Welches Keyboard?

von DerDrache, 26.09.04.

  1. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.09.04   #1
    also ich spiel jetzt schon ne weile keyboard. Und zwar auf nem yamaha 220.
    jetzt soll aber ein neues her.
    begleitautomatik musses schon haben also fällt synth weg.
    nach ein bisl überlegen stehen folgende Geräte zur auswahl:
    Roland exr-7
    Roland va 3
    Korg PA 50

    ich habe NICHT die möglichkeit die unteren beiden anzuspielen. Bin also auf leute angewiesen die Ahnung haben. Sprich euch.
    wo sind vor und nachteile? was sollte ich beachten?

    Gruß,

    Domi

    P.S.:
    was stell ich eigentlich mit nem sequencer an bzw wo is der unterschied zum backing sequencer?
     
  2. Geklimper

    Geklimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #2
    Hallo Drache,

    ich hatte damals auch mal das 220, danach das 630 und jetzt habe ich das Yamaha Tyros, habe alles durchprobiert von Korg, Solton, Technics, Roland und Yamaha.
    Mir hat das Yamaha am meisten zugesagt, ist aber auch ne Sache die bei jedem anders ist.

    Hast du mal drüber nachgedacht, was du damit alles machen möchtest?

    Das Yamaha PSR 1500 (ca. 1000 EUR) ist auch fit und das
    PSR 3000 kostet halt ein bisschen mehr ca 1500-1600 EUR
    ist aber auch schon ne richtige Hammerkiste.


    829 Sounds
    Mega Voices
    240 Styles
    128 stimmig polyphon
    Lyricsanzeige
    Notenanzeige
    Diskettenlaufwerk mit USB Anschluss
    Smart Media Slot
    Vocal Harmony
    Video Out
    Midi IN/OUT
    Line OUT............usw

    Yamaha


    Bei Yamaha kannst du dir auf der Homepage auch Videos zu den Geräten anschauen und forführen lassen!

    Wenn Du aber großen Wert auf einen Sequenzer legst, ist bestimmt das PA 50 das Richtige für dich.

    Gruß Geklimper
     
  3. DerDrache

    DerDrache Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.10.04   #3
    also danke schonmal.
    aber 1. ich bin yamaha feind. sehr schlechte tastatur und üble begleitautomatik (das tyros is da ne ausnahme). naja wems gefällt der darfs haben.
    mein 220 war aber cool :cool:

    2. ich hab mich jetz schon für das exr-7 entschieden.
    hab einfach bei thomann angerufen und der hat mir das geraten.

    aber trotzdem danke
     
  4. sasse

    sasse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.06
    Beiträge:
    133
    Ort:
    in einem Kaff bei Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.04   #4
    ich kann dir yamaha absolut ans herz legen, ich hab mal ne zeit lang auf nem casio gespielt und seit dem mag ich mein altes yamaha psr 230 wieder, empfehlen würd ich dir die PSR 1000 und höher, mit diskettenlaufwerk ne tolle sache, schönes design, coole styles
     
  5. DerDrache

    DerDrache Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.10.04   #5
    schlechte styles. da fehlt das leben.
    und tastatur is bescheiden.
    und das design is mir wurscht.
    mein psr 220 war auch gut. aber umso höher die preisklasse umso nixiger werden die keyboards.
    obwohl das tyros ganz cool is. das 9000er kenn ich net
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.10.04   #6
    ???
    Das muss ich nicht verstehen?? Nixiger??

    Also das Tyros is ne Wucht und das 9000 ist auch immer noch ein Hammer.
    Und die Tastaturen sind ok.
    mfG
     
  7. DerDrache

    DerDrache Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.10.04   #7
    nixiger = noch mehr nix = noch schlechter

    die tastaturen vom 1100 und 2100 sind eine zumutung! zum ordentlichen spielen kaum zu gebrauchen.

    die vom tyros is ok. die vom 9000er kenn ich net.
     
  8. tylorXP

    tylorXP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    17.04.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #8
    hast du überhaupt mal aufm 1000er oder 2000er gespielt???
    du kannst mir net erzählen, dass das 220er "cool" sei, aber das 1000/2000er "nixig" ist...
    die beiden keyboards kann man gar net miteinander vergleichen - das 220er ist n spielzeug im verlgleich!

    und von wegen begleitung, im tyros sind größtenteils die gleichen sounds wie im 1000/2000er!

    das wollt ich nur mal gesagt haben! wenn du willst, bleib bei deiner meinung, is ja dir überlassen...
    aber zu sagen das 220er sei besser als das 1000er is echt daneben!
     
  9. DerDrache

    DerDrache Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.11.04   #9
    hohohohoho. ich sagte nie, dass 220er sei besser als das 1000er. ich war nur zufriedener. natürlich spielt da die preis-leistung eine rolle. dass das 220er net ans 1000er rankommt is schon klar.
    bevor du mich das nächste mal so anmachst, versuchs mit überlegen :evil:
     
  10. tylorXP

    tylorXP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    17.04.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #10
    das kam für mich aber anders über...
    aber ok, war dann wohl ein missverständnis
     
  11. derfrosch

    derfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #11
    also ich bin ja immer noch ein fan von
    dem KORG SP-200.....
    relativ billiger Preis,
    tolle sounds,
    schon anzufassende tasten,
    transportabel,
    gute qualitaet...


    :great:

    :D
     
  12. Trailrider

    Trailrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.04
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Kerpen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #12
    Hallo, ich hatte das Korg PA 60 und war im Prinzip zufrieden damit. Aber wenn du schon in diese Klasse aufsteigen willst solltest Du auf das Korg PA 80 mit HD und Vocalistem umsteigen.
     
  13. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 17.12.04   #13
    Ich bin zwar ganz neu hier aber ein bischen meinen "Senf" würde ich auch ganz gern dazu geben. Das PA 50/60 ist schon empfehlenswert, auch gegen das Tyros kann man nix sagen, aber man sollte doch auch mal an die Preise denken. Und ein sicher nicht unwichtiger Grund neben Klang, Bespielbarkeit der Tastatur etc. für `ne Kaufentscheidung ist nach meiner Meinung die Bedienung und da haperts doch teilweise ganz schön bei Yamaha und Korg. Für Anfänger bzw. unerfahrene User die bisher mit den etwas höheren Preisklassen wenig zu tun hatten wird es wohl einige Probleme geben sich in die Geräte einzuarbeiten um nach und nach die Möglichkeiten des jeweiligen Keyboards auch auszureizen. Meine Empfehlung wäre, zumindestens wenn man erst mal weniger Kohle ausgeben will und trotzdem ein sehr gutes und von der Bedienung her hervorragendes Keyboard haben will- Kauf ein Technics KN 6000/6500 gebraucht. Bei eBay so um die 800,- € zu haben. Soundmäßig gibt es sicher überlegenere Keyboards aber das ist auch ein bisschen Ansichtssache. Jeder hat so seinen eigenen Geschmack. Aber mit diesem Keyboard kommt man schnell zu "Ziel" und es klingt sehr gut. Es ist von der Bedienung her verglichen mit anderen Bewerbern nach meiner Meinung unschlagbar. So genannte "Tischhupen" aus den unteren Preisregionen wie von Casio etc. würde ich tunlichst meiden. Die sind zum "rumklimpern" sicher gut genug aber wenn man ernsthaft vor hat mit einem Keyboard auch Musik zu machen sollte man doch schon in eine gewisse ober Preisklasse investieren und da kommt man mit `nem Gebrauchtgerät immer weiter. Also wenn es Fragen zum Keyboard geben sollte, einfach `ne Mail an mich. Du kannst auch mal auf www.music-forever.de gehen und suchst dort mal nach Lanze. Da kannst Du Dir 3 Demos anhören die mit `ner KN 6000 gemacht wurden. Viele Grüße aus dem Leipziger Landkreis
     
  14. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 18.12.04   #14
    Ich schon wieder.
    Zur Frage was ein Sequenzer ist: Ein Sequenzer ist im Prinzip wie `n Mehrspurrecorder nur dass hier keine Audio- sondern Mididaten aufgezeichnet werden. In der Regel haben die meisten Keybaords 16 Spuren im Sequenzer. Hier kannst Du einzelnen Spuren aufzeichnen. d.h, wenn Du z.Bsp. anfängs zuerst die Drumspur einzuspielen, danach Bass und so nach und nach halt alle benötigten Instrumente für Deinen Titel. Natürlich kann man mit eigntlich allen Sequenzern auch erst mal die Begleitautomatik für den jeweiligen Song einspielen. Dann noch einzelnen Tracks die man noch im Song braucht und irgendwann ist dann der komplette Song fertig und kann abgespeichert werden. Das Gute an `nem Sequenzer ist, dass man eben komplette Songs fix und fertig einspielen kann. Damit bietet sich ein Sequenzer natürlich auch hervorragend zum Üben an, da man ja auch zu fertigen Songs spielen kann. Bei den Keyboards der etwas höheren Preisklasse kannst Du natürlich auch danach noch die Daten in den einzelnen Tracks editieren. Da es sich bei den Daten in den einzelnen Tracks um reine Mididaten handelt bleibt die Datenmenge verhältnismäßig klein. Der Unterschied Sequenzer/Backing-Sequenzer stammt eigentlich von Korg. So weit ich weiss bezeichnet man den Sequenzer als Backing-Sequenzer weil man hier auch die Begleitautomatik im Sequenzer aufnehmen kann, was übrigens alle anderen Keyboards ja auch beherrschen. Bei Korg hat man es halt als Backing-Sequenzer bezeichnet. Kann sein dass der Sequenzer bei Korg noch einiges anderes bietet was ich leider nicht genau weiss. Auf jeden Fall ist der Sequenzer eine der wichtigsten Funktionen an einem Keyboard und man sollte schon auch beim Kauf darauf achten, dass der auch mit reichlich Möglichkeiten ausgestattet ist, auch in der Nachbearbeitung von Songs. Möglichkeiten wie Step-Record, Punch-Record, Copy einzelner Tracks bzw. Taktbereiche, Quantisierung, Note-Edit etc. sollten schon vorhanden sein. Midifiles werden als fertige Sequenzen (Songs) geladen und stehen dann im Sequenzer zur Verfügung, sei es um die nur abzuspielen oder was meistens nötig ist, diese erst mal nachzubearbeiten bis der Song dann so klingt wie man es sich vorstellt. Midifile ist nicht gleich Midifile. Da gibt es Unterschiede vom absoluten Schrott bis zu wirklich guter Software die man fast nicht mehr nachbearbeiten muß. Aber es macht eh mehr Spass selber seine Songs mit den vorhandenen Möglichkeiten am Keyboard einzuspielen. Wo bleibt denn sonst die Befriedigung beim Musik machen wenn man auf fertige Songs zurückgreift. Schließlich kauft man sich ja ein Keyboard um damit selber Musik zu machen oder. Sonst kann ich mir ja gleich einen Midi-File-Player zulegen wenn ich nur fertige Songs verwenden will. Also ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen.
     
  15. sasse

    sasse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.06
    Beiträge:
    133
    Ort:
    in einem Kaff bei Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.04   #15
    wonach beurteilt man eine tastatur?
     
  16. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.12.04   #16
    hi drache :),

    ich weiß nicht, wann du das letzte mal yamha angespielt hast, ich hab PSR 215, 530, und 730 gespielt.
    Die sind alle recht alt und alle recht scheisse.
    Wenns aber bei den neueren geräten losgeht, denke ich, dass die schon zu gebrauchen sind - ich hab das psr740 und bin recht zufrieden damit. Die sounds sind klasse (ok, vielleicht nicht overkillmäßig gut, aber ich finds schön. Und "überblasen" bei flöten oder so hab ich - obwohl das damals noch nicht megavoices hieß).

    nagut 740 ist auch betagt. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass yamaha in letzter zeit so viel schelechter geworden ist. Aber bei den alten geb ich dir Recht. Die sind müll!

    @titanic-sarah: ich beurteile die tastatur nach funktionalität und dynamik der touch-funktion (bei ungewichteten tasten) und nach dem Lärm, den sie macht beim festen anschlagen. Das touch beim 530 funktioniert fast gar nicht. 740 hat nur den nachteil, dass die tasten relativ laut sind, aber bei entsprechender verstärkung hört man sie auch irgendwann nicht mehr :D:D:D
     
  17. sasse

    sasse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.06
    Beiträge:
    133
    Ort:
    in einem Kaff bei Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.04   #17
    ah! na dann ist das 230 wirklich shrott! die TR is ne katastrophe!
    mir gefällt das PSR 1100 sehr gut, die TR ist supi und auch alles andere stimmt, nur die bedinung insgesamt is undurchsichtig
     
  18. janne

    janne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.05
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Mellerscht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.05   #18
    sers

    kauf dir des roland exr 7 dann haste was gescheites (usb bender ...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping