Welcher Verstärker???

von Wiebel, 27.08.06.

  1. Wiebel

    Wiebel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.08.06   #1
    Also, ich hab' nur einen kleinen 15 Watt Bassverstärker, aber möchte mal gerne wissen was man für einen fürn Proberaum und für kleine club-gigs braucht, und vorallem: Was kostet der Spaß?
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 27.08.06   #2
    naja wenns billig sein soll wirste da dennoch 400 euro berappeln müssen. aber da biste auch erst in der kategorie behringer/warwick profet 3.2/warwick sweet 15 dabei.
    wenns besser sein soll musst du schon so mit 500 (nur das top) und 400 (die box rechnen) also grob 900-1000. diese preise natürlich auf neu bezogen. gebraucht könnteste mit was glück für 700 ein trace elliot halfstack kriegen. aber dafür sollteste mal Naturkost ansprechen der kennt sich mit trace wieder besser aus.
     
  3. Metalmax83

    Metalmax83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    453
    Erstellt: 28.08.06   #3
    Also, wenn du nicht auf ein Stack bestehst, bekommst du für unter 500€ auf jeden Fall einen mehr als brauchbaren Combo. Diesen zum Beispiel. Den spiel ich selber, voll bandtauglich ( und wir spielen relativ laut), wunderbarer knurriger Rocksound, allerdings dank "Contour"-Funktion und Compressor sowie 8"-Lautsprecher auch gut für funkige Slapsounds zu gebrauchen. Leistung reicht dicke aus, im Probenraum dreh ich ihn gerade mal halb auf, hab auch schon 100 Leute von der Bühne aus beschallt, war überall gut zu hören. :)
    Ausprobieren. Der ist ein Preis-Leistungs-Wunder. ;)
     
  4. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.08.06   #4
    Hey Wiebel,

    es wäre notwendig, dass du uns mal ein bisschen mehr Infos gibst, wie z.B. Budget, Musikrichtugn, Soundvostellung, gegen wen du dich durchsetzen musst,....
    Weil ohne das, kannst du hier nicht vernünftig beraten werden. Da werden dann nur irgendwelche Sachen in den Raum geworfen, ohne zu wissen, ob das überhaupt für dich passt.

    @M?xchen:
    Es wäre schön, wenn du bei deinen Kaufberatungen mal ein bisschen flexibler wirst und dich auch mal mehr auf die Wünsche des Threadsteller beziehen würdest. Ich hab grad mal nachgeguckt und du hast bisher immer NUR den Warwick 25.1 empfohlen. Und das oft unabhängig von der Ausgangssituation und meist auch ohne weiter Erläuterungen. Es bringt doch nichts, einfach immer den eigenen Amp zu empfehlen, egal, was der Threadsteller für Soundvostellungen und sonstige Wünsche hat.
    --> Ist nicht böse gemeint, aber ich glaube nicht, dass du so irgendjemandem hilfst.
     
  5. Wiebel

    Wiebel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.08.06   #5
    Also wir spielen Power-Metal im Stile von Hammerfall, Edguy,.... und mein kleiner Verstärker kann kaum mit dem Schlagzeug und der Gittare mithalten.
     
  6. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.08.06   #6
    OK, somit sind Sound und benötigte Lautstärke ziemlich klar - jetzt musst du uns nur noch sagen, wie viel du ausgeben kannst/willst.
     
  7. Wiebel

    Wiebel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.08.06   #7
    Naja, ich bin grade mal 14 und da kann ich auf keinen Fall mehr als 400€ ausgeben und selbst da müsste ich noch 'ne ganze Ecke lang sparen
     
  8. Metalmax83

    Metalmax83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    453
    Erstellt: 28.08.06   #8
    Hast schon recht, ich habe immer diesen Amp empfohlen. Ganz einfach, weil ich restlos von dem Ding begeistert bin. Ich wollte ihn halt als eine Möglichkeit in den Raum stellen. Wer ihn zufällig irgendwo sieht, sollte ihn auch anspielen.
     
  9. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.08.06   #9
    hmm..ok. Das grenzt das ganze extrem ein und wir können dann leider auf den Sound kaum noch Rücksicht nehmen, aber trotzdem gibt es verschiedene mögliche Modelle:

    Du könntest einen günstigen HalfStack nehmen (hat gute Kritiken gekriegt für den Preis):
    z.B.
    Top mit 410er
    oder
    Top mit 115er

    oder du guckst nach einer besseren Combo:
    z.B.
    Warwicxk Sweet 15
    oder
    https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100_basscombo.htm
    oder
    https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100210.htm

    Persönlich würde ich dir raten, den Gebrauchtmarkt zu sondieren und dann da zuzuschlagen.
    ( z.B. sowas) EDIT: Das alte Problem. Du musst alles vor dem 2. "http" aus der URL rauslöschen.

    PS: Ich habe dir bewusst kein Behringer empfohlen, da die imho nicht viel taugen (auch wenn ich zugeben muss, dass das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar ist, weil laut sind die Digner - klingen nur halt nicht)
     
  10. tomulus

    tomulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.06   #10
    Hallo ,
    Ich kann jetzt nur für mich sprechen ,
    ich benutze einen combo von Laney (R2) , das ding hat 120 Watt und kostete ca 250€ Live habe ich keine Erfahrung , da wir noch nicht so lange als Band Spielen , aber im Proberaum kann ich mich gut gegen Gitarre+Drums durchsetzen.
    Rock+Metall geht damit auf jeden Fall und er ist klanglich den Behringers weit voraus.

    Gruss
     
  11. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 28.08.06   #11
    Wenn du irgendwie die möglichkeit hast dann versuch doch die 1x15 Combo von Harley Benton anzuspielen. Preislich auch relativ günstig. Und als ich die vor ner Weile angespielt hab war ich echt überrascht vom Sound. Klar nicht so klasse wie ein Sweet 15 aber ne super Alternative zu den LowEnd/Cost Behringer Modellen. Allerdings es geht nichts über anspielen!!!
     
  12. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.08.06   #12
    warwick auf jeden fall antesten vom sound her. probier mal ashdown aus mit dem soll man ja auch metal spielen können. falls dir der warwicksound gefällt dürfte das aber eine sehr gute wahl sein.
     
  13. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.08.06   #13
    Si, Ashdown wäre auch ne Idee, wenns nicht zu teuer wäre. (Der five 15 dürfte mit 65 Watt zu schwach auf der Brust sein).
     
  14. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.08.06   #14
    dachte an den preis vom Warwick Sweet 25.1 der ja nicht vorgeschlagen wurd aba war ja nur der 15. wenn warwick würd ich auf den 25 sparen weil der meiner meinung nach wesentlich mehr auf der brust hat.

    Ashdown MAG â€" C115-300

    liegt auch über den preis aber vielleicht gefällt er dir. das bisschen sparen lohnt sich meiner meinung nach. bis 500 euro gibt es mehr alternativen als bis 400.
     
  15. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 29.08.06   #15
    Noch mal genau lesen...

    PS: Und jetzt haut mich nicht, weil ich ja auch einen Stack mit 444€ empfohlen habe, aber ich war zu dem Zeitpukt irrtümlicher Weise der Meinung, dass der der 398 kostet und der andere um die 350€. Aber als ich es gemerkt habe, konnte ich schon nicht mehr ändern.
     
  16. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.08.06   #16
    Sorry, aber bei mir hat der 100W - oder habe ich was übersehen ?
    Ashdown 5 Fifteen Bass Combo

    Dieser hier wird IMHO völlig unterbewertet ! (Das heißt; ich finde den klasse)
    Warwick Take 12 Bass-Combo
     
  17. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 29.08.06   #17
    Si Senor, der Amp hat 100 Watt, aber an 4 Ohm. Drin ist ein 8 Ohm Speaker und somit hat der nur 65 Watt. 100 Watt entfaltet der nur, wenn man eine externe 8 Ohm Box mit dran hängt.
     
  18. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.08.06   #18
    :cool: Ich sage ja - was übersehen :D
     
  19. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 29.08.06   #19
    wenn ich diesen Schwachsinn schon wieder lese... jeder sollte für sich testen und dann entscheiden. Früher habe ich genauso gedacht und geredet. Aber mit der Zeit habe ich festgestellt, wenn du dich auf Deinem Instrument wohlfühlst kann da dran hängen was will. Ich habe die letzten 3 Jahre so ziemlich jeden handelsüblichen Amp gespielt, weil er grad da war. Und noch nie musste ich sagen: der klingt ja so schei..., da bekomm ich keinen brauchbaren Sound raus. Ob Behringer, Hartke, Eden oder Ampeg. Haben ja schliesslich einen EQ, den kann man benutzen!

    meinen HFU werde ich wohl nie bekommen, aber ich bin ehrlich!
     
  20. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 29.08.06   #20
    Ok, auch wenn ich es als überflüssig empfinde, werde es dir noch mal kurz erklären:

    Wenn Anfänger mit sehr geringem Budget nach Verstärker suchen, die bandfähig sind, dann stoßen Sie früher oder später auf Behringer (Preis/Leistung in Watt). Ich hab hier dem Threadsteller ein Paar Vorschläge entsprechend seines Budgets gemacht. Wenn ich eine Empfehlung ausspreche, dann nur, weil ich Sie auch vertreten kann. Behringer würde ich niemandem empfehlen, weil ich es als Schwachsinn empfinde, jemandem Behringer zu empfehlen und er das dann evtl. aufgrund meiner Empfehlung kauft und dann spätestens bei dem ersten Gig, wo Verstärker gestellt werden feststellt, was Klanglich eigentlich möglich ist.

    Mehr habe ich nicht gesagt, denn ich habe das gesagte eindeutig als meine persönliche Meinung und als nichts anderes dargtestellt. Darüberhinaus habe ich trotzdem noch darauf hingewiesen, dass Behringer im Preis-Leistungsverhältnis nicht verkehrt sind, wenn es nur um laut geht.

    Wenn jemand anderes, wie z.B. du, das anders sieht, dann kann derjenige ihm gerne Behringer empfehlen.

    By the Way halte ich Antesten für selbstverständlich - genauso wie verschiedene Geschmäcker.
     
Die Seite wird geladen...

mapping