Welches Bass Wah?

von Hoco, 18.12.04.

  1. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 18.12.04   #1
    Hallo!
    Ich will mir demnächst ein Bass Wah kaufen. Bisher hab ich all meine Effekte über ein Digitech BP 200
    produziert und hab deswegen keine Ahnung, auf was ich da achten sollte. Ist ein Wah immer das gleiche,
    oder haben manche mehr/ andere Funktionen als andere?
    Ich hab mal gehört, dass Morley Bass Wahs irgendwie optisch die Bewegungen aufnehmen sollen und, dass
    dadurch dann keine Störungen entstehen können... Keine Ahnung, vielleicht erzähl ich jetzt auch Scheiß, aber
    irgendwie sowas in die Richtung hab ich mal gehört.
    Naja. Also auf was sollte man achten? Irgendwelche Empfehlungen? Muss man auch beim Wah auf die Musikrichtung achten?
    Danke schon mal!
    Hoco
     
  2. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 20.12.04   #2
    Das mit dem Morley stimmt, is ne coole Sache machen aber fast alle Wahs mittlerweile.

    Was für mich ein Kaufgrund war ist das das Wah einschaltet sobald ich es benutze und ich nicht erst einmal durchtreten muss ums einzuschalten.

    Das kann sowohl das Morley Doube Bass Wah als auch das Dunlop Crybaby 104Q.

    Ich hab das von Dunlop, bin super zufrieden mit dem Teil.
     
  3. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 20.12.04   #3
    Kannstw vielleicht mal ein Soundsample posten? Ich weiss garnicht so genau wie sich ein cleaner Bass mit Wah anhört... :confused:
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.12.04   #4
    die störungen sind weniger das problem, sondern der verschleiß verschiedener funktionswichtiger teile. beim klassischen bass-crybaby von dunlop wird das pedal durch ein mechanisches potentiometer geregelt, das im laufe der zeit anfängt sich abzunutzen, was zu rascheln, knistern und letztenlich zum funktionsausfall führt (was dazu führt dass das poti ausgetauscht werden muss).
    morley hingegen verarbeitet opto-sensoren, die die entfernung zu einer am Pedal befestigten LED messen und so den effekt regeln. da weder die LED, noch der Sensor mechanisch beschädigt werden können ist im großen und ganzen ein Opto-sensorisches Wah leichter zu warten und es lebt länger ;)
     
  5. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.04   #5
    unser leadgitarrist hat so ein optisches Morley und er ist sehr zufrieden damit! davor hat er ein crybaby benutzt, da war der sound aber viel schlechter.

    also wenn ich mir mal für meinen bass ein Wahwah kaufe dann bestimmt das Morley

    CM
     
  6. jAnO

    jAnO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 04.01.05   #6
    Hi, probiers mal hiermit:
    http://www.joggy.de/bass_de/take1_cut.mp3

    Hab ich mal vor ner Weile, bei nem Kumpel aufgenommen,
    Equipment:
    Warwick Profet4 -> DI-Out -> Mischpult -> PC
    Sonst keine Effekte dazwischen... Bass war ein Yamaha BB404



    Hab auch heute/gestern bei selbigem mal mein Morley PBA2 gegen sein Cry Baby gespielt.

    Das PBA2 greift n bissel mehr in den Tiefen Bereichen und ist nicht so "abgehoben" wie das Cry Baby, das hat wenn man die Regler reinhaut nen ordentlichen "Space Sound", Wah Wah halt.Wie oben zu hören...
    Und oben wurd ja schon genannt, das Morley hat net so n Verschleiß wie des Dunlop. Das Cry Baby vom Kumpel fängt auch schon an zu knarren...
    Und:
    Des Morley sieht schon was Stabiler aus als das Dunlop
     
  7. Jochen

    Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #7
    Joa... das war auch mein Eindruck von gestern :great:

    Das PBA2 hat meiner Meinung nach das solidere Fundament, der Basssound kommt einfach fetter wieder raus. Das geht aber auf Kosten des Effektes, d.h. beim Dunlop 105Q kommt der Effekt besser zu tragen. Insgesamt ist das Dunlop schon etwas mehr "funky" obwohl das PBA2 den Funk-Schalter hat :D

    Gehäuse sind bei beiden auch sehr solide, jedoch macht das PBA2 nen noch stabileren Eindruck... aber ich denke das man beide immens lange spielen kann

    Der Sound ist bei beiden sehr gut, die Unterschiede sind jetzt eher Geschmackssache...
    Ich persönlich tendiere schon zum 105Q, da es m.M.n. auch flexiebler ist. Durch den Q-Regler bekommt man neben den absoluten Funk-Gewitter auch ähnliche Sounds wie das PBA2 hin.
     
  8. KiF-Bassist

    KiF-Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    9.08.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.05   #8
    Ich habe seit einigen Tagen ein WD-7 "Weeping Demon"-Wah von Ibanez und kann nur sagen es ist allemal besser als das Cry Baby. Es handelt sich dabei um ein absolut geiles Modeling Wah das dank Q-, Level-, sowie Low-Frequency-Regler, Low-Boost und range fine tuning nicht nur selbst in den tiefsten Tiefen meines 5-Strings noch ordentlich reinhaut sondern (in den entsprechenden Einstelungen) auch als Gitarren Vintage Wah geeignet ist.
    Es hat ausserdem sowohl den klassischen Foot Swich (das Pedal bleibt in Position wenn man dan Fuss runter nimmt und der Effekt wird über einen extra Fusstaster ein und ausgeschaltet) als auch den Auto Swich wie beim PBA2 (der Effekt ist nur solange aktiv wie der Fuss minimalen Druck auf das Pedal ausübt und es wird von einer Feder nach Absetzen des Fusses automatisch wieder in die Null-Stellung befördert)mit regelbarem Delay!
    Außerdem ist es analog, das heisst, es zerstückelt das Signal nich wie das Moreley in kleine Teile sondern bearbeitet es als Ganzes.Optisch ist es selbst-verständlich auch.
    Und es ist günstiger als das Moreley :great: . Hach ich finds geil!einfach genial! :p
     
  9. Jochen

    Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.05   #9
    Also ich hab von Ibanez das SB-7 Autowah... und wenn der Sound vom WD-7 auch nur annähernd in die selbe Richtung geht dann ist das definitiv kein gutes WahWah...

    Ich halte nicht mehr viel von den ibanez-teilen...
     
  10. KiF-Bassist

    KiF-Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    9.08.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.05   #10
    naja ich finds geil! ;)
    aber das ist natürlich subjektiv
     
  11. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 11.01.05   #11
    Aber Vorsicht - plusminus 100 Kilo hält das Pedal nicht aus. Weiß ich aus Erfahrung... Käse
     
  12. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 13.01.05   #12
    High!

    Hab bisher nur gutes von dem MSD Earthquake bass wah gehört und konnte es letzte woche endlich antesten; also wenn ich das geld zusammen hab dann besorg ich mir eins...nun zum wesentlichen: der große vorteil dieses wahs ist dass man das originalsignal des basses mit dem effekt mischen kann und somit keine verluste in den unteren frequenzen hat; ausserdem besitzt es einen schalter mitdem man das pedal zu einem autowah machen kann, sonst verfügt es noch über verschiedene einstellugen wie modern usw...am besten mal auf der herstellerseite nachlesen....http://www.silvermachine.de/
    mit sicherheit das beste wah das ich bisher gehört habe und hoffentlich bald in meinem besitz...:)

    und man kann es für alle stile einsetzten...rock, heavy, pop, jazz...
     
  13. Son of Sakassan

    Son of Sakassan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 03.02.05   #13
    soweit Ich die Beschreibung auf der Website verstanden hab, dient der Schalter dazu, den Wah-Effekt permanent zuzuschalten, sodass er an bleibt auch wenn man den Fuss vom Wah nimmt. Ein Autowah wäre ja ein Effekt der das Wippen ohne zutun nachmacht, oder?
     
  14. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 03.02.05   #14
    hi,
    wenns um wah pedale geht kann ich immer das boss pw-10 empfehlen ...
     
  15. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 03.02.05   #15
    Meinst du meine Empfehlung des Earthquakes?
    Wenn ja, dann hast du im prinzip schon recht und du kannst dann den Effekt immer noch nach deinen vorstellungen steuern! So kann man den Effekt während man spielt justieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping