Welches Notebook für Recording?

von Arndt, 11.11.05.

  1. Arndt

    Arndt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Hallo zusammen,
    nach einiger Recherche hier im Forum und anderswo werde ich mir statt des Multitrackers nun doch ein Notebook fürs Recorden holen, da ich dafür auch anderweitig noch Verwendung hätte. Nun weiß ich aber nicht, was man da an Leistung benötigt.
    Ich habe Cubase SX2 und ein USB-Interface, das ich per Mischpult ansteuere. Ich brauche also keine zusätzliche Soundkarte. Mehr als 10-20 Spuren werden es wahrscheinlich auch nicht werden, da ich recht simple Arrangements aufnehmen möchte.

    Nun die Frage: welche Notebooks benutzt ihr? Wie müssen Prozessor und Speicher beschaffen sein? Gibt es Hersteller, die ihr bevorzugt, andere, die man besser meiden sollte?

    Ach ja, preislich wollte ich so 1000-1500 Euro anlegen, vielleicht gibt es ja auch Brauchbares unter 1000,-. Wie gesagt, ich brauche keine 150 Spuren mit zig PlugIns, aber einigermaßen Power sollte das Notebook schon haben, damit man sagen wir 10-20 Audio-Spuren gleichzeitig fahren kann, teilweise mit PlugIns.

    Außerdem würde ich gern auf der Windows-Plattform bleiben, da ich da schon einiges an Software habe.

    Vielleicht hat jemand Erfahrung und kann mir einen Tip geben, welches Modell sich da empfiehlt.

    Vielen Dank.

    Arndt
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 11.11.05   #2
    für ein Notebook gelten andere Kaufkriterien wie bei einem PC.
    In den meisten Geräten ist als Prozessor ein Intel Pentium M verbaut. Ist auch o.k. Bezahlbare Taktraten gibt es derzeit von 1,7 bis 2 GHz. Darüber wird sehr teuer und bringt dir nicht sehr viel. 512 MB RAM ist das absolute Minimum. Es gibt auch bezahlbare Geräte mit 1 GB RAM, was zu bevorzugen ist.
    Beim Nachrüsten von 512 MB auf 1 GB darauf achten, wie die Grundkonfiguration des Notebooks ist: 1x 512 MB oder 2x 256 MB? Weil üblicherweise haben die Notebooks 2 Bänke für Speichermodule.
    Wenn es preislich im Rahmen liegt, ist ein WideScreen TFT mit 15,4" zu bevorzugen. Hohe Auflösungen wie z.B. WSXGA+ mit 1680x1050 Bildpunkten lesen sich auf dem Prospekt zwar toll, es ist jedoch aufgrund der kleinen Pixelgröße nur dann praxisgerecht, wenn das Display eine hohe Qualität aufweist.
    Wegen der Ersatzteilversorgung ist grundsätzlich ein Marken-Notebook zu bevorzugen. Nach spätestens 3 Jahren ist ein neuer Akku fällig, das Netzteil geht öfters verloren als man denkt. Und hier bist du nur bei gängigen Produkten auf der sicheren Seite beim Nachkaufen.
    Festplatte: 40 GB sind meist zu knapp, darüber kann es bei Markenherstellern bereits recht teuer werden. Mittlerweile geht der Schwenk auf S-ATA Technik - sehr schnell.
    Eine Alternative wäre auch eine externe Festplatte über USB oder, falls vorhanden, Firewire angeschlossen

    Noch weitere Fragen? Gerne....
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 11.11.05   #3
    Den Aussagen von Harry ist wie (fast) immer :) nichts hinzuzufügen. Nun gab es dieses Thema schön öfters. Gugsch mal >HIER<, >HIER< und >HIER< :)
     
  4. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 12.11.05   #4
    Na, das ist doch schon mal sehr aufschlußreich, auch für die informativen Links. Vielen Dank an euch!

    Ich war schon gelegentlich bei Saturn und ähnlichen Läden, aber da hat man ja keine Chance, irgendwas auszuprobieren oder (wichtig) die Geräuschentwicklung der Geräte zu beurteilen (ist zu laut drumherum). Beratung ist auch eher bescheiden.
    Zum Anschauen gehts, aber kaufen werde ich wohl übers Web (auch wegen Fernabsatzgesetz).

    Habt ihr denn da bevorzugte Anlaufstellen im Netz, wo ihr euch informiert und kauft?

    Schönes Wochenende erstmal

    Arndt
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.11.05   #5
    nicht zu unterschätzen - üblicherweise ist es jedoch so, dass bei Markennotebooks ein temperaturgesteuerter Lüfter zum Einsatz kommt. Bei einem gut gebauten Notebook kühlt das Gehäuse mit und der Lüfter läuft nicht so oft. Bei Intel Pentium M ist zudem die Hitzeentwicklung gegenüber z.B. Intel Pentium 4 deutlich reduziert.
    ich bin doch nicht blöd, bzw. Geiz ist doch geil - oder?

    Ich arbeite seit über 20 Jahren in der Branche. Spezialgebiet: Notebooks.
    Daher: wenn du gezielt was wissen möchtest, gerne
     
  6. Dr.Schlauf

    Dr.Schlauf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    20.11.05
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Rotenburg W.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #6
    Ich bevorzuge Dell und IBM Notebooks. Wobei die guten IBM etwas über deiner Preisvorstellung liegen dürften. HP ist prinzipiell auch nicht schlecht, von Siemens würde ich die Finger lassen.
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.11.05   #7
    meine Markenfavoriten:
    IBM (m.E. die besten Notebooks auf dem Markt, leider teuer)
    Toshiba (z.B. Satellite / Satellite Pro L20, M40X, M70)
    HP (z.B. Serie nx6110)
    Acer (alle Travelmates)
    Sony (gut, aber teuer und problematische Ersatzteilversorgung)
    Samsung (gut, die beste Akkulaufzeit, sehr stylisch, aber teuer)
     
  8. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 14.11.05   #8
    Ja, herzlichen Dank erstmal. Ich war heute mal bei Saturn, aber man steht wie der sprichwörtliche Ochs vor dem Berg. Nun scheint es ja bei euch auch so zu sein, daß jeder für sich etwas anderes favorisiert.

    Demnach sieht es wohl so aus, daß die meisten Markenhersteller gut brauchbare Notebooks anbieten. D.h., ich müßte unter den von euch genannten Herstellern schauen, was mir hinsichtlich Ergonomie, Gewicht, Geräusch und Preis gefällt. Auf die Leistung kann ich mich bei den Herstellern verlassen, wenn die Grundparameter stimmen (Prozessor, Speicher) und man nicht gerade professionelles Recording mit höchsten Ansprüchen betreibt. Sehe ich das richtig so?

    @Harry
    Du hattest angedeutet, daß du dich auch bei den Bezugsquellen auskennst. Magst du mir einen Tip geben?

    Danke und Gruß

    Arndt
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.11.05   #9
    äh nein - da kam wohl was falsch rüber. Bei den Produkten weiß ich wohl ganz gut Bescheid, aber meine Bezugsquellen liefern leider nur ausschließlich an gewerbliche Kunden.
     
  10. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.11.05   #10
    bin auch auf notebook suche und hab mir das samsung r50 wvm III rausgesucht, wie findet ihr das?
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.11.05   #11
    das R50 gehört zur Einsteigerserie von Samsung - was noch lange nicht heißt, dass es "billig" ist.
    Die technischen Daten sind o.k. - die Ausstattung üppig - Garantie ist 2 Jahre mit Vor-Ort-Abholservice, auch gut.
    Dedizierte ATI Radeon-Grafik mit 128 MB - ebenfalls o.k., USB 2.0 und Firewire sind auch drin.
    Da hier auch von der Samsung-üblichen Qualität ausgegangen werden muss, triffst du eine gute Wahl.
     
  12. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.11.05   #12
    mein tip: sony fs315h

    top leistung, bestes display, und über den preis kann sich glaub ihc keiner beschweren.
     
  13. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 16.11.05   #13
    Ich war heute nochmal bei Saturn, um Display und Tastatur/allgemeine Handhabung und Gewicht der einzelnen Anbieter zu vergleichen. Dabei ist entgegen meiner Erwartung herausgekommen, daß Samsung (X10 und X20) sowie Toshiba (Sattelite M50) in der Hinsicht klar vorne liegen. Die Kombination aus Bildqualität, Tastatur und Gewicht ist bei denen für meinen Geschmack einfach am besten. Leider hatten die keine Thinkpads zum Vergleich.

    Auch Sony Vaio S 5 M fand ich ziemlich gut, bei denen soll aber die Akku-Laufzeit nicht besonders sein. Die Laufzeit und das Gewicht finde ich mit am wichtigsten, da ich damit häufig unterwegs sein werde.

    Aber es ist schon ganz schön knifflig. Heute las ich etwas über das Benq-Joybook S72, das ziemlich schnell und leicht ist und lange läuft.
    Je länger man sich damit befasst, desto schwieriger wird's scheinbar...

    Arndt
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.11.05   #14
    Die Qual der Wahl.
    IBM ThinkPads wirst du in den Märkten kaum finden, die sind halt mehr im Business-Bereich zuhause. Dennoch sind sie in puncto Verarbeitung (z.B. Mechanik: Display-Scharniere, Display-Randabschluss) zweifelsohne das beste auf dem Markt.

    Das BenQ S72 ist als portables Teil eine Überlegung wert, da es mit nur 2,1 kg Gewicht zu den wirklich tragbaren Teilen gehört. Allerdings auf Kosten der Displaygröße. Es besitzt zwar eine WXGA-Auflösung, jedoch "nur" bei 14". Die Akkulaufzeit wird mit ca. 3,5 Stunden angegeben.
    Da BenQ eigentlich ein Monitorspezialist ist, sind die Displays bei der Helligkeit mit 200 cd/m² ganz gut. Üblicherweise findet man hier nur Werte im Bereich von 180 cd/m².

    Das Toshi Satellite M50 besitzt auch nur einen 14" Bildschirm und ist mit 2,4 kg etwas schwerer als das BenQ S72. Die Akkulaufzeit wird mit 2,3 Std. angegeben.

    Akkulaufzeit-König ist unbestritten Samsung - keine Frage. Die werden mit bis zu 5 Stunden angegeben. Das ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da bei keinem Hersteller dabei steht unter welchen Bedingungen die Laufzeit-Messungen gemacht werden.
     
  15. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.11.05   #15
    ist benq denn auch qualitativ empfehlenswert?
     
  16. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 16.11.05   #16
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.11.05   #17
    ich habe privat selber eines. Es ist nicht besser und nicht schlechter als andere "Plastikbüchsen" im unteren Preisbereich. Es arbeitet zuverlässig, leise, macht keinerlei Probleme und das Display ist besser als andere "große" Marken.
     
  18. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.11.05   #18
    im vgl zu tishiba / samsung?
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 17.11.05   #19
    kannst du so pauschal nicht sagen
    BenQ agiert mehr im unteren Preisbereich. Ich muss bei Toshiba somit fairerweise mit Satellite bzw. Satellite Pro vergleichen. Hier wäre der Preis ausschlaggebend: d.h. das günstigere Produkte würde ich kaufen, egal ob BenQ oder Toshiba.
    Daneben hat Toshiba z.B. noch Tecra- oder Qosmio-Modelle, welche in einer anderen Liga spielen. Der Vergleich in dieser Klasse mit BenQ ist nicht zu machen.
    Samsung ist grundsätzlich qualitativ sehr hochwertig. Ich würde ihnen dann den Vorzug geben, wenn eine lange Akkulaufzeit gefordert ist. Da sind sie unbestrittene Meister.
    Toshiba wiederum ist unbestrittener Meister in der Logistik. Ich meine damit die Ersatzteilversorgung (kein Wunder: die komplette europäische Toshiba-Fertigung passiert in Deutschland). Das sollte man nicht unberücksichtig lassen z.B. in Hinblick auf notwendigen Akkutausch, neues optisches Laufwerk, verlorene Netzteile oder KFZ-Adapter.
    In diesem Bereich hat BenQ und Samsung noch Nachholbedarf.
     
  20. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.11.05   #20
    also benq überzeugt mich vom p/L ned so. da is des samsung schon besser. ich denk ich hol mir des wenn es des bis januar noch gibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping