Welches Kabel für Effekte?

von ELmia_90, 25.05.08.

  1. ELmia_90

    ELmia_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 25.05.08   #1
  2. Cryze

    Cryze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    107
    Erstellt: 25.05.08   #2
    Also 15cm sollten wohl reichen, wenn sie nicht zu weit auseinander stehen sollen. Welches Kabel besser ist kann ich dir nicht sagen, aber ich benutze selber die Cordial und hab keine Probleme damit.

    Grüße
     
  3. ELmia_90

    ELmia_90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 26.05.08   #3
    Ich glaube, ich werde mal eins von beiden nehmen. ;)

    Mein Problem mit anderen Kabeln ist, dass sie an den Klingen leicht oxidiert sind und so oft keinen Kontakt haben bzw. das Signal nicht immer ungestört fließt.

    Was kann man dagegen tun?
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.05.08   #4
    Ich besitze auch die "Cordialen" und habe keinen Grund zu meckern, die sind solide gefertigt.
    Die Stecker sind auch wartungsfreudig gebaut. Ich habe zwar keine Befürchtungen, dass bei einem Patchkabel so schnell was kaputt geht, wenn das fix auf einem Board verweilt, gucke mir Stecker aber trotzdem diesbezüglich an.

    Beim Pro Snake sieht es so aus, als ließen sich die Stecker gar nicht öffnen.
    Vermutlich schon besser als die bunten Kunststoff-Patchkabel, aber Einweg wollte ich nicht haben.
    Du kannst ja berichten, ob ich mich da täusche, wenn Du von jedem eines bestellst. ;)

    Oxidierte Stecke habe ich eigentlich keine und kann da keinen Tipp geben.
    Ich kenne eher Probleme mit Buchsen.
    Lagern Deine Sachen relativ feucht?
     
  5. Miraculix

    Miraculix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.05.08   #5
    Die Cordial-Kabel werden sogar von 'High-End-Tunern' empfohlen.

    Guckst du hier: Tonehunter

    Bei mir kommt nix anderes mehr dazwischen. :)
     
  6. Tese

    Tese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.10
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.05.08   #6
    Wenn die Effekte fest auf nem Board verkabelt sind - also keinerlei Zug- oder Sonstwiebelastung auf den Kabeln ist - kannst du bei der Mini-Entfernung jedes billige bunte "Einwegkabel" nehmen.
    Denjenigen, der bei zwei 15cm Patchkabeln nen Klangunterschied im Blindtest hört, möchte ich sehen...

    alles andere ist Nerderei! Und das ist nicht nur mein persönlicher Höreindruck, sondern auch die Meinung des Amptechnikers meines Vertauens.
     
  7. Cryze

    Cryze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    107
    Erstellt: 27.05.08   #7
    Ich glaub auch nicht, dass man da einen Unterschied hört, aber da ich mir Cordial bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe kauf ich mir die eigentlich nur noch.
     
  8. Tese

    Tese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.10
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.05.08   #8
    Ja klar, ist ja - wenn man nicht gerade 20 Tretminen zu verschalten hat - auch kein großer Kostenfaktor.
    Hatte eben seinerseits selbst noch son gepflegtes 6er-Pack bunte rumliegen und die mal provisorisch verbaut... was nunmehr seit ca. 3 Jahren ohne Abstriche in Probe und on stage im Einsatz ist.

    Für meine Instrumentenkabel lege ich auch auf etwas höhere Qualität wert ;-))
    Da sind Neutrik-Stecker mit der Top-Zugentlastung schon das Non-Plus-Ultra...
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 28.05.08   #9
    kein problem, komm vorbei :)
    ich hab hier auch 2 so ne billigen bunten kabel rumliegen... absoluter müll. wenns günstig sein muss, empfehl ich die harnorth kabel und stecker von tone toys (bissel lötarbeit spart n haufen geld). ich benutz als patchkabel nur noch sommercable the spirit xxl mit den kompakten hicon steckern. zwischen harnorth und sommercable hör ich zwar auch keinen unterschied, aber letzteres sieht einfach cooler aus :D und die stecker sind stabiler.

    edit: von den oben lerlinkten würde ich cordial nehmen. die snake dinger sehen mir reichlich billig zusammengezimmert aus...
     
  10. Miraculix

    Miraculix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 28.05.08   #10
    Stimmt, wenn man nur wenige Tretminen zu verschalten hat ist der Kostenunterschied nicht sonderlich hoch. Dann in die besseren Kabel zu investieren, macht vor allem dann Sinn, wenn es später mehr werden. Dann summieren sich schlechte Kabel mE schon im Sound.

    Außerdem hatte ich gerade den Effekt bei einem Billigen Patchkabel, dass das Ding ne Weile nicht benutzt wurde und jetzt einfach tot ist. :evil:
     
Die Seite wird geladen...

mapping