Welches Mic für semiprofessionelle Aufnahmen?

von Vegas, 23.11.04.

  1. Vegas

    Vegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #1
    Hallo!
    Ich bin neu hier und hoffe daher, dass ich im richtigen Unterforum poste, wenn nicht tut es mir leid :)

    Naja, nun zu meiner Frage.
    Ich suche ein Mikrofon im Preisbereich bis 150 Euro, mit dem ich am PC vernünftige Aufnahmen (z.B. für ein Demo) tätigen kann.
    Welches Mikrofon würdet ihr mir empfehlen?


    Vielen Dank im vorraus, Vegas! :great:
     
  2. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 23.11.04   #2
    Hallo Vegas,

    was möchtest Du denn mit dem Mikro aufnehmen ? Gesang oder nur Sprache ?

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 23.11.04   #3
    Hallo Vegas,

    um gleich noch die technischen Möglichkeiten abzuchecken.

    Was für eine Soundkarte hast Du?
    Hast Du einen Vorverstärker - oder Mischpult?

    Gruß
     
  4. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #4
    heyho!
    erstmal danke für eure antworten

    sollen gesangsaufnahmen sein.

    da ich jetz nur so ne "larifari 0815 standard soundkarte" besitze überlege ich mir eine neue zu kaufen, welche weiß ich jedoch noch nicht.

    mischpult besitze ich nur mein stanton dj mischpult. das is jedoch nicht so wirklich für gesangsaufnahmen geeignet, also überlege ich, mir das etek ad-1223 zu kaufen.

    zu meinen soundkarten und mischpult fragen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=38200

    da ich nicht wirklich sehr viel ahnung hab von aufnahmen *gg*

    hoffe ihr könnt meine frage nun besser beantworten, vegas.
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 23.11.04   #5
    Hall Vegas,

    das Problem mit On board oder auch einfachen PCI-Soundkarten ist, dass kein vernünftiger Mikrofonverstärker dabei ist. Auch kannst Du nur dynamische Mikrofone anschließen (da Phantom-Spannung nicht geliefert wird).

    Ich empfehle deshalb generell immer einen Mikrofonvorverstärker (der dann auch Phantom-Spannung liefert) einzusetzen. Dann kann man den Line-In der Soundkarte nutzen und bekommt bessere Ergebnisse.

    Dann gibt es viele Stimmen, die sagen, dass für Studio-Gesang ein Kondensatormikrofon her muss. Das ist generell auch richtig - aber es gibt unzälige professionell aufgenommene CDs wie der Gesang mit einem dynamsichen Mikorfon abgenommen wurde.

    Es gibt von diversen Herstellen "Studio-Mikrofone" innerhalb Deiner Preisvorstellung.
    Es macht aber unter Umständen mehr Sinn ein gutes dynamisches Mikrofon zu kaufen, wie ein "billiges" Kondensator-Mikro.

    Deshalb der Tip: gehe in ein gut sortierten Musiker-Laden und teste einige Mikrofone.

    Besten Gruß
     
  6. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #6
    ist das in einem mischpult wie dem etek ad-1223 ein guter mikrofonvorverstärker enthalten?

    oder müsste ich mir etwas wie den MV100 Mikrofonvorverstärker von beyerdynamic zulegen?


    zusatz:
    oh sehe gerade den preis dieses mikrofonvorverstärkers.....etwas teuer, bin noch schüler ;)
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.11.04   #7
    Auch wenn's den Herren von Shure und Beyerdynamic nicht schmecken wird (obwohl ich schon die Produkte zu schätzen weiß), ich würde für deine Ansprüche folgendes Micro empfehlen: Studio Projekts B1
    Etwas höhenlastig, kannst du aber am EQ zurücknehmen.

    nein, defenitiv nicht, das ist wirklich nicht empfehlenswert !
     
  8. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #8
    und wie schauts mit den kleinen behringer mischpulten aus? ub 1002-pro zum beispiel


    oder muss ich mir echt nen mikrofonvorverstärker zulegen???
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.11.04   #9
    ich würde dir ein yamaha mg pult empfehlen, da sind die mic preamps vernünftig und die sind nicht allzuteuer, aber bitte minimum das 12-4 , da du da auch fader hast und nicht auf den kleinen knöppen drehen brauchst
     
  10. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #10
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.11.04   #11
    also erstmal ist sind behringer mixer und preamps für recording einfach nur ungebrauchbar, da sie zu sehr rauschen.


    wieviel geld kannst du denn maximal für mic, soundkarte und mixer aufbringen???
     
  12. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #12
    wie wär es mit:

    ich lege mir das yamaha mg 10/2 zu und schliesse das an den line in des pcs an. dazu kaufe ich mir das Studio Projects B-1 Studio Mikrofon und steck das in das yamaga mg.

    käme da ein zufriedenstellendes ergebnis heraus?
     
  13. Vegas

    Vegas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #13
    @8ight

    hm preis vom oben genannten mic is ok (um die 120) und von dem mischpult auch (um die 100). weiß nicht wie die preise von soundkarten sind....dafür auch nochmal so 100 euro würd ich sagen würd ich zur verfügung stellen
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.11.04   #14
    zur soundkarte fragst du am betsen nochmal im recording bereich unter hardware nach, da kann man dir sicherlich besser helfen
     
  15. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 24.11.04   #15
    Hallo Vegas,

    zuerst einmal die Info an Dich, daß es den MV 100 leider nicht mehr gibt ( war zwar schweinisch teuer, aber auch saugut).
    Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung von externen USB Lösungen. Davon gibt es inzwischen richtig viele und auch sehr gute. Wie schon erwähnt, einfach mal die Recordingabteilung befragen.


    Liebe Grüße

    Bernd
     
Die Seite wird geladen...

mapping