Welches Multieffektgerät für Liveauftitte??

von gustavgans3030, 29.07.04.

  1. gustavgans3030

    gustavgans3030 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.04   #1
    Tja Leute wie soll ich anfangen am besten vorn!!!

    Also habe mir vor 1 Jahr ein Korg AX300 geholt aber vom Sound her ist mir das mittlerweile ziemlich dünn und eher naja sagen wir künstlich.
    Nun ist also meine Frage:

    Welches Multieffektgerät eignet sich am besten um live auf der Bühne ordentliche Rocksounds rauszupusten.
    Ich habe natürlich nur ein begrenztes budget bis zu 350 Eus.
    Es wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet. :rock:
     
  2. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.07.04   #2
    Das POD2 macht wirklich gute zerr-sounds.... Aber ob das live zu empfehlen ist, kann ich nicht sagen.......

    P.S.: Ist dein nick nicht der titel eines liedes der oft im fernseh kam??? Von den Anfängern oder so :confused:
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.07.04   #3
    Welche Gitarre(n), welcher Amp? Wenn diese Basis nicht OK ist, kommst du auch mit guten Multi nicht wirklich voran.

    Und: Welche Effekte deines bisherigen Multis hast du denn bislang live verwendet?
     
  4. andybai

    andybai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #4
    Hallo,
    hol dir das top-aktuelle VOX Tonelab SE, alles andere auf dem Markt ist Schrott für Rocker. Das Teil ist echt fett und klingt auch noch nach Röhre, im Gegensatz zu den anderen Plastiksounds ala GT6, AX1500 etc..........
    Kostet zwar paar Euros, ist aber unterm Strich billiger als laufend zu wechseln und rumsuchen.
    Gruß Andy
     
  5. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #5
    @ Hans_3: Gute Fragen, schnelle Beantowrtung würde es uns leichter machen

    @andybai: Nun ja, wie ich schon in einem anderen Thread schrieb, ist es vom Stil her abhängig. Wenn unser "Gustav" nun den derbsten Black-Metal auf die Bühne bringen will, dann rockt auch das VOX nicht mehr so richtig. In diesem Fall sollte es lieber ein guter Engl-Amp sein, aber das kommt halt auf das bisherige Equipment an...

    Also Gustav, schreib uns mal deine komplette Musikgeschichte :rolleyes:
     
  6. gustavgans3030

    gustavgans3030 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #6
    Also mein Equipment besteht
    aus ner Fender Strat. die iich mit einer Cort G-Series im Wechsel nutze
    als Amp habe ich nen Marshall MG100 DFX
    :rock:
    Ansonsten habe ich noch ne Western 12 Saiter aber die ist für das Effektgerät unwichtig, da ich die eh direkt über die Monitore laufenlasse
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.07.04   #7
    Der Amp hat ja schon vier wählbare Grundsounds plus digitale Effect-Section. UNd da dann noch ein Multi für 350 EUR davor, macht für mich keinen Sinn, der Sound wird nicht für 350 besser. Ich würd mich erstmal drauf konzentrieren, das Optimale aus dem Amp rauszuholen. Wenn das nicht möglich ist: Vollröhrenamp, dazu nen Boss OS-2 und viellicht Chorus und Wah.
     
  8. gustavgans3030

    gustavgans3030 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #8
    ja ich hab mir aber überlegt meine effekt vielleicht sogar über midi zu erzeugen und den amp nur als box zu nutzen die frage ist ob das den besseren sound gibt den ich haben will???
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.07.04   #9

    Den Amp nur als Box? Ohne Verstärker? Geht nicht.

    MIDI hat nichts mit Klang zu tun, MIDi erzeugt auch keine Effekte. Midi ist eine spezielle Schalttechik zum Umschalten Midi-tauglicher Geräte bzw. zum Aufzeichnen und Wiedergeben von speziellen Keyboard-Daten.
     
  10. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #10
    Also, ich versuche mal die Hieroglyphen zu entziffern...

    Du möchtest einen Preamp+Effektgerät (am besten in einem Stück?) in den FX-Loop klinken und dann den Amp nur noch als Endstufe nutzen... richtig??

    Falls es das sein sollte, was du meinst, dann fehlt uns immer noch die Info, was für einen Sound du spielen möchtest. Aber aufgrund deiner Imstrument-Angaben gehe ich davon aus, dass es was rockiges bis bluesiges sein sollte - dann ist das VOX bestimmt keine schlechte Wahl. Gerade wenn dich der "künstliche Sound" von dem Korg gestört hat. Denn da werden Line6 Pod und Boss GT-6 keine riesengroße Unterschiede bringen. Ist halt nur preistechnisch etwas höher angesiedelt, als dein Budget.

    Eventuell könnte es sich für dich lohnen, dir einfach 2-3 Bodentreter zu besorgen. Die klingen wirklich kaum syntetisch und bieten gute Effekte... sind nur halt im Verhältnis schweineteuer. Aber ein Chorus, ein Delay und das große Boss-Wah-Pedal mit integrierter Zerre sollten schon eine gute Grundlage sein und sind für 350 Euro zu bekommen.
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 30.07.04   #11
    Chorus und Delay hat sein Verstärker m.W. ja schon drin.

    @gustav
    Was du da vorhast läßt ergibt für mich keinen anderen Sinn als daß du mit dem Sound deines Verstärkers nicht zufrieden bist. Also würde ich auch da ansetzen und nicht noch ein Effektgerät kaufen, wenigstens nicht als ersten Schritt.
     
  12. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.08.04   #12
    Ich habe Pod2.0 von Line6, hatte bisher damit einen Auftritt, vor ungefähr 200 Leuten.. Das hat prima geklappt.
    (Nur hatte ich Übertönprobleme weil ich extreme Zerrsounds hatte, jedoch nur eine Strat [=> keine Humbucker] spiele.. aber das wird sich bald ändern :twisted: )
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.08.04   #13
    Ägypten :confused:
     
  14. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 01.08.04   #14
    Ich hab das ZOOM GFX-8 das ist in der Preislage das Beste.
     
Die Seite wird geladen...

mapping