Welcher vollröhren Amp für Deathmetal?

von Darksoul666, 13.01.04.

  1. Darksoul666

    Darksoul666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #1
    Wollte mal wissen welcher vollröhren Amp sich für Deathmetal eignet!!
     
  2. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 13.01.04   #2
    Viele...

    Mit nem guten Engl Savage SE oder Powerball liegt man nie verkehrt. Wenn es mehr in Richting Transistor sein soll würde ich zum Randall Cyclone tendieren.
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 13.01.04   #3
    Du hast doch schon den JCM 800 Lead! Also was willst du mehr? Kickst du eigentlich deinen Amp? Mit was für nem Pedal? Booster oder Dist.-pedal? Interessiert mich einfach nur.

    Wenn du mal den RM100 dir anschaust von Randall, dann hast du ein echt krasses Deathmetalbrett. Kommt halt auch noch auf die Module an, die du drin hast, ist ja logisch. Von den Modulen gefallen mir Recto und Modern(sind auch die einzigen Distortion-Preamps, die ich da drin testen konnte. Aber der Recto ist echt brutal. Mit meiner Acryl Warlock(mit EMGs) hat sich das Teil fantastisch angehört. Nur der Cleankanal war nicht so der Reisser, aber ich glaube, dass du darauf verzichten kannst. Ich würde mir noch den Ultra und den SL+ antesten.

    Wo es das alles gibt?
    -> http//www.randallamplifiers.com/mts/rm100.asp
    und hier die verschiedenen Module http//www.randallamplifiers.com/mts/modules.asp
     
  4. Darksoul666

    Darksoul666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #4
    Hab den JCM 800 verkauft....hat mir nicht so gefallen
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.01.04   #5
    das randall top und der entsprechende preamp und poweramp sind supergeil, der preis in deutschland leider nicht so, der orientiert sich schon an der vht, bogner und diezel-preisklasse - auf der anderen seite ist wohl gerade die preamp/poweramp-combo von randall das -absolute teil- *g*

    zum death-metal sound: der JCM800 mit entsprechendem booster oder vorgeschaltetem distortion-pedal ist eigentlich üblich für "klassischen" riff-orientierten death-metal à la bolt thrower oder entombed. es gibt auch einige die den peavey 5150 benutzen (z.b. in flames).
    die engl amps sind sicherlich auch geil, wahrscheinlich reicht da schon der kleine savage 60 mit einem equalizer in der effektschleife...

    ich würd' mal gern wissen, was gorefest früher für amps benutzt haben, insbesondere bei der "erase".
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.01.04   #6
    Ich würde auch sagen 5150.
     
  7. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.01.04   #7
    5150 ist ein beliebter Metal-Amp. Ansonsten fallen mir noch spontan Engl Fireball und Powerball ein, auch der Peavey XXX kann ordentlich zerren :twisted:
     
  8. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.01.04   #8
    Aber warum nicht auch ein HD147 von Line6? :twisted:
     
  9. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.01.04   #9
    ausprobieren würd ich den HD-147 auf jeden fall mal - schließlich ist ja dann nicht nur'n model von einem 5150 und anderen dicken higain-amps drin, sondern auch noch die line6-eigenen distortion-modelle. letztlich liegt der preislich in der gleichen lage wie ein 5150er. ist zwar keine vollröhre, aber wenn der sound gefällt, warum nicht.
     
  10. Darksoul666

    Darksoul666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #10
    Hat zufällig wer einen Amp über? *ggggg*
     
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 13.01.04   #11
    Der AMp kostet in Amerika 800,-Euro ohne Preamps jedes Preampmodul kostet dann noch extra so 180,-Euro. Voll billig! Was der hier kostet, keine Ahnung ich hab nicht auf den Preis geschaut, war nicht interessiert... doody weiß warum wink

    ...aber son Preamp noch dazu wär schon geil. Das Rectomodul macht mich schon ziemlich an!

    Weiß einer von euch, wieviel der RM4 mit einem Modul kostet? Stand mal in ner G&B drin. Ich hab nämlich meinen ganze Sammlung daheim und kann nicht nachschauen.
     
  12. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.01.04   #12
    die preise von den randall-sachen vom distributor aus holland, muß man pro teil nochmal 50-100 EUR draufrechnen:

    RM100: 2300 EUR
    RM4-Chassis (leer): 900 EUR
    pro Modul: 300 EUR
    RM4 komplett mit 4 modulen: 2200 EUR (keine ahnung warum das teurer ist als 4 einzelmodule und ein leer-chassis.
    RT2/50: 1200 EUR
     
  13. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.01.04   #13
    komisch eigentlich, daß der rocktron vendetta, der auch auf dem egnater-amp basiert aber keine austauschbaren module hat, fast das gleiche kostet.
     
  14. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 13.01.04   #14
    an wen den bloß... :rolleyes:
    Gruß, Rouven
     
  15. KOBOLD

    KOBOLD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    57
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #15
    Hallo!

    Grundsätzlich eignet sich fast jedes Top auch für Death Metal!

    Die besten (und teuersten) sind

    Bogner - Überschall
    Mesa - Rectifier
    Engl - Powerball,Fireball....
    Peavey - 5150, XXX
    Framus - Cobra
    Hughes & Kettner - Warp T
    Marshall - DSL oder JCM 900

    Ist alles immer ne Frage des persönlichen Geschmacks, aber diese ganzen Amps hätte ich gerne!
    Der JCM 800 2203 gefällt mir persönlich z.B. auch nicht!
     
  16. Fleshcrawl

    Fleshcrawl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    29.03.12
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Bodenseekreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    386
    Erstellt: 14.01.04   #16
    Mesa/Boogie Dual Rectifier oder auch Solo Head wenns nur einen Kanal brauchst und keine schwulen Balladen in der Todesblei-Band hast ;)
     
  17. redrouge

    redrouge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.14
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.04   #17
    Also ich war am Mo auf ne Konzert von Dying Fetus, Deeds of Flesh, Hate Eternal und noch einer und die haben (fast) alle über Marshall gespielt und zwar Dsl und Tsl. War fett.
    Allerdings hatten die auch noch nen Preamp davor hängen.
     
  18. Darksoul666

    Darksoul666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.04   #18
    Dying Fetus sind die Macht!!!!
    Hab die 2002 in Wacken gesehen.
     
  19. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 14.01.04   #19
    Spielst Du bei Fleshcrawl ? Soweit ich weiss, habt Ihr doch auch (ich schliess mich da nicht aus ;)) bei Entombed geklaut und benutzt nen Boss HM-2 vorm amp, oder ?
    Falls ja, so kommt das richtige Brett am besten in Verbindung mit nem JCM800... hatte selber mal nen Triple Recto der ersten Serie und da klang der HM-2 nich ganz so geil wie vor meinem alten JCM.....
    Vor meinem Überschall klingts auch ganz geil, muss wohl an den EL34 liegen....
     
  20. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #20
    @redrouge
    DYING FETUS????? WAS...WANN...WO WAR DAS????
     
Die Seite wird geladen...

mapping