Welches Programm für Arrangements?

von glasgow, 14.08.08.

  1. glasgow

    glasgow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.08.08   #1
    Hallo!

    Habe die Frage zwar ähnlich schonmal im Forum für Notationssoftware gestellt, aber ich hoffe hier doch noch ein paar andere Leute anzusprechen...
    Und zwar:

    Ich möchte gerne Arrangieren für Chöre, A-Capella-Gruppen, Big Bands, Orchester etc. und mir hierfür ein entsprechendes Computerprogramm (Mac) zulegen.
    Jetzt würde ich gerne wissen, welche denn die 'amtlichen' Programme sind... Es muss jetzt nicht gerade eine Freeware sein, sondern darf auch ruhig ein bisschen was kosten - Qualität vorausgesetzt...
    Habt ihr Vorschläge? Was ist denn so gängig und wo sind die Vor- und Nachteile?

    Danke,
    glasgow
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 15.08.08   #2
    Für Notensatz: Finale oder Sibelius.
    Ich verwende Finale (2004), arrangiere ständig damit und kann daher nur dazu was sagen. Ein wenig leistungsfähigeres Programm würde ich nicht mehr wollen - wenn fremde Musiker genau erkennen sollen, was sie tun müssen, ist ein Maximum an Klarheit und Eindeutigkeit gefragt. Diverse Ensembles haben meine Stücke gespielt und auch Profis waren mit dem Notenbild (hoch-:))zufrieden.

    Du mußt am besten einen großen Monitor (oder noch besser: 2 nebeneinander) verwenden, um den Überblick zu behalten. MIDI-Keyboard auf der rechten Seite, wenn du Rechtshänder bist, links wenn links. Lerne Tastaturkürzel auswendig und programmiere dir ggf. Makros, um deinen Arbeitsablauf zu optimieren.

    Chorarrangements finde ich vom Standpunkt des Notensatzes aus am kompliziertesten, weil man möglichst Papier sparen muß - Chorsänger halten die Blätter in den Händen; je weniger sie durcheinander bringen können, umso besser.

    Hast du schon Stücke mit der Hand geschrieben?

    Harald
     
  3. glasgow

    glasgow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 15.08.08   #3
    Noch nicht so viel. Es waren mehr Versuche. Habe Jahre im Chor gesungen und in der Uni Satzlehre-Kurse besucht. Das Know-How ist auf jeden Fall vorhanden. Mein Problem momentan ist, dass ich keine Kontrollmöglichkeit habe. Ich weiss nicht, ob das was ich da transkribiere auch korrekt ist, und ob meine Sätze auch klingen. Deswegen brauche ich so ein Programm... :rolleyes:
     
  4. chiefci

    chiefci Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    19.04.10
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Also ich habe schon viel rumgemacht mit Arrangements und Partituren und arbeite nur noch mit "Sibelius". Da gibt es nichts, was das Programm nicht kann.
    Muß, man allerdings lernen.
    Sibelius ist teuer die neuste Version 4.0 kostet so um die 800 juronen.
    Gibt aber....... vergess das.

    Gruß Chief
     
  5. glasgow

    glasgow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Nanu, wurde da zensiert, oder wie soll ich das verstehen? Sibelius scheint ein guter Tipp.

    @HaraldS: Du arrangierst mit Finale2004? Hast du mal die neueren Versionen ausprobiert und weisst, ob die sich was geben? Finale2008 kostet ja auch ne Stange Geld... Finale Allegro 2007 ist ja schon wieder günstiger?

    Kann mir einer verraten, wo der Unterschied zwischen Finale und Finale Allegro ist? Hat noch jemand vielleicht Erfahrungen mit Audioscore?
     
  6. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 19.08.08   #6
  7. chiefci

    chiefci Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    19.04.10
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #7
    Nein, ich wollte nur darauf hinweisen, daß man mit der Sibelius Vollversion arbeiten sollte.
    Wenn du irgendwelche Fragen hast, was Sibelius angeht helfe ich gerne.
    Das ist ein mächtiges Programm und ich beherrsche es auch noch nicht komplett, zumal ich mit der Englischen Version arbeite, war billiger.

    Gruß Chief
     
  8. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 19.08.08   #8
    Nein, ausprobiert habe ich sie noch nicht. Ich habe bisher etwa alle 2 Jahre upgedatet, aber Finale 2004 hat sich aus unerfindlichen Gründen :-))) gehalten...nein, ich habe aus der zugeschickten Werbung und aus den Webseiten, die die neuen Features darstellen noch keinen dringenden Grund für ein Update sehen können. Aber wahrscheinlich mache ich es doch innerhalb des nächsten Jahres, schon wegen den XML-Features.

    Die Wahl für Finale 2004 stellt sich für dich ja nicht, weil's das nicht mehr zu kaufen gibt. Ich würde an deiner Stelle mit einer Allegro-Version einsteigen, z.B. Finale Allegro 2007. Updates sind dann immer möglich und du weißt dann schon genauer, wofür du das Geld ausgibst.

    Wenn du nicht weißt, ob deine Chorsätze auch gut klingen, solltest du dringend Klavier spielen üben - Chorsätze spielen (und selbst singen :)) schärft die Urteilskraft für gute Stimmführung. Wenn du die Abspielfunktion deines Programms verwendest, fühlst du die Stimmführungen nicht selbst.

    Harald
     
Die Seite wird geladen...