Welcher T-Style Tonabnehmer zum Austausch (DiMarzio, Seymour Duncan, Was Anderes ?)

von Harry Hammer, 05.10.05.

  1. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 05.10.05   #1
    So, ich habe nun vor die Harley Benton HBT2000 wohl mal als Backupgitarre zu holen.
    Es geht hier nicht um die Qualität von Harley Benton oder direkte Erfahrungsberichte mit der Gitarre.
    Ich hatte die Gitarre schon ne Weile und bin mit der Qualität voll und ganz zufrieden.
    Auch wenn nun Schaller M6 für eine Stimmstabilität sorgen sollen.
    Es geht lediglich darum dass die Holzkonfiguration bekannt ist.

    - Palisander Griffbrett
    - Durchgehender Mahagonie Hals
    - Ahorn Korpus / Ahorn Decke

    Ich möchte den Bridge Pickup durch einen Humbucker im T-Style Singlecoil Format ersetzen.

    Da die Gitarre den untypischen Telecaster Sound hat (also keinen) will ich den damit auch wirklich nicht erreichen.
    Vorzugsweise soll die Nudel mit dicken Saiten auf Drop C heruntergestimmt werden und nun soll es ein neuer Bridge Pickup werden.

    Ich schwanke im Moment zwischen dem Seymour Duncan SSTHR-18B (Hot Rails); dem DiMarzio Tone Zone DP389 und dem DiMarzio Super Distortion DP318.

    Mit welchen der Pickups habt ihr schon Erfahrungen gemacht und zu welchem würdet ihr eher raten ?
     
  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 05.10.05   #2
    Nun, also ich habe in meine selbstgebaute H-S-S Gitte, in die Middle und die Neck Position jeweils einen SSHR-1n reingebaut. Also quasi die Neck/Middle Version des Hot Rails.

    Muss sagen, das das Teil einen tollen offenen Sound hat. Hoher Output und Stratähnliche Sound sind hier auch dabei. Es ist zwar ein Humbucker im SC Format, klingt jedoch wirklich ein bissel drahtig eben nach Strat.


    Habe aus dem Hot Rails, sowohl Funk Sachen, als auch Metal und schöne Sweep Sounds rausgeholt. Iron Maiden haben die Dinger in ihren Signature Gitarren verbaut. Sagt ja alles.

    Für Blues finde ich die nicht unbedingt geeignet, einfach zu "kalt". Warm eben nicht wie man das z.b. bei ner LP gewohnt ist.

    Ich hoffe das dir das ein bisschen geholfen hat, auch wenn du den Bridge PU austauschen willst.
    Aber ich glaube sehr wenige hier im Forum haben einen dieser PU's. Bei mir war das damals auch schwer was drüber rauszufinden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping