welches pult brauchen wir?

von zogger, 12.05.07.

  1. zogger

    zogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.05.07   #1
    hi
    wir haben
    3 gitarren
    1 bass
    1 mic
    1 schlagzeug

    und brauchen ein mischpult für live und vielleicht auch aufnehmen. wie viel kanäle brauchen wir? und welches mischpult sollen wir uns kaufen? sollte unter 1000€ kosten. wir wollen auch noch reserven für später wenn jeder ein monitorbox bekommt und so. danke
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 13.05.07   #2
    Hi zogger,

    mit dem was du schreibst, kann ich zwar schon ein bisschen was anfangen, aber ein bisschen mehr Infos würden nicht schaden. Aber egal - ich schieß einfach mal los!

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr für die Gitarren und den Bass Combos habt und die mit Mikros abnehmt. Kommt noch ein Sänger dazu. Und dann kommen wir zu der ersten Frage: Mit wie vielen Mikros wollt ihr das Drumset abnehmen? Ich geh mal sparsam mit der Anzahl um und unterstelle euch, dass die Base Drum ein Mirko bekommt und ihr den Rest über 2 Overheads abnehmt.

    --> macht also total 8 Mikros.
    Wenn dann jeder einen Moni will, braucht ihr also mindestens 6 Auxwege.

    Also dann mal meinen Vorschlag, allerdings ein bisschen ins Blaue hinein:
    Phonic SS-22

    Oder den Yamaha MG 24/14 FX

    Beide Pulte sind von der Anzahl der Eingänge her für euren Zweck zwar etwas überdimmensioniert, selbst wenn ihr die Drums mit 10 Mikros abnehmt, habt ihr noch einiges an Reserve! Aber ein kleineres Pult mit 6 Auxen... ich glaube, das gibt´s auch ein paar, aber bei der schnellen Suche grade eben ist mir keins über den Weg gelaufen :cool:

    Weitere Fragen noch:
    - Wollt ihr einzelne Spuren aufnehmen? Denn dann wärt ihr mit einem Pult mit FireWire-Schnittstellen besser bedient.


    - Gelten die 1000 Euro nur fürs Pult? Ja, du bist zwar hier in der Pult-Ecke, aber es fragen doch immer wieder Leute, wo sich dann rausstellt, dass in dem angegebenen Etat noch die Mirkos, Kabel, Boxen, und und und rein sollen...

    - Wer bedient das Pult während dem Gig? Habt ihr jemand, der sich drum kümmert, oder soll das ein Musiker auf der Bühne machen??

    Vorher hatte ich noch mehr Fragen im Kopf, aber die Müdigkeit... :D

    Also dann so weit mal so gut.

    MfG, livebox

    P.S. Vielleicht wäre ne neue Tastatur nicht schlecht - anscheinend ist deine Shift-Taste kaputt ;)
     
  3. zogger

    zogger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 13.05.07   #3
    wir können doch die amps über line out abnehmen! da is so ein boxensimulator drin, ich hab ale einzigster top + box die andern ham combos
    wir möchten gern alle spuren einzeln aufn pc schicken und dann per software recorden (gibts sowas?). das pult wird von uns musikern erstmal bedient bis wir einen gefunden haben.
    jeder will moni.

    also wenn wir uns auf 24 spuren festlegen, dann haben wir doch genug reserve, odda?
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.05.07   #4
    Von der Kanalzahl her seid Ihr mit einem 24er Mischer sicher gut bedient. Ihr solltet Euch aber noch über folgendes klar werden:
    1. Monitoring
    In dem anvisierten Preisrahnen gibt es keine Mischpulte mit 6 pre-fader AUXen. Fragt sich, ob denn wirklich jeder musiker einen eigenen Monitormix benötigt, denn mit 4 Monitorwegen wären Pulte deutlich preisgünstiger und zudem erfordert ja jeder Monitorweg auch noch individuelle Entzerrung und Verstärkung, was zusätzlich ins Geld geht. Vom Aufwand, sechs Monitormixe zu mischen und bei Gigs (evtl. sogar noch vom FOH aus) zu betreuen, ganz zu schweigen.
    2. Recording
    Alle Kanäle separat in den Rechner zu senden erfordert entweder Ein Mischpult mit Direktausgängen und ein entsprechend dickes Recording-Interface bzw. USB- oder Firewire-Interface für die Einzelkanäle am Mischer respektive Digitalpult und z.B. ADAT-Interface. Wie auch immer, muß hier noch Kohle für die PC-Lösung eingerechnet werden. Die Chose ist also nicht mit einer 20.- Euro Soundkarte erledigt...

    der onk mit Gruß
     
  5. zogger

    zogger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 13.05.07   #5
    ja 4 sind auch erstma in ordnung
    welche macht man da am besten zusammen? sänger ist auch gitarrist...
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.05.07   #6
    Das kann man nicht pauschal empfehlen; vielmehr müsst Ihr halt checken, wie stark sich die einzelnen Vorstellungen der Musikanten in Sachen Monitormix unterscheiden und die ähnlichsten Anforderungen eben in gemeinsamen Mixen vereinen. In der Praxis bekommt meist der Sänger sowie der Drummer einen eigenen Mix, einen für den Basser und einen für die klampfende Meute.
    Bei gemeinsamen Mixen müsst Ihr aber auch darauf achten, daß identische Monitore verwendet werden.

    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping