Welches Multieffektgerät?! 200-250€

von GuitarFX, 06.09.04.

  1. GuitarFX

    GuitarFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.09.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #1
    Hallo ihr,

    ich hab mich überall versucht zu erkundigen aber es scheint nur Markenverfechter zu geben . Einige loben die Zoom Geräte (gfx 5/8) andere meinen Zoom wär schlecht und bevorzugen ihr Korg AX 1500G wieder andere meinen das es das Boss ME-50 bringt und die Digitech MultiFX werden allgemein nicht gut bewertet.
    Also mein Effektgerät sollte ne gute Verzerrung haben ( nicht non plus ultra aber besser als die Verzerrung von meinem marshall amp) und lieber Effekte mit guter Qualität als möglichst viele.
    Vorallem sollte es gut zu bedienen sein also nicht so viel digital sondern mehr knöpfchen und Drehregler.
    Folgende Kandidaten kommen für mich in Frage:

    Korg AX 1500G
    Boss ME-50
    Zoom gfx5/8

    Welches Gerät könnt ihr empfehlen?!
    Was lohnt sich?

    Danke im vorraus!

    GuitarFX (Tobi) :rock:
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 06.09.04   #2
    Da schau an... ein ganz neues Thema!!!! :rolleyes: :rolleyes:

    Meine Empfehlung: schaue dich nach einem gebrauchten GT3 oder GT5 um, die liegen eine Klasse ueber den von dir ausgewahelten Multis, und zumindest beim GT5 sind die Zerren AFAIK analog.
     
  3. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 06.09.04   #3
    Also, das mit Digitech stimmt net! Die machen auch gute Geräte! Allerdings hab ich mich bei nem Vergleich zwischen Digitech RP300 und Korg AX1500G für das Korg entschieden, da es einfacher zu bedienen und besser verarbeitet war. Da auch das deinen Anforderungen entspricht, würd ich sagen schau dir mal das Korg an! Ich finds klasse! :great:
     
  4. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.09.04   #4
    Gab schon öfters die frage, aber dennoch: Ich würde das ME-50 nehmen. Hat relativ (!) wenig funktionen, dreh regler und schöne sounds...

    Aber eigentlich braucht man sowas eh nicht so richtig...Kauf dir lieber nen geilen Amp. Und wenn de immer noch delay, chorus, flanger oder hall willst, kauf dir n billiger multi von digitech...die effekte find ich ziemlich gut im gegensatz zu den zerrmodellen...

    greetz thomas
     
  5. Metal T

    Metal T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.03
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Konz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #5
    Ich hab das Me-50 und kann es nur weiterempfehlen. Das produziert echt super sounds und ist net besonders teuer.

    Aber das Beste an dem Ding ist, dass es analog ist im gegensatz zu dem ganzen Line 6 Podscheiss wo man sich erst durch 346 Menues und 578 Ampmodelle wuehlen muss um dann festzustellen, dass es scheisse klingt.

    Also nimm das ME-50.

    Sorry an alle Pod user :)
     
  6. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.09.04   #6
    Ich sag nur, NIE WIEDER ZOOM ..... grrml
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 07.09.04   #7
    Analog sind die nicht, sonst würden sie besser klingen. (Fast) jedes Einzelgerät klingt besser. Auch beim GT-6 beklagen viele Leute die Qualität der Verzerrung, auch wenn sie besser ist als bei Zoom & Co. Da kann man programmieren, so lange man will - Geräte wie Boss OS-2, DS-1 etc. anderer Hersteller klingen einfach dichter und druckvoller. Das hört und spürt man spätestens, wenn man einen guten Amp spielt.

    Und was braucht man von dem Multi? Den Kompressor wohl kaum, weil verzerrter Klang in sich schon komprimert ist. Hall? Seltenst. Delay? Wenn man es denn unbedingt im Übungsraum braucht, ist auch hier ein Einzelgerät besser. Chorus/Flanger? Für bestimmte Clean-Sounds auf jeden Fall. Wer nur rumzerrt, der braucht auch das nicht.
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.09.04   #8
    Die Zerrsektion im GX700 ist definitiv analog, und klingt auch gerade mal annehmbar... das die Geraete ja verschwistert sind bin ich davon ausgegangen, dass das GT5 da auch analog ist... und die "verminderte" Qualitaet in dem Bereich liegt wohl auch eher daran das man entweder Qualitaet oder Quantitaet bekommt.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 07.09.04   #9
    Und dann mit diesen Zerren noch vor einen Transistor-Amp... *schüttel* - das geht meisten nur dann halbwegs gut, wenn man den Amp als cleanen Leistungsverstärker nimmt. Und beim Multi die Speaker-Simulation an hat (ich vertrete hier mal das Gegenteil von den meisten Meinungen), dann kommt wenigstens ein bisschen Wärme in den Klang.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.09.04   #10
    Da macht es mit Sicherheit die Kombination... einige Sachen klingen, andere halt nicht. In Kombination mit einem verzerrten Kanal nutze ich die Distortions/Overdrives des GX700 auch nicht (vielleicht mal ein Fuzz).

    Mit der Speakersim dagegen habe ich eigentlich nur bei Recordingversuchen gute Erfahrung gemacht. Unter "normalen" Arbeitsbedingungen erwaescht der Sound da eher (der Einsatz der Speakersims ist IMHO auch nur in Verbindung mit einem Preamp-Model, oder halt, wie in meinem Fall mit dem eingeschleiften Preamp sinnvoll... die Zerrsektion mit den verschiedenen OVerdrives, Distortions und Fuzz ist ja kein Preamp an sich).
     
  11. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 07.09.04   #11
    Also lieber einige qualitativ hochwertige Effekte kaufen als ein Multieffektgerät?

    Wenn man nur verzerrt spielen will, wird man wohl nur Overdrive/Distortion brauchen, oder?

    Also lieber 200 Euro + alten amp in Zahlung + noch was draufschießen und anständigen Amp kaufen und dazu dann ein Overdrive?

    Ich benutze halt atm nur die Distortion von meinem Transistoramp und die klingt doch recht daneben, mal davon abgesehen, dass man sie nicht so regeln kann, dass da anständige Sounds rauskommen.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 07.09.04   #12
    Ja. Unser Instrument ist eben die Gitarre UND der Amp, beides macht den Sound. Mit Zerrpedalen werkelt man nur an den Symptomen, nicht aber an der Ursache.
     
  13. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 07.09.04   #13
  14. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 07.09.04   #14
    Boah, einer der aufn Soundland verlinkt! :eek:
    Hey Kollege, woher kommste? :D Bin aus Schmiden! :cool:
     
  15. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 07.09.04   #15
    Das Design vom Musikservice verursacht bei mir immer Augenkrebs :o

    Und ich komme aus Hannover, wieso? ^^
     
  16. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 08.09.04   #16
    OMFG! :o
    Ich hätt gedacht du kämst aus Stuttgart oder Umgebung! :p
    Ist wirklich n geiler Laden, aber dass da einer aus Hannover drauf kommt, ist schon etwas ungewöhnlich...:confused: Die "Üblichen" sind halt MS, Thomann, MP...:rolleyes:
     
  17. paedda

    paedda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.04
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #17
    irgendwie kommt man anfangs immer auf die Multis - dann natürlich immer erst auf die "billigen" - vielseitig, Schnickes und Schnackes mit viel Spielerei - nach einer Weile kommt man drauf, dass man den tollen leisen oder Kopfhörersound nicht mit in den Proberaum nehmen kann - irgendwann merkt man dann womöglich, dass man seinen Sound immer weiter digital Richtung Kunstmatsche schleppt - schliesslich gereicht dem Gitarrenmann die Einsicht, dass man für 250 Euronen ja auch ganz brauchbare Tretminen bekommt - oder aber man spart und spart und kauft sich dann doch was wirklich hochwertiges......
    Depremierend teuer alles..........
     
  18. Winharda

    Winharda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.09.04   #18
    Ich kann dir nur vom ME-50 abraten... hab es gleich nach einer Woche wieder zurückgeschickt!!! Die Verzerrer waren einfach sch...!!! Die anderen Multis hab ich noch nicht ausprobiert. Am besten sind halt immer noch Bodenpedale!
     
  19. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 08.09.04   #19
    unser basser hat die bassversion vom ME50, und das ding is saugeil. allerdings braucht er keine verzerrer, deshalb kann ich über deren qualität nix sagen. die anderen effekte klingen aber sehr warm.
     
  20. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 08.09.04   #20
    Also evtl auch ME-50 + MT-2 und nen Overdrive oder sowat?
     
Die Seite wird geladen...

mapping