Welcher SWR bis 550€ ?

von FuckingHostile, 14.03.06.

  1. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.03.06   #1
    Ich wollte mich mal etwas nach SWR erkundigen, da ich wohl in Absehbarer Zeit mal in ein neues Top investieren werde mit einem Preisrahmen bis max. 550€. Bisher hatte ich den Yamaha bbt-500 im Auge, den habe ich auch schon angespielt und der hat mich auch schon vollständig überzeugt was Sound, Bedienung, Flexibilität und Handling angeht.
    Trotzdem möchte ich noch ein wenig weiter schauen, was es noch so feines am Markt gibt. Von Warwick habe ich in der Preisklasse bisher nichts gefunden, was mich wirklich überzeugt und Ampeg ist in der Preisklasse auch eher witzlos. Ashdown habe ich auch mal ein paar Sachen ausprobiert, aber das war auch nichts wirklich überzeugendes für mich. Den Hartke 3500 benutze ich im Moment, da meine Eigenen Sachen momentan nicht verfügbar sind. Der ist zwar so weit ok, aber nicht das was ich suche. Bleibt also im Prinzip noch SWR.

    Was kann man zum Sound und zum Preis/Leistungsverhälltniss dieser Amps sagen? Wer hat einen und wie zufrieden ist er damit?

    Meine Musik ist ganz klar Metal, eher die Melodic/Thrash/Death Richtung. Ich suche einen Amp, der mir eigenwillige moderne Sounds mit viel Punch und trotzdem knurrig erlaubt. Soll also sehr druckvoll und transparent kommen. Ich spiele einen aktiven LTD B-254, meist mit Plek, falls das noch wichtig ist.
    Betrieben werden soll das Top an meinen bisherigen Boxen, einer Trace Elliot 4x10er und einer Trace Elliot 1x15er mit je 300 Watt an 8Ohm.
    Das Top sollte mir nicht nur meine Prinzipiellen Soundwünsche erfüllen sondern auch folgende Dinge wären nett:
    - Schnickschnack wie Effectloop, Kopfhöhrer Output oder so brauche ich nicht.
    - DI Out am Top wäre gut
    - Gute Equlizermöglichkeiten, am besten parametrisch oder zumindest ein 5-bändiger.
    - geringes Gewicht: Da mein Rücken sich langsam meldet, will ich mich nicht mehr kaputtschleppen.
    - getrennter Input für aktive/passive Instrumente, oder zumindest ein Gain regler zum einpegeln
    - Beim yamaha bbt-500 kann man 5 Presets abspreichern, das ist natürlich Sahne, aber wenn das ein anderer auch kann wäre das gut zu wissen.

    So, dass wärs erstmal, meine preisliche Obergrnze liegt bei 550-allerallerallerhöchstens 600€. MEHR NICHT! Mir ist leider in letzter Zeit aufgefallen, dass vile User bei der Beratung die preislichen Vorgaben missachten, also wenn mir jetzt einer ein Top mit eingebauter Dusche und Zeitmachine für 650€ vorschlägt, ist das zwar nett, aber ich hab nichts davon. Das Problem liegt nämlich so, dass ich von meinem monatlichen Einkommen fast nichts sparen kann und ich das Geld für das Top aus dem Erlös anderer Verkäufe ziehen werde bei denen ich mit maximal 600€ rechnen kann.
     
  2. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 14.03.06   #2
    mit swr kenn ich mich nicht aus, jedoch kann ich auch dir die peavey max tops empfehlen. 450 oder gar das 700er. du hast alle möglichkeiten was anschlüsse, etc. angeht, dazu mächtig power, einen riesen schub und feinste wiedergabe. ich könnte mir vorstellen, das das aussehen den einen oder anderen nicht zu 100% überzeugt (es gibt schöneres, 19", blabla), aber nachdem ich es einmal gespielt habe, wollte ich 's sofort behalten. einfach irre gut für den preis!
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 14.03.06   #3
    Ampeg wäre natürlich schon geil, aber in der Preiskategorie muss ich dir recht geben.
    Der Yamaha hört sich eigentlich ganz gut an. SWR finde ich jetzt auch grad nichts wirklich passendes.
    Hätte da höchstens noch ne ganz andere Idee, weil ich die auch mal in Betracht gezogen habe, als ich mir komplett eues Equipement angeschafft habe:

    https://www.thomann.de/peavey_max450_basstopteil_prodinfo.html

    oder falls du mehr Power willst :D
    https://www.thomann.de/peavey_max700_ebasstopteil_prodinfo.html

    Gruss

    Edit: Ah, verdammt! habe zu lange zum schreiben gebraucht (musste zwischendurch arbeiten *g*) - aber ich gebe Soultrane recht ;)
     
  4. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.03.06   #4
    Ja, danke schonmal! Die Optik ist scheissegal, solange keine riesigen hakenkreuze drauf sind. Was mich bei beiden etwas irritiert ist, dass die Leistung an 2 Ohm angegeben ist. Was leisten die dann an 4 Ohm? Die unterscheiden sich ja nur durch die Enstufenleistung, oder wie sehe ich das? Leider haben die beide ja keinen echten DI-Out. Ich hasse es wenn irgend so ein gestresster Dorfroadie ankommt, mir die Kabel rausreisst und in seine charakterlose Rauschinger DI-Box steckt. Am besten ist da echt noch ein XLR-DI-Ausgang, wie er an meinem Trace dran war.
     
  5. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 14.03.06   #5
    Es ist glaub ich leider so, dass du bei deinem Preisrahmen gewisse Abstriche machen musst. Ob nun auf der einen oder der anderen Seite musst du selber entscheiden.
    An 4 Ohm haben die immer noch genug Power für deine beiden je 300 Watt. Du musst wissen, wie wichtig dir der DI out ist. MEiner Meinung nach klingen die Peavey einfach besser, dafür hat der Yamaha hat alles drin. Oder du nimmst den kleinere Peavey und kaufst dir von dem Geld, was du dann noch übrig hast, eine vernünftige DI Box dazu.
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 14.03.06   #6
    SWR WorkingPro 400. Wäre wohl das einzige SWR Top, was in Frage käme. Ich habs auch und meine Meinung über das Top dürfte hier im Allgemeinen bekannt sein. :D
    Die Fakten: 400W an 4Ohm, 19" 2 HE, um die 10kg schwer, 4-Band EQ mit parametrischen Mitten + Aural Enhancer, Bass Intensifier, regelbarer Effektloop, DI-Out natürlich, Fusssschalter (Bass Intensifier und Mute) wird mitgeliefert --> das alles für afaik 588€
    Und das Top ist sein Geld wirklich wert (können dir andere User auch bestätigen). Den cleanen Sound muss man allerdings mögen, Ampeg rotz kommt da nicht raus...
    Wenn du noch mehr wissen willst evtl. mal SuFu anschmeissen, da findet sich jede Menge zum WorkingPro Top.
     
  7. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.03.06   #7
    Was ist denn das?

    Ja wie? Was denn sonst, außer dem Cleansound? So ein Selbstoverdrivemacher ist das jetzt nicht oder? Beschreib mal den Sound, bitte.
     
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 15.03.06   #8
    http://www.swrsound.com/support/faq.php#features

    Selbst bei hohen Pegeln sehr clean. Satte Bässe, schöne Höhen, vergleichsweise zurückhaltend im Mittenbereich.
    Quasi das genaue Gegenteil von Ampeg (sehr mittenbetont, bei höheren Pegeln fängts gewollt an zu zerren)
     
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.03.06   #9
    Du scheinst ja sehr wahllos sein beim Sound momentan.. wenn ich lese was du alles in betracht ziehst..:confused:

    Da ist ja nix was du nicht spielen würdest...
    SWR Workingpro ist ein sehr geiler Amp!
    Wenn er bis 2 Ohm gehen würde würd ich meinen Trace vielleicht doch verkaufen für den... ein Traum was der für straffe, cleane Bässe bringt und dabei wunderbar crispe Höhen ohne mitten nasalgenöle;)

    Ich spiel das ja umgekehrt den Trace an einem Swr Stack du hättest dann einen SWR am Trace stack, meiner meinung nach klingt es sehr gut und macht Druck ohne Ende bei dir.. dürfte dann bei dir ähnlich klingen, blso mit etwas mehr mitten wegen der TE Boxen....

    Aber ambesten testeste nochmal gründlich alle möglichen Amps um erstmal heraus zu finden was für einen sound du eigentlich möchtest!
     
  10. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.03.06   #10
    Ja, das Problem ist halt, dass es zwei grundverschiede Soundtypen gibt, die mir sehr zusagen. Zum einen eben dieses drahtig aggressive, Richtung Ampeg, gern auch recht mittenbetont, wie man es z.B. auf den neueren CoB Alben oder auf neuen Exodus hört. Zum anderen eben mag ich auch dieses richtig punchige, transparente Klangbild. Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Ich weiss allerdings, dass mir Warwick und Ashdown vom Klang nicht soooo sehr zusagen. Der Hartke den ich im Moment geliehener Weise spiele ist ok, aber nicht so toll, dass ich mir den selbst kaufen würde. Der klingt irgendwie nicht so markant.
    Aber dass ich mein Kabel in alles reinsteck was ein Loch hat stimmt nicht.

    Testen geh ich demnächst mal, wenn es mit dem Geld besser aussieht, will sagen, wenn ich alles losgeworden bin. Beim Rockshop hab ich heute mal angerufen, die haben sowohl den Peavey als auch den Yamaha da, den SWR leider nicht. Den Yamaha hab ich auch schon mal getestet und war eigendlich voll und ganz überzeugt, aber es macht ja auch Spass zu suchen und zu testen und am Ende das (vorläufige) Optimum zu finden.
     
  11. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 15.03.06   #11
    Den Yamaha hab ich auch schonmal gespielt. Der Sound ist ja super, die Soundmöglichkeiten auch, aber irgendwie fehlen dem Teil die nötigen Eier, sprich Volumen im Sound. Könnte an den eher geringen Leistungsreserven an 8 und 4 Ohm liegen. Das wäre das Einzige was mich an dem Yamaha stört. Hätten die dem Teil ne dickere Endstufe verpasst (oder die 500W einfach an 4Ohm geklemmt =) ), wär es auch meins gewesen.
    Vielleicht konnt ich dir ja nomma nen bischen helfen durch meine Meinung.
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.03.06   #12
    Wenn sie den großen WorkingPro haben kannste auch den Testen klingt genauso blos ne fettere Endstufe halt.. die andern SWR s gehen auch indie richtung, wobei ich die Workingpro Reihe sogar besser finde das die günstigen "normalen" SWRs
     
  13. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 18.03.06   #13
    So, ich habe ein Angebot über einen SWR Workingman 8004, als Neuware mit Garantie, allerdings B-Ware mit optischem Mangel (kleine Delle am Gehäuse, stört mich nicht), für 600€. Neupreis liegt normaler Weise ja jenseit der 1000€.
    Der Workingman Pro 400 kostet mit 588€ ja ungefähr das gleiche. Allerdings ist der ja auch etws anders von der Ausstattung. Wenn es jetzt ein SWR werden sollte, welchen von beiden würdet ihr mir empfehlen. Ich weiss ja, dass Antesten natürlich da A und O ist, aber ich könnte maximal das SM-500 antesten. Weiss jemand ob die klanglich einigermaßen vergleichbar sind?
     
  14. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.03.06   #14
    Schon mal Mark Bass probiert ;) ´?
    liegt auch in deinem preisrahmen und wurde hier auch oft gelobt!
    klingt geil , ist laut und ist leicht!
     
  15. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 18.03.06   #15
    Würd auch eher Mark vorziehen, höhrt sich in der Kategorie meines erachtens besser an als SWR, der is auch mMn ziemlich kraftlos... musst du halt einfach mal probespielen:D
     
  16. schlues

    schlues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #16
    Tja, SWR wurde von Fender übernommen... die Qualität soll jetzt ziemlich schlecht sein... aber da bin ich selbst grad am schaun, was da dran ist.

    Ich würde dir auch eher ein Markbass-Top empfehlen. Ich hab das TA-503 angespielt und war total begeistert, genauso das TA-501.
    Naja, der Preis begeistert nicht. beides ca.1200€ aber mit etwas glück gebraucht recht günstig.

    gruß Michael
     
  17. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 24.03.06   #17
    Verbreite doch bitte keine Gerüchte wenn du sie nicht irgendwie belegen kannst...
    Ich hab mit meinem SWR keinerlei Probleme, spitzen Amp... :rolleyes:
     
  18. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #18
    Hi,

    du wolltest was über den Workingman 8004 T/O/P wissen ? Ich hab das Ding letztes Jahr im Dezember zusammen mit dem Workingman Tower gekauft und bin damit restlos zufrieden. Genug Leistung, schöner Sound, aber das sieht jeder anders. Ich habe ihn gegen den Workingpro 400 getestet. Der Lüfter beider Tops ist laut, aber beim 8004er abschaltbar. Der Workingpro hat mir zu viel schnickschnack, das muß ich nicht haben. Ich fahr mein Top ziemlich linear: anschalten, Gain und Master auf halb und loß gehts. An den EQ greif ich seltenst. Ich mag auch die 19" Kisten nicht so sehr, die geben optisch einfach nichts her. Dafür ist der 8004er unglaublich schwer. Wie gesagt alles subjektiv. Viel Freude bei der Entscheidung.

    Im Übrigen ist es völlig egal, daß Fender SWR übernommen hat. Der 8004er wurde, übrigens in Zusammenarbeit mit Francis`Rocco`Prestia, lange vor der Übernahme durch Fender entwickelt.
     
  19. FuckingHostile

    FuckingHostile Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 24.03.06   #19
    Was heißt denn unglaublich schwer? Das Problem ist, dass da ne Endstufe drin ist, von deren Leistung ich ja nur einen Bruchteil brauche.
     
  20. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #20
    Gewicht: 37lbs

    Wer braucht schon einen Wagen mit 200 PS :confused:
    Wer braucht eine Glotze mit 104cm Bildschirmdiagonale :screwy:
    Wer braucht schon ein Handy mit 2megapixel-Kamera :rolleyes:
    Wer braucht schon......
    Wer braucht schon......

    Und wer braucht schon ein Basstop mit 800Watt Leistung ? :twisted:

    Ganz einfach: ICH :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping