Welches Delay Pedal könnt ihr mir empfehlen und spielt digital/analog eine große Rolle?

von pilos, 22.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pilos

    pilos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.06.16   #1
    Hey Leute,

    Ich bin auf der Suche nach einem Delay Pedal. Ich habe am Gebrauchtmarkt ein TC Electronic Nova ND 1 um 110 Euro gefunden an dem ich interessiert bin, da es auch mein Gitarrenlehrer spielt. ? Blöderweise hat mein lokales Musikgeschäft nicht soviele Effekte zur Verfügung damit ich etwas durchtesten kann und auch den Unterschied zwischen analog und digital mal zu hören. Welche Delay Pedale spielt ihr und welches könnt ihr mir empfehlen? An dem ND1 gefällt mir besonders die Tap Tempo Funktion. Die wäre mir wichtig bei den Empfehlungen :)

    lg
     
  2. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    225
    Erstellt: 22.06.16   #2
    Gebrauchtes DD 3 + Tap-Schalter wäre meine Empfehlung! Sollte für 100 Euri gut zu bekommen sein gebraucht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 22.06.16   #3
    +1 für den unverwüstlichen Arbeiter Boss DD-3.


    :) :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Schakal

    Schakal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    271
    Erstellt: 22.06.16   #4
    TC Flashback oder Boss DD 7.
    Habe sie beide und sind auch beide Top.
    Gebraucht auch gar nicht so Teuer bei Ebay Kleinanzeigen.
     
  5. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 22.06.16   #5
    Ein Tap-Taster ist zwar eine schöne Sache, lässt sich aber nicht an das DD-3 anschließen :tongue:. Da müsste es schon das DD-5 oder das DD7 sein (beim DD-6 wurde die Tap-Funktion eher unschön gelöst).
     
  6. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 22.06.16   #6
    Digital klingt i.d.R. etwas brillianter und sauberer, gern auch als kalt bezeichnet, analog dafür etwas wärmer und nicht ganz so höhenreich. Viele Digital-Delays haben aber auch Einstellungen, die den analogen Sound simulieren.
    Was da letztendlich besser ist, ist Geschmackssache.

    Ansonsten schließe ich mich mal den anderen Empfehlungen an und rate auch zum Boss DD-7 (dass übrigens auch einen Modus hat, der Analog-Delay simuliert).

    Wenn's richtig analog sein soll und dir Features wie Presets und Tap-Tempo nicht so wichtig sind, würd ich das hier mal auschecken: https://www.thomann.de/de/mxr_m169_carbon_copy_analog_delay.htm
    Wohl der Klassiker, wenn's um Analog-Delay geht. :)

    Übersteigt leider beides etwas das Budget, aber gebraucht geht da bestimmt was.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.784
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    19.944
    Kekse:
    244.574
    Erstellt: 22.06.16   #7
    TC Flashback bei mir ... Ich finde es durchaus gut, dass man immer "einen Preset" flexibel (Tone Print) belegen kann. So endet die Welt nicht beim Verlassen der Werkshallen ...

    Die 40 Sec Looper sind für kleine Vamps zum Jammen auch schon ganz gut ...



    Gruß
    Martin
     
  8. pilos

    pilos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.06.16   #8
  9. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 22.06.16   #9
    Als ich mein DD-7 noch hatte, hatte ich so ein Ding hier: https://www.thomann.de/de/roland_dp2_fusstaster_sustainpedal.htm
    Ist eigentlich der Footswitch von meinem Cube-30 Übungsamp. Funktioniert aber auch als Tap-Tempo für's DD-7. :D

    Hat, auch wenn's nicht so aussieht, mehrere Jahre lang einwandfrei funktioniert - und funktioniert auch immer noch, nur nutze ich's nicht mehr.

    Mit integriertem Tap-Tempo ist natürlich trotzdem schicker. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 23.06.16   #10
    Ganz ehrlich: Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand den Unterschied zwischen einem analogen Delay und einem digitalen Delay heraushören kann, wenn letzteres mit einer Analog-Emulationen versehen ist. Wenn man da nicht besonders erfahren ist, würde ich grundsätzlich die Frage nach analog oder digital rauslassen.
    Mit einem analogen Delay schränkt man sich da unnötig ein, finde ich. Mir wäre vor allem wichtig, dass das Delay nach dem Ausschalten ausklingt (Trails). Bei analogen Delays ist das nur durch Umwege zu erreichen.

    Das TC Nova Delay bzw. den TC Nova Repeater kann ich sehr empfehlen, weil es ein sehr umfangreiches, gut klingendes Delay mit separatem Tap-Schalter auf kleinem, aber nicht zu kleinem Raum ist. Und die beiden sind mitunter günstiger zu haben, als ein Boss DD7 mit separatem Tap-Schalter - bei deutlich mehr Funktionen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    225
    Erstellt: 24.06.16   #11
    Der Strymon ist da ein Ausnahmefall, da dieser für ein spezifisches Pedal gebaut ist. Normale Tapschalter bekommst du (z.B. in sehr kleiner Bauweise) oft auch handgebaut sehr günstig (z.B. Pioneersfx - 30 Euro).
     
  12. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    2.464
    Erstellt: 24.06.16   #12
    Stimmt! Und zum Boss DD-7 passt der hier sehr gut:

    Boss FS-5U
    [​IMG]


    Unbedingt notwendig ist der aber nicht, da der DD-7 die Tap-Funktion eingebaut hat. Man muss halt zuerst mehrere Sekunden den Fußschalter gedrückt halten, um sie zu aktivieren.​
     
  13. Stefan83HH

    Stefan83HH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    893
    Erstellt: 25.06.16   #13
    Das Digidelay von Digitech hat auch eine Tap-Funktion und einen Analog-Modus. Nur als Variante. Ich spiel es und mag es. Tut seinen Job.
     
  14. John D

    John D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    102
    Erstellt: 25.06.16   #14
    Ich spiel das DD-7 seid Jahren und bin echt zufrieden! Mitlerweile liebe ich auch den Modulationssound mit Chorus, den ich anfangs stets furchtbar unnötig empfand. Auch die Reverse Einstellung ermöglucht tolle spielereien bei z.b. 100% wet.
    Die analoge Simulation empfinde ich echt warm und angenehm - hat Boss gut gemacht.
    Die Tap Funktion ist definitiv nicht gut gelöst, da man auch zum Ausschalten mehrere Sekunden das Pedal halten muss und so schnelle Tretarbeiten mit dem On-Pedal Tap nicht möglich sind.

    Pro DD-7 und falls eine Tapfunktion in Live-/ bandumgebung erwünscht ist einfach n externen Fußschalter.
     
  15. Philipp_Montague

    Philipp_Montague Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.15
    Zuletzt hier:
    8.02.18
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    147
    Erstellt: 26.06.16   #15
    Ich benutze die T-Rex Replay Box und den TC Flashback - die kann ich beide empfehlen
     
  16. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 26.06.16   #16
    Ich formuliere es mal so: wenn ich nur noch ein Delay haben dürfte, dann würde ich erstmal eine Woche weinen und mich dann für das Boss DD-7 entscheiden. Das TC Electronic Flashback ist genau so gut, da entscheidet der persönliche Geschmack.
    Die digitalen Delays können die analogen simulieren, umgekehrt geht das schlecht.
     
  17. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    22.04.17
    Beiträge:
    3.132
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    1.335
    Kekse:
    30.888
    Erstellt: 27.06.16   #17
    :great:

    Sehe ich genauso. Ich hab sehr lange die VOX Time Machine auf meinem Board gehabt. Absolut authentisches Delay! Bis ich bei einem Kollgen das El Capistan gehört hab. Dieses hab ich jetzt mit einem PreSet-Switch auf meinem Board und kann zwischen den beiden Delays, die ich brauche umschalten. Das El Capistan hat auch noch einen Tap- und Fedback-Switch. Damit sind bei mir alle Wünsche erfüllt :-)
     
  18. schnitzolaus

    schnitzolaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    808
    Erstellt: 27.06.16   #18
    Ich empfehle auch ein Digi-Delay. "Warmer Klang" von analogen Delays heißt eigentlich nur, dass die Wiederholungen dunkler klingen, als das Originalsignal. Diese dunklen Wiederholungen hast du zB bei einem Memory Man Deluxe kaum, was ihn auch sehr beliebt macht. Mit warmen Klang hat das nämlich nix zu tun. Es gibt genug andere Digi-Delays, die warm klingen und die Wiederholungen verändern das Originalsignal gar nicht. Ich habe ein DD20 und das ist schon sehr gut. Ich vermute ein DD7 klingt nicht groß anders.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. V1PeR

    V1PeR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.12
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    625
    Erstellt: 28.06.16   #19
    Ich hab seit Jahren das DD-7 von Boss, klingt absolut gut und hat mehr Einstellungsmöglichkeiten als ich in meinem gesamten Leben je brauchen werde.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. bleistift`

    bleistift` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    7.10.16
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.16   #20
    Bin mit dem MXR Carbon Copy sehr zufrieden. Analoges Pedal, True Bypass, MOD Knopf ("Chorus"), amtlicher Sound!

    Frage ist allerdings: Brauchst du mehrere Presets? Dann ggf. TC Electronic Flashback X4
     
Die Seite wird geladen...

mapping