Welcher Kompressor (zum treten)?

von Horst, 04.01.05.

  1. Horst

    Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    281
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.01.05   #1
    Hallo,
    zum Aufnehmen am Rechner und natürlich zum Klangoptimieren überhaupt würde ich mir gerne einen Kompressor zulegen. Die Tretminen bewegen sich ja zum Glück schon unterhalb der 70 € Grenze.
    Nur welchen soll ich nehmen? Boss, Marshall, DigiTech, DOD,..? Die von Ibanez sollen z.B nicht so toll sein.
    Den DigiTech soll man dank "CIT" direkt an die Soundkarte anschließen können.
    Bei Musik-Service scheint der Marshall ED-1 der beste zu sein.
    Ihr seht, die übliche Wahlqual.

    Ich danke euch deshlab schon mal für eure Empfehlungen!

    Grüße,
    Horst
     
  2. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 04.01.05   #2
    ich hab mir bei ebay einen gebrauchten boss lmb-3 gekauft, super zustand, nur 35€. naja, was soll ich sagen, er tut was er soll, bin absolut zufrieden damit :)
     
  3. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 04.01.05   #3
    den boss lmb kann man wohl nich zu den klassischen kompressoren zählen, denn er verleiht dem signal bloß ne obergrezne (korrigiert mich wenn ich falsch liege) und macht das zu leise signal nicht lauter...daher wird auch der gewünschte effekt des "dichteren, volleren sounds" nicht wirklich erreicht.
    das bass squeeze von digitech is aber soweit ich weiß n klassischer kompressor...ich glaube ich werde den boss auch 9in zukunft durch das digitech teil ersetzen
     
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 04.01.05   #4
    wie erklärst du dir dann den untertitel limiter/enhancer ?
     
  5. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #5
    meiner meinung nach ist der lmb-3 schon ein kompressor im klassischen sinn. logischerweise kommt ein solcher mit voll aufgedrehtem ratio (unendlich) einem limiter gleich. einzig die zeiten von attack und release können nicht eingestellt werden, was ich aber noch bei keinem bodentreter gesehen habe; das bleibt wohl eher den rack-geräten für mehrere hundert euro vorbehalten. ich kann den lmb-3 empfehlen, bin zufrieden damit.
     
  6. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 04.01.05   #6
    ??? das enhance bezieht sich doch bloß auf die leichte zugabe von höhen...ich glaube der alte spezi hat das damals gesagt, dass durch das abflachen der pegelspitzen gleichzeitig auch höhen verloren gehen, die halt damit nachgeregelt werden...
     
  7. Horst

    Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    281
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.01.05   #7
    Ist mir das denn von großem Nachteil? Bin gerade am Belesen... beim Slappen soll ja z.B. die Attackzeit kürzer gewählt werden als beim normalen Fingerspiel usw....
     
  8. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 04.01.05   #8
  9. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #9
    Der EBS Multi-Comp wäre auch meine erste Wahl. Ich muss allerdings noch den Tech 21 Bass Compactor testen (http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=6994), dann werde ich mich entscheiden. Beide Kompressoren können übrigens die Höhen und Tiefen getrennt komprimieren. Für ´nen wirklich guten Kompressor bin ich auch bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Denn immerhin ist es imho der wichtigste "Effekt" für Bassisten und allzuviele Tretminen werden ich mir auch nicht mehr anschaffen.
     
  10. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 04.01.05   #10
    wie ich beim thomann war, hat man mir gesagt, dass sie keinen ebs mehr haben und auch nicht mehr reinbekommen! thomann nimmt ebs komplett ausm programm. also denk ich mal is die lageranzeige im netz falsch!
     
  11. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #11
    Naja. Thomann traue ich alles zu. :D Die haben sogar meine Anschrift schon aufs übelste verunstaltet, obwohl sie ja die Eingabefelder per Datenbank auslesen könnten. Falsche PLZ, Firma (die ich gar nicht angegeben habe) und Hausnummer. Bei Thomann fragt man am besten direkt nach der Auftragsbestätigung nach, ob alles klar geht und kontrolliert die Daten.

    Egal. Den EBS Multi-Comp gibt es auch bei www.musik-schmidt.de für 6 €uro mehr. Die fallen in der Preisklasse dann auch nicht mehr ins Gewicht. http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=6789
     
  12. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 04.01.05   #12
    Also ich habe nen Trace Elliot Compressor und nen EBS. Sind beide gut aber der EBS ist einfach kein wirklciher Effekt. Der Trace macht WIRKLCIH Druck! ICh habe noch keinen Bassisten erlebt, der den Benutzt hat und nciht sofort völlig begeistert war. Kauf nen gebrauchten Trace Treter. Einziger Nachteil: Zu gross für den Boden....
    Den EBS habe ich nur, wenn ich über fremde Verstärker spielen Muss... ist gut aber trifft einfach nicht meinen Geschmack. Zu neutral...
     
  13. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 04.01.05   #13
    das war auch mein Eindruck vom EBS
    deswegen habe ich mich nach nem knappen Jahr auch wieder von ihm getrennt

    hatte dann kurzzeitig gar keinen und benutze jetzt auch den LMB
     
  14. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #14
    Hm. Was meinst du mit "...kein wirklicher Effekt..."? Ich persönlich finde es gerade wichtig/gut, dass ein Kompressor das Basssignal glättet, ohne es (mit Eigensound) zu verfälschen. Ist natürlich Geschmackssache, aber mir hat es beim Antesten keinesfalls an Druck gefehlt.

    Ich werde mir die nächsten Tage den Tech 21 Bass Compactor einfach mal bestellen und testen. Hier im Forum ist das Gerät ja noch relativ unbekannt und nicht so verbreitet wie der LMB-3 zum Beispiel. Bei Harmony-Central kommt der Compactor ja sehr gut weg, auch wenn von einigen Usern ein leichtes Rauschen bei höheren Kompressionen zu verzeichnen ist. Liegt aber nicht zwingend am Compactor, sondern vielleicht am Bass selber (Pickups, Elektronik).
     
  15. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 04.01.05   #15
    hallo? nen compressor is doch auch kein "effektgerät" in dem sinne.
    und vorallem der ebs is nicht da den sound zu verfälschen sondern ihn zu verbessern, klar das man sowas ned unbedingt hört. und darin soll der ebs halt seine stärken haben.
    wenn man nen compressor als effektgerät benutzen will, ist denke ich nen rackcompressor wie von dbx oder wat dad alles gibt angebrachter, da kann man vieles manuell einstellen und dadurch interessante sounds rausbekommen...
     
  16. Horst

    Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    281
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.01.05   #16
    Wenn ich die Verbesserung nicht höre, ist doch aber witzlos.
     
  17. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #17
    Die Verbesserung macht sich schon bemerkbar. Das Signal wird zum Beispiel "runder". Die lauten und leisen Töne werden ausgeglichen. Das Signal wird insgesamt durchsetzungsfähiger, wenn auch nicht mehr so ganz dynamisch wie ohne Kompressor. Dafür werden Pegelspitzen vermieden, was dem Clipping entgegenwirkt. Kompressoren sind keine Effekte im Sinne eines Chorus oder Reverb. Man soll sie nicht bewusst hören. Ein guter Kompressor soll ein Signal veredeln, so dass die Leute sagen "Mann. Der hat aber ´nen schön runden, weichen Sound." :great:
     
  18. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  19. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.01.05   #19
    Ich verstehe die Diskusion darum, ob der Boss-Treter ein "echter" Kompressor ist, nicht..

    Meiner Meinung nach hat er ganz klar die Funktionen eines Kompressors, lediglich Attack- und Releasezeit fehlen ,allerdings ist das wohl bei Bodentretern keine Seltenheit..

    Ich finde mit ein bisschen Auspobieren gelingen auch ganz gute Ergebnisse,..
    Vorallem darf man aber mmn das Level nicht zu hoch einstellen sonst wird das verstärkt was man nicht hören will, z.B. Anschlagsgeräusche etc..

    Mitlerweile komm ich aber ganz gut klar mit ihm... auch wenn man keine großen Soundunterschiede hören kann... aber man merkt den feinen Unterschied schon..
     
  20. Horst

    Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    281
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.01.05   #20
    Danke, sehr gute Erläuterung, die beste die ich bis jetzt gelesen hab.

    Nur weiß ich immernoch nicht, welcher am geeignetsten wäre. Ich möchte z.B. besonders den Slap-Sound verbessern (ich weiß, auch das Slappen an sich verbessern ;) ).
    Der Marshall ED-1 Edward The Compressor (was'n Name) ist ja der einzige mit 5 Level-Sternen, der Boss LMB-3 hat dafür Ratio- & Threshold-Regler, die in meinem Fall vielleicht wichtig wären...
    Leider hab ich auch keinen Laden, in dem ich verschiedene Geräte testen kann. Und wegen eines Fehlkaufes schon wieder was zurück zu schicken ist auch mies. :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping