Welcher Kleinmixer??

von F-André, 08.10.07.

  1. F-André

    F-André Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hi habe ma eine Frage und bräuchte da ma ne kleine beratung:)
    ich schwanke im mom zwischen 2 kleinmixern tendiere mehr zum unteren.
    nur bin ich mir nich sicher welchen von beiden ich nehmen soll der obere is neuerer
    aber der untere hat mehr anschlüsse auf der rückseite..
    der mixer dient bei mir als eingang für
    -bass
    -gitarre
    -mikro
    in die soundkarte

    und also ausgang (lautstärke regeluing für die monitore)
    vom pc aus .
    sprich rein in die SC raus aus der sc SC :)
    hier die beiden mixer
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub1222fxpro_eurorack_mischpult.htm
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub1622fxpro_eurorack.htm
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Hallo und Willkommen im Forum !

    Was hast du denn genau vor mit dem Mixer und brauchst du wirklich so viele Eingänge ?
    Was ist denn das für eine Soundkarte ? Falls es eine Onboardkarte ist, würde ich über ein Audio Interface nachdenken, wo du Qualitativ besser unterwegs bist. Wenn du also kein Schlagzeug recorden willst, wäre ein 2 Kanal-Interface die beste Alternative.

    Ein Interface ist übrigens nichts anderes als eine externe Soundkarte, die über die nötigen Anschlüsse für Mikrofon/Instrumente und Line Geräte verfügt. Es wird über USB oder FW an den Computer angeschlossen und ersetzt im vollen Umfang deine relativ schlechte Onboardkarte, wenn du jedenfalls so eine verbaut hast.
     
  3. F-André

    F-André Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #3
    Soundkarte is "nur" ne inca28 also kein onboard
    dachte nur weil so ein mixer netschlecht is...
    ansonsten dient er für die 3 instrumente / mic
    schlagzeug könnte bei zeit und geld auch ma kommen ;) hihi muss aber noch etwas bass üben;)

    und als ein/ausgang für die soundkarte
    weil der 1622 hat ausgänge für die sub gruppen.

    hm hat ein audio interface auch eine möglichkeit die lautstärke zu regeln?
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Ich will ja nicht gleich die Um-Gottes-Willen-bloß-kein-Behringer-Keule auspacken, aber ich hab neulich von einem UB1002 auf ein Yamaha MG-82 CX gewechselt und bin seither glücklich. Wenn dir die Soundqualität eines Behringer UB ausreicht (das mich ich nicht böse!), dann ist ein UB-Pult sicherlich ein Preisknaller - keine Frage. Ansonsten würde ich entweder tiefer in die Brieftasche greifen oder ein Yamaha/Soundcraft/... Pult mit weniger Eingängen nehmen.

    Benötigst du wirklich FX im Pult? Wenn du ohnehin am PC aufnimmst, könntest du doch die FX von deiner Recording-SW verwenden, oder?

    Zur letzten Frage: kann ich nicht generell beantworten, aber bei meinem Edirol UA-1ex (ca. 70,- EUR) ist das für den Input und für den Kopfhörer-Ausgang möglich.
     
  5. F-André

    F-André Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #5
    nö die fx bnrauch ich nich :) aber die sind da nunma drin;)
    höchstens ma evtl für live ...aber naja mal sehen
    ein bekannter von mir hat nur nen grösseren behringer und ich fand das ding sehr solide...
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.10.07   #6
    Solide schon, aber es geht er um den EQ - PreAmps - Potis

    Also man müsste erst mal genau wissen, was du vor hast, da man aus deinen Beiträgen keine genaue Meinung raus lesen kann. Damit meine ich:

    Schlagzeug könnte bei zeit und geld auch ma kommen. - Ja oder Nein ?

    höchstens ma evtl für live ...aber naja mal sehen - Live oder doch nicht ?

    Das wäre schon schön, wenn man das genau weiß. Als Beispiel würdest du für das reine Recording andere Empfehlungen bekommen, als bei einer Kombi-Lösung aus Live- und Recordingpult. Ob nun Schlagzeug oder nicht wäre genauso wichtig, besonderes wenn du jede Spur separat in dem Rechner haben willst.

    Also meine Fragen:

    Was soll alles aufgenommen werden ?
    Soll es separat in den Rechner möglich sein oder reicht die Stereo-Summe von dem Mixer ?
    Budget ?

    Die Inca könnte man sicherlich auch verwenden, aber hierbei wäre eben nur die Stereo-Summe möglich und nicht bei einer 8 Kanal-Aufnahme jedes Signal einzeln im Rechner. Man könnte zwar einige Instrumente an den Mixer anschließen, aber da die Inca keine Mehrkanal-Karte ist, wird nur das Summen-Signal aus dem Mixer in die Karte geschickt.
     
  7. F-André

    F-André Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #7
    öhm

    Schlagzeug nein wie gesagt kann mal kommen aber im mom nich.
    Liove auch nich und wenn regelt sich das dann eh anders für zuahause brach ich EQ und fx nich..

    zum aufnehmen reicht summensignal sprich gitarre, bass und mic nehem ich nur eineln auf ;)
    öhm...
    budget .. naja nci hso viel;) wollte nich mehr wie 200 -250 €ausgeben. oder so..
    ein audio interface hatte mich beim stöbern bei thomann nich so überzeugt...
    die sind ovn den anschlüssen her etwas karg bzw. haben meist chinch anschlüsse und 6,3mm sollte es schon sein :) sonst brauche ich noch mehr kabel;)

    ansonsten soll der mixer halt nur zum anschließen der oben genannten sachen dienen (keine vielen adapter oder umstöpseln)
    und als verstärkung /lautstärkeregelung für die monitore

    deswegen der behringer weil er obwohl kleiner für meinen gebrauch gut aussah und genau die anschlüsse hat die ich such sprich ein und ausgang für die Soundkarte + XLR für monitore
     
Die Seite wird geladen...

mapping