Welches Mischpult für kleine Band

von aliman, 15.10.05.

  1. aliman

    aliman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hallo

    is ja ein leidiges thema und es gab wahrscheinlich schon 10000 threads drüber. aber ich hab noch nichts für mich/uns wirklich passendes gefunden. wir bzw. meine band besteht 4-5 mitgliedern. wir suchen ein passendes mischpult, an das wir 2-3 gitarren, 1 eBass, 2 gesang und 1 kleines schlagzeug anschließen können. es sollte nich viel mehr als 200€ kosten. mehr wirds nich sein. ich hatte schon mal geguckt, und die beiden hier gesehen:
    http://www.musicstore.de/de/PA_Besc...2_PAH0002645-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    http://www.musicstore.de/de/PA_Besc...0_PAH0001985-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    hat jemand erfahrungen mit denen?? reichen die für uns aus?? man bräuchte dazu doch nur noch ne endstufe, oder?? welche könnte man nehmen, für zwei 2x10/2 oder 12/2 Noir Audio boxen???

    Grüße aus Bonn Alex
     
  2. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Das Yamaha MG12/4 habe ich und ist völlig ausreichend für so etwas. Ein super Preis/leistungs verhältniss!
     
  3. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.10.05   #3
    das reicht auch wirklich vonn den eingängen her??

    Alex
     
  4. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.10.05   #4
    Ja klar. Du hast 6 XLR eingänge und dann noch 2 klingen zu verfügung bei denen du 2 klingen jeweil anschließen kannst. habe damit schon kleine konzerte abgemischt.
     
  5. Hilden

    Hilden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #5
    hmm is aber mal ne gute frage
    das andere mischpult von behringer hat halt auch noch n paar effekte drinnen.
    ich such für meine band auch n kleines mischpult, mit dem wir ma was aufnehmen können in ordentlicher quali
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.10.05   #6
    damit das klar ist: wenn ihr n schalgzeug habt, dass ihr noch mit anschließen wollt, reichen 6 eingänge nicht!.

    ein schlagzeug braucht ein paar eingänge mehr...bei euch:

    max.
    3Gitarre
    1 Bass
    2Gesang
    =6

    ein schalgzeug in maximaler abnahme bei "kleinem einsteiger-set":

    1 basdrum
    1 hihat
    1 ride
    1 crash
    1 snare
    3 toms
    =8 Kanäle

    wären zusammen 14 Monokanäle...aber das gibts in der preisklasse einfach nicht...:o

    wenn ihr später mal Schlagzeug abnehmen wollt, soltet ihr entweder mieten oder einen submixer verwenden...:o


    Ednstufe:

    für 1x12" (350W@8Ohm): ca. 500W sollte die endstufe an 8Ohm bringen, bei qualitativ nicht so hochwertigen lieber noch mehr (650-700W).
    beispiel:
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-2000-prx395719519de.aspx

    für 2x10" (400W@4Ohm) ca. 600W mind, bei nicht so guten eher 700-800W an 4 Ohm...
    Beispiel: http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1600-prx395719518de.aspx



    PS: es heißt KlinKe.
     
  7. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.10.05   #7
    Wozu braucht ihr das Mischpult?
    Mal vorrausgesetzt es existieren Bass und Gitarrenverstärker, braucht ihr im Probrraum nur ein kleines Mischpult mit 2 Mikrofon (XLR) Eingängen. Diese Eingänge sind immer an den grossen schwarzen Stecken zu erkennen. Diese Eingänge sind nötig, da hierbei noch ein extra Mikrofonvorverstärker ins Mischpult eingebaut ist. Andere (Line) Eingänge (Klinke Chich) sind dafür nicht geeignet.
    Tretet ihr vor 20-50 Leuten auf braucht ihr nicht unbedingt ein grösseres Mischpult, jedoch sollte es AUX /Monitorwege haben, damit die Sänger sich auf der Bühne hören können und ihr ein paar Monitore anschliessen könnt die man sich auch mal kurz ausleihen kann.
    Werden die Auftritte grösser, braucht ihr meist gar nix in der Richtung, da die Anlage gestellt wird.
    Wollt ihr also im Proberraum nur ein wenig abjammen reicht ein 2 Kanal Mischpult 2 Mikros 2 Stative, 3 Mikrokabel ein Aktivlautsrecher.
    Wenn ihr Aufnehmen wollt habt ihr ausser das oben erwähnte 14 Kanal Mischpult noch Minimum 200 Euro Kosten für Kabel, 1000 Euro Kosten für Mikrofone und viel viel viel mehr für Lautsrecher etc...
    Ausserdem braucht ihr bei Live Aufnahmenim "Studio" noch einen gesonderten Aufnahmeraum für die Sänger.
    Das braucht es aber alles nicht wirklich. Wenn ihr nicht live aufnehmt könnt ihr euch mit einigen Tricks etc ein paar Spuren sparen.
    Ich würde sagen die einfachste Möglichkeit für Proben und Aufnehmen ist für euch folgende:
    2 Aktivmonitore
    Mischpult mit 6 Eingängen
    Ein Laptop im Proberraum mit Aufnahmekarte
    noch 2-5 Extramikros, die ihr so im Raum verteilt, dass der Sound gut ist. Z.B: Bass geht über DI direkt ins Pult, 1 Mikro liegt in der Basstrommel, 2 Mikros stehen vor den Gitrarrenverstärkern, 1 Mikro auf die Snare und 1 Mikro für die Toms. Die Becken hört man wahrscheinlich eh einfach durch.
    Den Gesang könnt ihr ohne seperaten Raum eh nicht mit Aufnehmen. Den fügt ihr dann später einfach im nachhinein dazu.
    Also ich denke das wäre die einfachste Lösugn fürs Aufnehmen, aber der Sound wird eher Mau sein. Abgesehen davon, dass das Equipment einfach so geschätzt dafür im billigsten (und schlechtesten) aller Fälle auf ca 2500 Euro kostet (inclusive Computer mit Aufnahmekarte).
    Dazu ist auch noch wichtig, dass man um guten Sound auf Aufnahmen zu bekommen auch wirklich VIEL Erfahrung und Können braucht.
    Stellt zum Aufnehmen einfach nen alten Casttenrecorder in die Ecke. Reicht um sich selber kontrollieren zu können.
    Zu beachten ist das in allen fällen noch Kosten für Boxen, Mikros und Lautsprecherkabel Kabel (NICHT UNTERSCHÄTZEN!) Stative etc dazukommen.

    cu Frank
     
  8. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #8
    reicht es fürs schlagzeug bei kleinen auftritten in kleinen räumen (bis 100m2) nicht, wenn man nur einmal bass, einmal snare und hihat zusammen und einmal die toms zusammen abnimmt?? dann bräuchte man nur 3-4 mics. dann noch 6 eingänge, von denen gitarren und bass über klinke gehen, also nur die gesangmics über xlr-eingänge gehen müssen. man bräuchte also 5-6-xlr-eingänge und 2 stereo für gitarren und nen mono oder stereo fürn bass. klar, nen paar integrierte effekte haben auch was für sich. wir haben aber leider keine kohle für profigeräte. wir wollen uns aber halt auch nicht in 2 jahren nochmal nen pult kaufen müssen. gibts da keine möglichkeiten, das relativ günstig hinzubekommen??

    alex
     
  9. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #9
    wegen aufnehmen. laptop (powerbook) hab ich schon. was für mics braucht man denn für gesang und so?? könnt ihr irgendwelche günstigen geräte empfehlen??? als endstufe nehmen wir wahrscheinlich die DAP Pallladium 2000. is die gut (rubustheit, lüfterlautstärke, bedienung) ??. könnt ihr die empfehlen ?? wie wär das mischpult. kostet genau 200€. http://www.musicstore.de/de/PA_Besc...2_PAH0001730-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Alex
     
  10. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.10.05   #10
    Gut durchlesen:
    Wi getippt:
    Bei solch kleinen Räumen muss man das Schagzeug meist gar nciht abnehmen! Und wenn, dann macht das der Veranstalter.
    Auch Deine restlichen Fragen sind eigentlich oben schon von mir beantwortet worden.
    Integriete Effekte braut WIRKLICH kein Mensch beim Proben. Bei Auftritten auch nicht.
    Macht euch doch jetzt noch keine Gedanken über Auftritte.
    Einfach ein zwei Weg Mischpult 2 Aktivboxen das reicht. Ich spiele schon seit 18 Jahren in irgendwelchen Bands mehr haben wir nie gebraucht.
    Wie geschrieben
    Für Auftritte wurde was geliehen oder es war schon was dagestanden (Verleiher/Veranstalter).
    Aufnahmen mit denen man sich Demo mässig bewerben woll sollten meist von Profis gemacht werden. Da ist die Konkurrenz zwischen den bands inzwischen zu gross. Für Aufnahmen zur Kontrolle des geübten reicht immer ein Kassetenrecorder oder ähnliches- Dein Laptop braucht übrigends auch ncoh ne gute Sounkarte mit minimum 6 Eingängen wenn Du das was Du Aufnimmst auch noch weiterbearbeiten willst.
    Nichts für ungut: Erstmal proben und üben und üben und proben und Erfahrung mit der Technik sammeln. Solange köbnnt ihr auch sparen. Auch gebraucht wirst Du weit über dem Budget liegen welches Du (so glaube ich ) einplanst.
    Wegen den mic,s würde ich mal im entsprechendem Unterforum stöbern, da steht alles schon 1000 mal drin.
     
  11. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 16.10.05   #11
    Ich nehme das Yamaha auch für Recording. Es hat eine gute Soundqualität!
     
  12. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #12
    ich frage, weil wir wahrscheinlich unsere eigenen veranstalter sind. dass heißt, wir spielen auf festen und so (zB. Pfarreifest). da gibts keine pa, die man nutzen kann. außerdem wollen wir den kram an andere (nachbar-)bands verleihen, um das alles besser finanzieren zu können. außerdem wollen wir das zeug auch zur partybeschallung nutzen. vernünftigen bassverstärker haben wir auch nicht. und nen neuen kaufen lohnt nicht wirklich.

    Alex
     
  13. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.10.05   #13
    Das sich ein neuer Bassverstärker nicht lohnt aber gleich eine komplette PA und Anlage, dass musst Du mir erklären.

    Wenn ihr die Auftritte ncoh nicht sicher habt und gerade erst dabei seid die Band zu gründen, gaht in folgende weise vor:
    Bassverstärker,2 Mikros, Aktiv box, Kleiner Msicher, 3 Mikrokabel, 2 Stative kaufen. Bis auf den kleinen Mischer (50 Euro) könnt ihr alles falls ihr Auftritte etc habt weiterverwenden.
    Ob das mit dem Verleihen so klappt ist fraglich. Für 100 Euro bekomme ich schon jede Menge guten Kram beim professionellen Verleiher.
    Irgendwie hast Du seltsame Vorstellungen so scheint es mir.
    Erstmal proben dann planen
     
  14. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #14
    wir sind nicht mehr bei der bandgründung. wir spielen schon länger zusammen. mikros haben wir schon (nur nich so tolle). gleiches gilt für den bassverstärker. die LS-bausätze bekommt einer zu weihnachten geschenkt. also brauchen wir noch kabel, mischer, endstufe und mics fürs drumset. wollen halt nich zwei systeme kaufen müssen. als monitore wollen wir unsere verstärker mit in-ear ohrhörern verwenden. 50€ für nen kleines mischpult sind schon 1/4 des preises, für den wir uns ein kaufen wollten. wir merken halt, das die lautstärke des bass, der bassdrum und des gesangs nicht ausreichen. außerdem brauchen wir die pa ja auch für andere zwecke. es stehen ja auch weihnachten und geburtstage vor der tür. :rolleyes:
    man muss ja nicht so teuer verleihen. wir haben schon nen paar interessenten.
    wir sind aber ganz vom thema abgekommen. wäre denn der große behringer-mischer mit der dap endstufe was?? noch eine frage: hinten am mischer steht an einem ausgang was von sub-output. das hat doch nichts mit subwoofer zu tun??!! [​IMG]

    Alex
     
  15. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.10.05   #15
    Irgendwie wird das so nix denke ich. Es ist in JEDEM Falle billiger und auch besser sich erst einmal gescheite Verstärker zu kaufen, das Schlagzeug stimmen oder neu kaufen. Dann müsst ihr nix abnehmen und braucht nur eine Gesanganlage. Sobald ihr mehr braucht und auch noch Afnehmen wollt wird es einfach RICHTIG aufwendig.
    Low Budget Qualität ist auch schlecht für eure Zwecke, da das Equipment, wenn es durch Verleih etc beansprucht wird einfach sofort kaputt geht.
    50 Euro ist absolut unterste Grenze mit dem Teil kann man sionst nix anfangen. ausser 2 stimmen und einen CD Spieler zusammen mischen.
    Deine Ziele sind zu hoch. Dein Budget zu niedrig.
    Also ersteinmal kauf sich jeder nen gescheiten Verstärker und Drumms (e-bay gebraucht), dann 2 Kanal Mischpult und eine Endstufe. Drunter geht es definitiv nicht und mann kann schon mal mit irgendwo im Partykeller auftreten. Wenns dort je mehr bräuchte: Ausleihen. Aufnehmen würde ich mir bei euren Geldmitteln erst einmal aus dem Kopf schlagen. Es geht einfach nicht.
    Sorry so sehe ich es.
     
  16. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.10.05   #16
    Wieso ist eigentlich das Schlagzeug jetzt schon zu leise? Ist es soooo schlecht?
     
  17. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #17
    eigentlich hab ich diesen thread nicht verfasst, um mich darüber zu streiten, ob es sinnvoll ist, sich direkt am anfang nen vernünftiges system zulegen zu wollen. ich habe gefragt, welche erfahrungen ihr mit den mischern habt, was ihr empfehlen könnt, und wie viel kanäle es sein müssen. aber du scheinst ja auf deiner meinung herumreiten zu müssen. ich hab ja verstanden was du meinst. es ist bestimmt auch ein guter vorschlag. nur wollen wir nun mal ne etwas größere PA-anlage haben, vorallem, da wir noch viel anderes damit vorhaben und halt die oben erwähnten instrumente verstärken müssen. unser schlagzeug is nich das beste, aber völlig ok. unser drummer hat nunmal halt keine lust auf wadenkrämpfe. unser proberaum (ein jugendkeller) hat halt schon ca. 120m2. da is halt die bassdrum allein etwas zu schwach für.

    Grüße aus Bonn am Ankerbach
    Alex
     
  18. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.05   #18
    Hallo Alex,

    du hast nach Empfehlungen gefragt. Um so etwas abgeben zu können benötigt man Informationen. Schock hat dir die ganze Zeit sehr gute Vorschläge gebracht. Wenn du vor hast etwas zu verleihen, dann benötigst du halt einfach etwas, das nicht gleich nach dem 3. mal drehen auseinanderfällt. Leider hatte ich schon ein paar Behringer Mischpulte in der Hand, die nach häufigen Gebrauch einfach nicht mehr zu gebrauchen waren. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech, kann sein. Das Yamaha ist ein gutes Pult. Du musst dir halt klar sein was du alles benötigst. In den meisten Jugendräumen braucht man z.B. die Drums nicht großartig abzunehmen. Oder wenn, dann nur BD, Snare.

    So long...
     
  19. aliman

    aliman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bonn am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.10.05   #19
    nen yamaha mit ausreichend kanälen kostet aber halt schon ne ganze menge. das behringer gefällt mir eigentlich schon ganz gut. aber wenn die qualität nicht stimmt, hats auch keinen sinn. gibt es noch andere hersteller, die gute und günstige mischer bauen?? bei ebay will ich eigentlich nicht kaufen, da man nie weiß, in wie weit potis bzw. fader in ordnung sind. als endstufe is die dap palladium 2000 doch ok, oder??

    Alex
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.10.05   #20
    Du stellst hier nacheinander in 3 Treads Fragen,bei denen letztendlich nichts rauskommt.
    Schreib doch erstmal überhaupt ein Konzept auf ,wo drinne steht was Du überhaupt alles machen willst welche Komponenten Du dafür brauchst u.s.w und so fort.
    Konkrete Angaben sind wichtig .
    So wird das jedenfalls nichts.
    Und mach nicht für jede Sache einen Tread auf das wird total unübersichtlich.
    Kein Mod schliesst den Tread wenn er von Boxen über Amps zum Mischpult geht.
    Fasse doch mal deine Entschlüsse kurz zusammen.
    Sonst geht das hier ewig hin und her.
     
Die Seite wird geladen...

mapping