Welches Power Supply

von Fenderman64, 17.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.06.16   #1
    Hallo Leute,
    nach Jahrerlange Nutzung von Muliteffektgeräten jeglicher Art, habe ich beschlossen einen anderen Weg zu gehen und plane die Anschaffung eines Pedalboards. Die Treter habe ich bereits mir nach und nach zugelegt.
    Jetzt komme ich an das Wesentliche, an die Stromversorgung. Ich habe mich im Netz und hier im Board schon mal vorab informiert und mir 2 Geräte ausgesucht.
    Cioks DC 10 und
    T-Rex fuel Tank Classic

    - Ist der Mehrpreis des Cioks es wirklich Wert?
    - Hat jemand evtl. Alternativen?

    Vorab schon mal vielen Dank
    Fenderman
     
  2. schnitzolaus

    schnitzolaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    808
    Erstellt: 17.06.16   #2
    Ich habe am Harley Benton Power Supply Junior ein Boss DD20 und 5 weitere Pedale hängen. Looft.
     
  3. Fenderman64

    Fenderman64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.06.16   #3
    Bei mir sind es 11 Treter!!!
     
  4. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.434
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 17.06.16   #4
    Ich hab seit ein paar Monaten das Palmer PWT08:
    https://www.thomann.de/de/palmer_pwt_08.htm?ref=search_rslt_palmer+pwt08_371819_0

    Bin damit super zufrieden und betreibe damit ein Eventide Space, ein Boss DD-500 und diverse kleinere Pedale. Es ist schön klein und kompakt, passt unter mein Pedaltrain und es rauscht und brummt auch nichts.

    Dass es bei dir 11 Treter sind ist ja an sich egal, wenn der Gesamtstromverbrauch den Output nicht überschreitet kannst du ja auch mehrere per Daisy-Chain an einen Anschluss anschließen. Du musst nur beachten, dass kein Pedal dabei ist, dass mehr zieht als aus einem der Anschlüsse rauskommt. Deshalb hab ich auch das Palmer genommen, weil es noch zwei Outputs mit je 500 mA hat (brauch ich für mein Eventide Space.)
     
  5. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    266
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 17.06.16   #5
    Alleine durch die Tatsache, dass beim Cioks die Ausgänge isoliert sind, ja.
     
  6. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    2.826
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    609
    Kekse:
    15.750
    Erstellt: 17.06.16   #6
    Bei Cioks kann man sich auch sicher sein, dass es die angegebenen mA auch schafft. Afair hat mal jemand beim HB Powe Plant Jr. nachgemessen - schon bei knapp 100 mA ging es in die Knie (statt angegebenen 120 mA).
    Mittlerweile habe ich schon mehrere Teile durch und irgendwas war immer mit den Billigteilen oder auch im mittelpreisigen Bereich.
    Vor ein/zwei Jahren habe ich mich dann endlich mal für etwas hochqualitatives entschieden (Cioks Big John) und bin seitdem endlich restlos zufrieden.
     
  7. Fenderman64

    Fenderman64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.06.16   #7
    ich muss gestehen, dass ich von Elektrik/Isolierung keine Ahnung habe. :weep:
    Ist es denn von solch immenser Wichtigkeit?

    Das Palmer hat was!! :great:

    und die Ausgänge sind auch isoliert! Also der Tipp ist schon mal nicht schlecht!!!
     
  8. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 17.06.16   #8
    Bei der Stromversorgung ist eine Empfehlung immer recht schwierig, wenn man Anzahl und Strombedarf der jeweiligen Effekte nicht wirklich kennt. Oft limitiert das Angebot an 9/12/18 V Slots mit dazugehörigen mA-Werten im Kontext der zu befeuernden Effekte die Auswahl doch erheblich. Wenn das DC-10 für deine Effekte passt, dann gibts evtl. günstigere Alternativen, für den Fall, dass du die 15V Option des DC10 nicht benötigst.

    Bei mir ist z. B. der einzige wirkliche Stromfresser der Switcher und insofern komme ich mit dem Carl Martin ProPower aus, den ich aus der Preis-/Leistungssicht optimal finde.

    Hat zwar nur 300 mA max. gegenüber 400 mA beim Cioks, aber da musst du einfach anhand deiner Effekte schauen was dann letztendlich passt.

    Grüsse,
    RM
     
  9. Fenderman64

    Fenderman64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.06.16   #9
    Mein Haupstromfresser ist der Spindoctor von T-Rex da muss Ich erst mal schauen was er zieht
     
  10. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.434
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 17.06.16   #10
    Das könnte schwierig werden wenn der wirklich 1,2A bei 12V zieht^^

    (siehe hier http://stinkfoot.se/archives/836 )

    Da kommst du auch mit dem Cioks nicht weit.

    Du könntest ansonsten das T-Rex separat betreiben und irgendeine kleinere Lösung für die restlichen Pedale nehmen (z. B. das Palmer oder das Cioks).
     
  11. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    266
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 17.06.16   #11
    Wenn die Ausgänge nicht isoliert / galvanisch getrennt sind, dann ist das vorallem bei vielen Effekten ene Garantie für Störgeräusche. Es muss nicht sein, aber ist sehr wahrscheinlich. Vorallem wenn digitale und analoge Effekte am Netzteil hängen.
     
  12. Fenderman64

    Fenderman64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 18.06.16   #12
    Ja das ist so. Also werde ich den Spindoctor wohl separat betreiben müssen. Ein weiterer und letzter Stromfresser ist mein TC Nova. Aber das sollte kein Problem für das Palmer sein?!
     
  13. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    22.04.17
    Beiträge:
    3.132
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    1.335
    Kekse:
    30.888
    Erstellt: 18.06.16   #13
    :great:
    Absolut!
    Hab ein zimliches Pedalmischmasch auf dem Board und mit dem Cioks ist Ruhe :-)

    Ich musste einmal aufstocken vom DC10 auf den Cioks Eventide. Er schafft "sie" alle :D
     
  14. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.434
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 18.06.16   #14
    Welches Nova hast du denn? Das Delay? Laut http://stinkfoot.se/archives/1171 ziehen die Novas alle so 300 - 380 mA bei 12V. Beim Palmer kann man die A und B Ausgänge, die je 500mA liefern auch auf 12V stellen. Von daher dürfte es da keine Probleme geben.

    Mein Eventide zieht auch noch etwas mehr als das Nova und das läuft auch seit mehreren Monaten ohne Probleme.
     
  15. Fenderman64

    Fenderman64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    163
    Erstellt: 18.06.16   #15
    Ja das Delay.
    Na wenn es so ist, werde Ich mich für das Palmer nehmen und das eingesparte Geld in ein OKKO Coca investieren. :D
    Danke Euch allen für die rege Beteiligung!

    Fenderman
     
  16. ChristianZ_aus_A

    ChristianZ_aus_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Aku
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    967
    Erstellt: 19.06.16   #16
    Das oben angesprochene Palmer steht auch auf meiner Liste.
    Bei Bondeo oder so gibt es auch einen Test von Power Supplys, da habe ich die Tage nachgesehen, weil ich auch einen brauche.
    Sehr gut soll auch der MXR M 238 Iso Brick sein, allerdings "nur" 10 Ausgänge und 1,2A liefert der auch nicht. Dafür soll er mit Wah Pedalen absolut keine Probleme haben...

    Das Modell von Palmer ist halt schön kompakt, auch gut bewertet und getestet, weshalb es zur Zeit mein Favorit ist, was Preis/Leistung angeht.


    Gruß Christian
     
  17. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    835
    Kekse:
    9.788
    Erstellt: 19.06.16   #17
    Auch wenn du dich schon entschieden hast: Daumen hoch für Cioks. Ich hatte vorher zwei Fuel Tanks (den kleinen roten und den/das Chameleon) und hatte oft Störgeräusche und beim Wah ein Brummen. Seit ich das Cioks DC 10 (und neuerdings auch noch das DC 5) habe, ist Ruhe. Was mir auch sehr gefällt, ist der Anschluss der Stromkabel, das macht für mich einen deutlich zuverlässigeren Eindruck.
    Kostet ein bisschen mehr, aber meiner Meinung nach ist es das wert.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping