Welcher Mic PreAmp Bringt Mal Ein Wenig Druck Für Zu Hause?

von MusikMakerDeLuxe, 06.12.06.

  1. MusikMakerDeLuxe

    MusikMakerDeLuxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Nabend... Ich Eröffne Nochmal Ein Neues Thema...
    Ich Wüsste Gerne Mal, Was Für Einen Mic PreAmp Man Sich Anschaffen Sollte,
    Der Einem Zu Hause Ein Wenig Das Gefühl Gibt In Einem Studio Zu Singen...
    Sollte Im Preis So Bei 200€ Liegen...

    Freue Mich Über Antworten

    LG MMD

    P.S: Ja Ich Weiss Es Liegt Nicht Nur An Dem PreAmp... ;)
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Was genau meinst Du mit "das Gefühl, im Studio zu singen"?

    Ich sage einfach mal: Raum und Mikrofon haben erstmal einen deutlich größeren Einfluss auf das Ergebnis als ein Preamp...
    Wenn Du an den Aufnahmen (beim Abhören) "Druck" vermisst - wäre es mEn erstmal sinnvoll, sauber zu singen, ein gutes Mikrofon zu benutzen und danach den sinnvollen Einsatz von EQ und Kompressor zu üben.

    Lesetip: Mixing Workshop - Uli Eisner
     
  3. MusikMakerDeLuxe

    MusikMakerDeLuxe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #3
    Also Das Mit Dem Kompressor Und Dem EQ Klappt Ja Auch Schon Super...
    Nur Ich Arbeite Hier Mit Nem Behringer TUBE ULTRAGAIN MIC200...
    Und Das Ding Ist Ja Nun Ohne Frage Nicht Das Non-Plus-Ultra...

    Und Daher Wollte Ich Mal Wissen Ob Es Einen Für Mich Gibt Der Bei
    200€ Liegt Und Mir So Ein Wenig Studio Feeling Gibt... Dazu Muss Ich Noch Sagen, Dass Ich Einen Sehr Niedrigen Pegel Hab Wenn Ich Mit Dem Behringer Recorde,
    Obwohl Ich Den Schon Ordentlich Aufgedreht Habe...

    LG MMD
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.12.06   #4
    Hallo,

    ich wüsste gerne mal welches Auto ich mir kaufen soll, damit ich damit auf der Autobahn so schnell wie in der Formel1 fahren kann....

    sollte ungefähr 800 Euro kosten

    ;)


    Irgendwie geben deine Anforderungen nicht allzuviel her. Gerade beim Thema "Druck", scheint das empfinden doch sehr zu variieren. Was nutzt Du denn sonst für Komponenten (Mikrofon, Effekte, Kopfhörer/Abhöre)???
     
  5. MusikMakerDeLuxe

    MusikMakerDeLuxe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #5
    Hahaha... Also Erstmal Glückwunsch... Nett Gedizzt... 1:0 :great:

    Ich Gebe Mal Eben An Was Ich Hier So Verwende...

    Also:

    Micro: STAGG MCO-5W

    PreAmp: Behringer TUBE ULTRAGAIN MIC200

    Monitor Mixer: Behringer MINI MON 800

    Monitore: Fostex PM 0.5

    Plug-Ins: Waves Compressor EQ USW... :)

    Ich Hoffe Das Reicht...
     
  6. MusikMakerDeLuxe

    MusikMakerDeLuxe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #6
    Mhm... Ich Brauch Doch Mal Nen Rat...
    HILFE! :D
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.12.06   #7
    Deine Komponenten sind soweit alle in Ordnung,zwar sind es alles günstige Komponenten aber daran kann es nicht liegen.
    Was eventuell fehlt ist ein Effektprozessor,der ein bisschen Hall und anderen Krimskram dem Signal zu führt.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.12.06   #8
    warum sind das eigentlich immer die Hopper, die hier absolut undeutliche Fragen stellen :D

    was ist denn genau dein Problem? Dass du deiner Meinung nach zu leise aufnimmst? Dass es evtl. rauscht? Dass die Stimme zu dünn wirkt?
     
  9. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 10.12.06   #9
    wie Rockopa schon sagt, solltest Du mit deinen Komponenten schon was brauchbares aufnehmen können.

    Sicherlich klingt ein hochwertiger Preamp besser, und gibt ein besseres Mikrofon mehr details wieder, aber ich vermute das die besseres Equiqment nicht das bringt was Du suchst.

    Ein druckvoller Sound entsteht nunmal vor allem VOR dem Mikrofon und hinter dem Pult( bzw. am Rechner:p ).

    Eine gute Mikrofontechnik ist also Grundvoraussetzung, ebenso will der Umgang mit Kompressor und Equalizier gelernt sein. Ich denke du solltest dich erstmal weiter mit der Recording-Materie beschäftigen.

    Wie benutzt du denn die VST-Plugins?

    Was für eine Soundkarte/Interface benutzt (Stichwort Wandler). Was erwartest Du für einen Sound (evtl. mal Produktionsbeispiele nennen).

    Ich will damit nicht behaupten das ein besserer Preamp dich nicht weiterbringen könnte, allerdings vermute ich das Du damit nicht automatisch das gewünschte erreichst.
     
  10. Bergelmir

    Bergelmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 10.12.06   #10
    Moin!

    Braucht man einen eigentlich auch einen Preamp wenn man mit Mikro Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug auf einem Analogen Recorder (einer von den Tascam-Dingern auf Kassette) aufnimmt?
    Oder nur für PC-Aufnahmen?
    Bisher hatte ich nämlich nie einen Preamp zwischen Mikro und recorder geschlossen und war doch recht zufrieden.
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 11.12.06   #11
    wahrscheinlich hat der Recorder einen Preamp eingebaut, ansonsten wärst Du wohl kaum zufrieden, da du dann nicht viel von dem Mikrofon hören würdest.

    Also ja, man braucht immer einen Preamp, allerdings kann der in verschiedener Form vorliegen (Mischpult, Seperat, im Recordingerät/Soundkarte).

    Entscheidend ist dann halt noch die Qualität des verwendeten Preamps. Die meißten 08/15 Soundblaster haben auch einen MicPreamp, allerdings erziehlt man damit keine brauchbaren Recordingergebnisse.
     
  12. MusikMakerDeLuxe

    MusikMakerDeLuxe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #12
    Hey Leutz.. Ich Danke Euch Fuer Die Vielen Antworten Und Ihr Habt Alle Recht...
    Habe Ein Bisschen Mehr Ueber Kompressor Und EQ Gelesen
    Und Es Einfach Mal Versucht Umzusetzen... Und Ich Habs Endlich
    Geschafft... Es Hoert Sich Fett An... Rauscht Manchmal Noch...
    Da Muss Ich Wohl Noch Ein Wenig Das Mischen Lernen...

    Ich Mache So Den Pop Bereich Was SingenAngeht... Und Da Gibt Es Echt Nur Noch Eine Kleines Problem...
    Die Chöre Hoeren Sich Richtig Toll Abgemischt An: Chorus Effekt ETC. Die Hauptstimme Vom Klang Nun Auch Sehr Fett,
    Aber Es Fehlt Noch Irgendwas... Hab Auf Der Hauptstimme: Kompressor, De-Esser, Hall Und Auch Ein Wenig EQ...

    Könnt Ihr Mir Nen Tipp Geben Womit Man Noch Arbeiten Koennte...?
    Oder Ist Das Schon Die Richtige Richtung, Nur Das Ich Noch Ein Wenig Experimentieren Sollte..?

    Man Das War Wieder Ein Text... :)

    LG MMD
     
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 11.12.06   #13
    naja, bei der charakterisierung "fehlt noch irgendwas", könnten wir jetzt die gesammte Effektpalette aufzählen...

    Was vermisst Du denn am Sound? Gefällt dir der Klang an sich nicht, die Einbettung in den Mix, oder willst Du noch irgendeinen spacigen und auffälligen Effekt haben?

    Vielleicht lädst Du mal einen Soundauschnitt hoch, und sagst wie Du es haben möchtest, da können dir sicher ein par hier gute Tips geben
     
Die Seite wird geladen...

mapping