04.

  1. rock

    rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #1
    Hab mich entschieden mir 'nen Chorus anzuschaffen, hab aber noch keine Ahnung welchen.

    Hab hier gelesen dass die Ibanez Chorus Effekte besser sein sollen als die Boss.
    Welche empfehlt ihr mir?
    V.a. welche Serie?

    Ahja, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Delay und Chorus? Und welches ist "besser"?
     
  2. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 20.02.04   #2
    Delay ist nichts anderes als Echo. Chorus ist eine Phasenverschiebung und mischt praktisch einen leicht "verstimmten" Ton zum Hauptsignal bei (klingt ähnlich wie wenn bei einem Klavier auf einem Ton eine der Saiten minimal verstimmt ist)
     
  3. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 20.02.04   #3
    Achso, hierzu:

    Weder noch. Meine (persönliche) Empfehlung: Elektro Harmonics SMALL CLONE für ca. 75 €
     
  4. rock

    rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #4
    Will meinen Sound halt breiter und etwas fetter machen, was ist dazu am besten geeignet?
     
  5. rock

    rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #5
    Wie isn der Cool Cat von Danceelectro?
     
  6. McSonix

    McSonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #6
    Da bist Du mit nem Chorus schon auf dem richtigen Weg.
    Ich verwende da den Ibanez Tonelock und bin ziemlich zufrieden damit (ist der einzige Tonelock, der mir gefiel...)

    Ein Delay bringt Dein Signal zeitversetzt nochmal, also quasi als Echo.
    Das bewirkt auch, dass z.B. ein satt verzerrtes Solo mit bendings so richtig schön fett klingt.

    Da finde ich den DD4 von Boss nicht schlecht. Da kannst Du auch einen Fußtaster ranhängen mit dem Du die Delayzeit während dem Spielen mit dem Fuß eintippst. Z.B. während der Drummer einzählt.
     
  7. rock

    rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #7
    Hab hier auch vom Arion Chorus gelesen, find den nirgends, außer bei eBay, soll ja super gut sein ..
     
  8. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 20.02.04   #8
    chorus - shmorus...

    die korrekte Antwort wäre T.C. Stereo Chorus :D

    275€ :shock:

    traurig aber wahr...
    das ding ist aber DER chorus schlechthin.

    geheimtip...
    http://www.tone-toys.de/de/Meistersinger.html

    'nur' 149€

    oder halt
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-159672.html
    DigiTech MultiChorus
    (bedenke, dieses Teil hat den fetten AudioDNA-Chip drinnen und der hat keinen anderen job als den Chorus zu berechnen, und das macht er in dementsprechend bestechender qualität. :D

    fast alles andere ist müll...
    naja, eigentlich sind ALLE chorus(e) Müll, da sie den Sound vermatschen das Attack vermiesen, in der Gegend rumwabern und NULL nach dem klingen was sie eigentlich machen sollten, nämlich einen 2. Gitarristen zu simulieren der den gleichen Part spielt.
    aber das ist Geschmackssache, ich finde das Konzept nur einfach dämlich

    probiere doch anstelle des Chorus doch mal einen mxr phase90 (VOR der Zerre)

    DIE Solo-Macht (alle styles), aber auch super für Arpeggios, funky stuff, usw.

    coolerweise läßt sich der einzige Regler locker mit dem Fuß einstellen, dank Metallgehäuse (Gewicht) und aufsetzbarem Gummiring für das Poti.

    cheers,

    SBL
     
  9. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.04   #9
    SEHR süß und lebendig.
    Klingt wirklich ultra musikalisch.

    Besitze ihn selber und kann ihn dir nur empfehlen - ist halt nur nicht so kalt wie zB der electro-harmonix.

    Wenn du ihn dir aber besorgen willst achte darauf das er mit 9V funktioniert - ich habe anscheind eine ältere Version und mein cooles Kätzchen braucht 18V ( find mal n 18 Volt Adapter ! )

    Edit :

    Übrigends ist er Stereo-fähig.
    Dann aber nicht so langweilig wie ein sturer Stereo-flanger , sondern es bleibt immer ein gewisser "Basis-ton" liegen , und ein "Dynamik-ton" ( ich nenn die jetzt einfach mal so ) wandert dann eben hin und her. Klingt unglaublich soft. ( Softer , aber vergleichbar mit dem Chorus aus dem Roland JC120 )
     
  10. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 20.02.04   #10
    Also ich besitze nen Boss Chorus und find ihn persönlich viel besser als den Ibanez, weil der Ibanez einfach nur Kaputt klingt und man das einfach nicht besser hinkriegt!!

    Und der Boss klingt Clean richtig schön nach nach Chorus und nich nach Ton-Kaputtmacher :D
    Und mit nem Distortion und dann nen Tick Chorus, das klingt richtig cool,
    also ich kann dir den nur empfehlen...

    Grüße, Slider
     
  11. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.04   #11
    Macht ja auch sinn ...

    Roland = Erfinder des Chorus , Roland --> Boss
     
  12. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.02.04   #12
    Ich empfehle wiedereinmal uneingeschränkt den Meistersinger von Jacques. Einer der besten Choruspedale das ich kenne.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #13
    Doppelte Spur, fertig. :-)

    Ich dachte immer, der Chorus soll eher so nen Zwölfsaiter simulieren. Und so ähnlich klingts ja auch, denn selbst der best gestimmteste 12er "eiert" ein wenig.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #14
    Unterschreib und Stempel drauf
     
  15. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.02.04   #15
    spitzenidee, gerade live :D

    k, jungs macht ma Pause jetzt kommt meine 2.Spur, denkt euch die erst dazu und ihr hört nen Superchorus... 8)

    ja und nein.
    die Diskant-Saiten (na gut, nur e und h) sind ja einfach nur doppelt -> Chorus Effekt
    die Bass-Saiten (der rest eben) haben eine Oktavsaite, dat kricht kein chorus hin.
    und polyphon-fähige Pitchshifter gibts auch nur wenige (Rocktron), allerdings müsste man denen verbieten die Diskantsaiten zu Oktavieren...
    hmm...
    food-for-thought

    vielleicht könnte man ja diese G&L PUs benutzen die wie Precis aussehen (und sind) und die an 2 Ausgänge routen.

    die BassSaiten in den Pitchshifter, den Diskant-Kram in nen Jaques Chorus...
    taa-daa!
    12-Saiter!

    jetzt müsste man nuch noch diese winzige Verzögerung m Anschlag zwischen Oktav und normaler Saite hinkriegen, also das OriginalSignal ein ganz klein bißchen nach hinten schieben.
    *lol*

    zum Glück habe ich ne 12Saiter Framus, dat is einfacher.
    :D

    SBL
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.02.04   #16
    Genau. Die Zuhörer müssen schon mitdenken und Phantasie zeigen :-)

    Dito.

    Ich würde sowas auch nie gegeneinander ausspielen. Ein echter 12-Saiter ist ein 12-Saiter, zwei 6-Saiter sind zwei 6-Saiter, ein 6-Saiter mit Chorus ist ein 6-Saiter mit Chorus. Punkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping