Welches Paula Modell? J&D oder Epiphone?

von jule., 09.08.05.

  1. jule.

    jule. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.08.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #1
    Hallo!

    Ich bin, wie man wohl gleich bemerken wird, blutige Anfängerin (ich spiel eigentlich Bratsche) und suche nun - oh wunder, ne Gitarre. Ich habe soweit auch schon zwei ausselektiert und nun weiss ich nicht, welche von beiden ich nehmen soll.
    Ich habe hier auf der Seite die Tips natürlich gelesen und mir Bücher zum Thema besorgt aber die Entscheidung fällt nicht leichter mit mehr Informationen.. vielleicht kann mir hier ja jemand helfen?

    Also Anschaffungsmöglichkeit Nr. 1 wäre:

    http://musicstorekoeln.de/de/E-Gitarren/3_42_G_0_GIT0000933-001/0/0/0/detail/musicstore.html?artikel_cid=GIT0000933-001

    mit einem Fame Megatone ML-30 R 25 W Amp und eben dem nötigen Zubehör, oder aber

    Nr. 2:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Epiphone_by_Gibson_Special_II_Electric_Player_Set.htm

    Das "umstrittene" Set bei dem ich dann sicherlich nach 2-3 Monaten nen neuen Amp anschaffen muss/werde.

    Ich weiß, dass beide nicht sooo toll sind, aber für den Anfang gell ;) Also, welche von beiden ist empfehlenswerter?

    Danke schonmal im voraus!

    jule.
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.08.05   #2
    Hmm, das J&D kenn ich net, aber das Epiphone Teil is scheisse, sorry dass ichs so direkt sag, aber ich finds echt müll, das macht nichmal eine Woche spaß. Der Amp klingt irgendwie fad und dünn und die Gitarre ist mies verarbeitet mit grässlicher Bespielbarkeit.
    Das J&D kann einfach net schlechter sein ...

    so viel von mir dazu ...
     
  3. jule.

    jule. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.08.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #3
    also sie sind sicherlich beide in etwa gleich schlecht.. ich suche quasi das kleinere übel ;)

    ich dachte, weil epiphone ja die "tochterfirma" von gibson ist, dass die gitarre ordentlicher sei.. damit wirbt ja music-service.de

    hach des ist auch echt nicht leicht :/
     
  4. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 09.08.05   #4
    Ich hab selbst ne Epiphone LP, allerdings eine andere, deswegen weiß ich nicht in wie weit die vergleichbar ist. Der andere GItarrist aus meiner Band hat die von J&D die du da gezeigt hast. Hab auch schon oft drauf gespielt und die ist echt super! Für den Preis aufjedenfall Wert! Viel Soundunterschied ist es nicht zu der Epiphone aber irgendwie haben die Epiphones was an sich, keine Ahnung was aber die hats mir einfach mehr angetan, selbst für 400 Euro.

    ICh denke trotzdem mit der von J&D wirst du zufrienden sein
     
  5. jule.

    jule. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.08.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #5
    danke, dass hilft mir schonmal n ganzes stück weiter.. klingt jetzt komisch, aber bei der j&d hatte ich n besseres gefühl, allein schon weil ich dann besseres zubehör habe.. aber die kennen so wenige und ohne ein paar erfahrungsberichte mag man sich dann ja auch nicht entscheiden.

    danke nochmal :) ich werd übrigens dann wohl diese nehmen:

    http://musicstorekoeln.de/de/E-Gitarren/3_42_GEGIT_0_GIT0000944-001/0/0/0/detail/musicstore.html

    die ist dann noch ein wenig besser verarbeitet. zwar nicht gravierend, aber immerhin.
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.08.05   #6
    Hmhm, hat auch nen geleimten hals, so schlecht wird se net sein. Denke auf jeden fall ne brauchbare Gitarre zum Einstieg.
     
  7. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 09.08.05   #7
    Hallo,

    Probier sie halt nach Moeglichkeit aus. Mir wurde von der LP Special II auch dringend abgeraten. Hab sie letzte Woche und auch heute eine knappe halbe Stunde an einem Valvetronix ausprobiert, ein Freudentraenchen zerdrueckt und gleich gekauft. Ich find die Gitarre fuer 150€ geil.

    Hat nix mit ner Gibson zu tun, vielleicht mag sie deshalb keiner (falsche Erwartungshaltung?), mir gefaellt der Sound, speziell der des Steg PU. Kann das Ding wunderbar spielen. Um einiges besser als die Pacifica die gern den Anfaengern empfohlen wird. Ich hatte viele Jahre eine Ibanez fuer 3x soviel Geld und tatsaechlich taugt mir die Epi besser.

    Einziges manko, die Bünde sind an der Oberseite ein bissl schlampig. Ansonsten koennt ich mich nicht beschweren. Da ich eh die Kreditkarte dabei hatte, hab ich mir noch eine LP Standard und eine Studio zum probieren genommen und eine Collins. Die Collins war wirklich grauslich, die Standard und speziell die Studio waren mir den mehrpreis definitiv nicht wert. Also von meiner Seite ein :great: fuer die Epi special.

    cu
    martin
     
  8. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 09.08.05   #8
    Komische Erfahrung die du da gemacht hast.

    Ich find die Epiphone Special Serie absolut grauslich.
    hat nicht wirklich was mit Paula zu tun.
    Epi ja, aber erst ab Studio.
    Haste wohl n verdammt gutes Special Modell und verdammt schlechtes Standard Modell erwischt
    Zwischen der Special und der Standard die ich gespielt habe liegen welten.

    @ Jule
    Ich kann dir nur von der Epi abraten.
     
  9. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 09.08.05   #9
    OK, du drueckst es besser aus als ich oben. Paula ist das eigentlich keine. Bis auf die angedeutet aehnliche Form des Korpus. Und ja, es ist vermutlich wirklich ein gutes Modell, drum hab ich auch auf genau der bestanden und wollte keine aus dem Lager :)
    Ich hab das Teil so wie ich es angespielt habe, zur Kassa getragen.

    Mich hat die Verarbeitung sogar sehr überrascht, speziell das Griffbrett sah bei den anderen Billigteilen aus, als waer es aus einem ziemlich kaputten Holzstueck rausgehackt worden. Da kann ich nicht meckern und quaele das gute Stueck nun schon seit ein paar Stunden.

    Jetzt muss nur noch so ein Vox Valvetronix oder das Tonelab her. Hat mich heute echt umgehauen. Am liebsten waer ich davor hocken geblieben :D

    cu
    martin
     
  10. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 10.08.05   #10
    Also wenn ich auch mal was sagen darf :cool:

    Hab zwar bisher nur Epi Standards gespielt, aber aus Reviews (durch persönliche Gespräche) würde ich die J&D bevorzugen.

    Die Epi Specials sind (wie schon so oft gesagt) echt nicht mehr als ein Nischenprodukt für n00bs im Gitarrensektor. Selbst wenn du so einer sein solltest... mit der Zeit wirst du mehr wollen und dann werden irgendwann beide Gitarren so oder so rumstehen.

    Also lieber ne optisch schöne J&D die von Klang schlecht is, als ne optisch nicht ganz so schöne Epi, die vom Klang her grottenschlecht ist :D

    Ich würd sagen, dass du mit der J&D schon paar Jahre auskommst. Kommt eben auf deine Vortschritte drauf an. :great:
     
  11. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 10.08.05   #11
    HI

    Ich würd zwar generell von den Billigmarken wie jack und Danny abraten, aber bevor du dir eine Special 2 kaufst leg ich dir doch lieber die danny ans herz *g* Wobei es mich grad arg wundert dass noch keiner gepostet hat "Alles mist, spar noch 100€ und kauf dir was vernünftiges, ne yamaha und n microcube oder ne epi studio" ;) Wobei das würds vermutlich wirklich mehr bringen.

    Aber wenn nur die beiden als Möglichkeit bestehen dann greif zur J&D, aber tu dir selbst nen Gefallen und wenns irgendwie möglich ist fahr hin ud such dir das Instrument persönlich aus und lasses dir einstellen, diese günstigen Teile mögen zwar manche Spitzeninstrumente (an der Preisklasse gemessen) hervorbringen, aber das leidige Thema Qualitätsschwankungen (ich kanns irgendwie nich mehr hören) gibts ja immer noch und da kansnte dir im laden ein besonders schönes Modell aussuchen...

    edit: Wie stehts denn mit SX Les Pauls? Darüber hab ich auch viel gutes gehört, sollen für ihren Preis auch echt gut sein. Beispielsweise die:
    http://cgi.ebay.de/SX-Vintage-E-Git...oryZ2384QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    aber wenn du danach suchst gibt es noch andere Modelle, nucht nur diese special, vielelicht wär das auch nen Gedanken wert?
     
  12. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 10.08.05   #12
    Kauf dir die J&D , die wird auf jeden Fall optisch als auch von der Verarbeitung her besser sein als das "umstrittene LP-Special 2 Set". Der Preis ist in Ordnung, je nach dem kannste auch noch andere Tonabnehmer einbauen um den Sound aufzuwerten.
    Bei der Ampauswahl würde ich dir zu raten dich bei Ebay umzusehen, kauf dir nix mit 10 -20 Watt , schon gar nicht neu. Für das Geld bekommst du einen gebrauchten Amp der wesentlich mehr Spaß bringt, so um die 80 - 100 Watt sollten schon sein, damit du länger Freude daran hast. Muss ja nicht zwingend ein Marshall sein, so in der 80- bis 100€-Gegend gibt´s gute gebraute von Laney oder so, beobachte einfach mal einige Artikel.

    Gruß,
    Mr.Powerchord
     
  13. TM89

    TM89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.08.05   #13
    +


    richtig :great:
     
  14. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 10.08.05   #14
    ...
    stimmt epiphone haben keine schlechten gitarren bis auf ausnahmen!!!
    die wären u.a. eben diese LP SPECIAL II ... absolut schrecklich!!!
     
  15. Josh66

    Josh66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    im Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.05   #15
    Also ich spiele neben meinen Ibanez Modellen auch ganz gerne die J&D Paula Kopien. Wobei ich mir selber die BOBO zugelegt habe.

    Ich hatte auch einmal die YC-LS1 angetestet, mir aber dann doch eine mit geleimten Hals zugelegt.
    Wenn es um das liebe Geld geht, würde ich dann zu dieser raten
    http://musicstorekoeln.de/de/E-Gitarren/3_42_GEGIT_77_GIT0006259-001/0/0/0/detail/musicstore.html
    Von dem Fame Amp würde ich die Finger lassen. Der klingt nicht so wirklich ...
    Dann lieber die Differenz für einen guten Gebrauchten nutzen.

    Oder diesen hier:
    http://musicstorekoeln.de/de/Gitarren/3_15_GECOMBO_45_GIT0005632-000/0/0/0/detail/musicstore.html den Roland Micro Cube.
    Den bekommst Du auch später wieder vernünftig verkauft und der Wertverlust hält sich in Grenzen.

    Ach ja, die 122,- € J&D Variante hört sich genau so an wie die 166,- € Variante. Das soll wohl die J&D Studio ; ) sein.

    Gruß
    Josh
     
  16. AC/DC-Malcolm

    AC/DC-Malcolm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    6.05.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Stetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.08.05   #16
    Ich würde dir dir zur Jack and Danny raten. Ein Kumpel von mir hat die Epi. Die hat voll die Miese Verarbeitung. Bei der J&D weiß ich nicht wie die ist, aber bei der ist gleich ein Case dabei. Das ist für diese Preisklasse wirklich nicht Standard.
    Nimm die J&D oder Spar noch weiter auf was besseres.
     
  17. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 21.08.05   #17
    falls dieser Thread überhaupt noch von Interesse für jule. ist:
    wegen Amp würde ich halt gucken wozu ich den will. Den Fame kenne ich nicht, aber wenn man nur daheim im Wohnzimmer spielen will, dann braucht man im Prinzip nicht mehr als 15 bis max. 30W. Ich bin sogar der Meinung die 2W vom MicroCube tuns vollkommen. Wenn man aber mit anderen Instrumenten "mithalten" muß, z.B. in ner Band mit nem Schlagzeug, dann braucht man nen größeren. Aber nen 100W Amp schleppt man ja nicht zu jeder Bandprobe mit. Daher würde ich zu nem kleineren Amp raten und dann bei Bedarf nen größeren nachkaufen.
     
  18. Big J

    Big J Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    854
    Erstellt: 21.08.05   #18
    also nochma zur epi


    ich hab ne special 2:

    verarbeitung: mängel Wo????

    optik: ok,ok is "durchschnitt"

    sound: wieso meckert ihr!!!!! der is zwar anders als ne standart lp hat aber deutlich mehr power!!!


    ich wert mir zwar in nem halben jahr ne career fg14(super PRS klon!!) zulegen, aber wer mit der special 2 nich auf die bühne will is da für 150 € klasse dabei


    als ANFÄNGER gitarre voll zu empfehlen..aber vorher anspielen..es gibt da gewaltige unterschiede!!!
     
  19. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 21.08.05   #19
    Verarbeitung.


    Überstehende Bunstäbe (!) (tut weh)
    Schlecht lackiert.
    Klebstoff am Hals sieht man
    inlays schlecht gemacht.
    .....

    Klang
    hat ausser mit der Form nichts mir ner Les Paul zu tun.
    klingt auch nicht wie ne les paul.
     
  20. Big J

    Big J Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    854
    Erstellt: 21.08.05   #20
    tut die j&d etwa nach lp klingen??
     
Die Seite wird geladen...

mapping