Welches Mikro?

von elke, 18.04.04.

  1. elke

    elke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    9.05.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #1
    Hallo,
    möchte mir gerne einen MD-Player anschaffen um dann mit einem damit angeschlossenen Mikro meine Gesangsübungen, bzw. die Proben unseres Gospelchores aufzunehmen.
    Hab von der Materie 0 Ahnung. Also, passt jedes Mikro an jeden MD-Player?
    Welches Mikro eignet sich und kann man an jeden Player ein Mikro anschließen.
    Danke im Voraus
    Elke
     
  2. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 18.04.04   #2
    Kommt drauf an, was das für eine MD-Player ist, aber normal kann man nicht ohne Preamp oder Mischpult ein Mikro an nen MD anschließen.
     
  3. elke

    elke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    9.05.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #3
    Danke für die schnelle Antwort.
    Mischpult sagt mir was, aber was ist ein Preamp (Sorry, bin wirklich ein absolutes Greenhorn was solches Equipment angeht)
    Gruß
    Elke
     
  4. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 18.04.04   #4
    Hi elke!

    Für Direktanschluss an einen MD sollte das Mikro Batteriebetrieb haben und einen 3,5 Klinkenstecker. Wie zum Beispiel das ATR-25. Hab ich selbst und zusammen mit meinem Sharp Portable MD ist das für Testaufnahmen und Selbstkontrolle völlig in Ordnung. Da brauchst du auch keinen Hifi-MD-Player. Worauf du achten solltest: manche Portables (z.B. Sony) haben eine automatisch Aussteuerung des Eingangspegels. Ist bequem, für Selbstkontrolle aber nicht ideal. Lieber einen mit manueller Aussteuerung nehmen (soweit ich weiß Sharp, bin aber nicht sicher, im Zweifel nachschauen). Damit bleibt auf der Aufnahme auch die Dynamik erhalten.

    Gruß Martin
     
  5. elke

    elke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    9.05.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #5
    Hi Martin,
    danke für die ausführliche Antwort.
    Hat mir wirklich wieder ein Stück weitergeholfen. Es ist halt total blöd,
    wenn man absolut keine Ahnung hat. Das Beste wäre jemand, der so was schon hat, dass man mal sieht um was es denn geht und worauf man achten sollte. Auf jeden Fall finde ich dieses Forum hier toll und auch, dass die Leute einem weiterhelfen.
    Also danke nochmals
    Gruß
    Elke
     
Die Seite wird geladen...

mapping