Welches Holz macht welchen Klang?

von dansob, 11.01.06.

  1. dansob

    dansob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    23.11.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Limburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 11.01.06   #1
    Also, ich bin so langsam dabei, mich mal mit Sounds auseinanderzusetzen, da stoße ich immer wieder auf diese Sachen, wie: Das ist ein Erlenbody, der Hals ist aus Ahorn, etc.
    Ich habe früher auch immer gedacht, daß man den Unterschied doch bei ner e gitarre gar nicht hört, aber mir ist nun klar, das da doch Unterschiede sind. Kann mal jemand seine Erfahrungen zur Charakteristik verschieder Holzsorten preisgeben. Noch was: Habe mir eine gebrauchte Fender Strat gekauft made in USA, Seriennummer fängt an N9.... habe gelesen, daß die wohl in den Neunzigern produziert worden ist...weiß jemand, was da für Holzsorten verwendet worden sind?
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 11.01.06   #3
    Fender hat mit einigen Hölzern gearbeitet. Als grober Anhaltspunkt gilt wohl imho: bis '56 überwiegend Esche (ash), ab da überwiegend Erle (alder). Ich glaube, da gabs aber schon mal nen thread im Technik-Forum oder so.

    Neben der Antwort von Aphex gibt's da noch ne ganze Menge Ressourcen im Netz, vieles allerdings in neudeutsch, wie z. B. hier: http://www.torvund.net/guitar/equipment/Guitar_Tonewood.asp
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Den Kraushaarlink haste ja schon.

    Daneben, aber natürlich mit Vorsicht zu geniessen (!), kann dir auch das ein wenig weiter helfen.

    http://www.warmoth.com/guitar/options/options_bodywoods.cfm
    http://www.warmoth.com/guitar/necks/necks.cfm?fuseaction=guitar_neckwoods

    Das wäre eine 99er oder 2000er, da hast du, sofern es keine ausgewiesene Eschestrat ist, wahrscheinlich einen Erlebody. Die Pappelzeit der frühen 90er war da eigentlich schon vorbei. Garantie gibts dafür aber nicht. Hören würdest du es auch nicht. So what... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping