welcher gitarrenverstärker für ska und funk?

von skaputnik, 10.11.06.

  1. skaputnik

    skaputnik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #1
    hallo leute,

    spiele seit ein paar monaten gitarre und würde mir gerne endlich einen eigenen gitarrenverstärker kaufen. ich interesiere mich für ska und funk, möchte daher später in diese richtungen spielen. ich schätze ich brauche einen guten clear sound oder? (später mal wahwah kaufen) weiters werde ich den verstärker oft mit dem rad transportieren. sollte daher nicht viel gewicht haben. wäre für jeden hinweis froh, habe noch fast keine verstärkererfahrung, danke im voraus, ach ja sollte nicht mehr als € 500 kosten, für einsteiger.
     
  2. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 16.11.06   #2
    Weniger als 12 Zoll sollte der Lautsprecher meiner Meinung nach nicht haben. Für den Transport mit dem Fahrrad ist das aber schon etwas zu groß. Eine Gitarre willst du vermutlich auch noch transportieren. Hast du einen Anhänger?

    Einen Röhrenverstärker würde ich nicht mit dem Fahrrad transportieren, also fällt das gleich einmal aus. Nachdem du hauptsächlich Clean Sounds brauchst, ist ein Transistorverstärker außerdem sowieso bestens geeignet.

    An deiner Stelle würde ich mich also nach einem Combo, der 50-100W hat, mit einem einzelnen 12 Zoll Lautsprecher umsehen. Ob Modeling oder nicht, musst du selbst entscheiden. Jedenfalls gibt es in dieser Preisklasse eine Menge Angebote von dieser Art Verstärker. Z.B. den Hughes & Kettner Matrix 100 Combo 112, der allerdings für deine Zwecke schon überdimensioniert ist.

    Falls du einen gebrauchten H&K Attax 50, 80 oder 100 findest, sofort zuschlagen. ;)
     
  3. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 16.11.06   #3
    bisschen OT, aber muss ich mal loswerden:

    Die alten H&K Attax Combos sind meiner Meinung nach die mit am meisten unterschätzten Hybrid-Amps. Hatte im Proberaum nen Marshall Valvestate und nen alten Attax 100 (noch mit blauem Bezug) - egal bei welcher EQ-Einstellung, der Valvestate konnte sich nicht durchsetzen gegen den H&K. Selbst wenn ich beim Valvestate die Mitten voll aufgedreht habe - keine Chance.

    Als es darum ging beide Amps zu verkaufen, ist mein Kumpel den Attax nicht losgeworden, weil er ja nur von H&K war und ich bin den Marshall Valvestate sofort lsogeworden - weils ja nen Marshall war...
     
Die Seite wird geladen...

mapping