Welches Röhrentop ist für mich geeignet?

von katzengreis, 18.04.05.

  1. katzengreis

    katzengreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 18.04.05   #1
    Hi!

    Ich bin auf der Suche nach einem Röhrentopteil für meine 4x12er Box. Mein bevorzugtes genre ist Melodic Metal, das gute Ding sollte also ne fette Zerre besitzen. Im Clean-Bereich sollte schon ein bissl Crunch dabei sein.. Meine ich Crunch? Man soll schon merken, dass es böser wird ;) Ich hab schon eine Testreihe gemacht und in Bochum ne Reihe von Amps durchgetestet, aber wirklich schlauer bin ich nicht geworden. Welche Amps könntet ihr mir empfehlen? Mein Preisspektrum geht unter Schmerzen bis 1000€ (lieber währen mir allerdings 800), gebrauchte könnt ihr mit einbeziehen ;)

    Achja:
    1. Was / Wie groß sind die Unterschiede vom ENGL Fireball zu den nächst-höheren Modellen?
    2. Kann mir jemand was zum Nachfolger vom Peavey 5150 EVH erzählen? Bekommt man den alten noch irgendwo?

    MfG,
    Mikel
     
  2. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.04.05   #2
    Schau dich mal bei den Engl amps um. Screamer und Fireball gingen da schon in deine Richtung.
    Die haben mehr Kanäle (zB. Savage) für jeden Kanal ne seperate Klagregelung (EQ), außerdem mehr Watt. Aber vom Preis/Leistungsverhältnis her würd ich zum Screamer tendieren (werd ihn mir auch bald zulegen). Der hat zawr "nur" zwei Kanäle, bei denen man aber auf Knopfdruck eine andere Gainstufe wählen kann (von Clean auf Crunch, von Lead auf Heavy Lead). Der einzige Nachteil ist, dass er wie gesagt nur einen EQ hat. Da er aber Midifähig ist, lässt sich das auch leicht kompensieren.
    Vom Klang her kommts sowieso auf den persönlichen Geschmack an. Da kann man eigentlich nicht sagen: "ein Screamer klingt schlechter als ein Powerball" Klingen tun beide nach Engl, so riesige Soundunterschiede sind da nicht, eher von den Einstellmöglichkeiten und der Leistung (Headroom) her haben die teureren die Nase vorne.
     
  3. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 18.04.05   #3
    Hm... ich würde versuchen irgendwie an einen alten 5150 ranzukommen. Wird sicher nicht sehr einfach, aber sollte für dich gut geeignet sein. Mir gefällt er besser als die ENGL, vorallem haben sie cleanmäßig einen aggressiveren charakter. Wird dich nicht enttäuschen :)
     
  4. katzengreis

    katzengreis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 18.04.05   #4
    danke schonmal!
     
  5. katzengreis

    katzengreis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 18.04.05   #5
    Was haltet ihr eigentlich vom Peavey Triple XXX?
    (So ein beschissener Name, Peavey XXXXXXXXX...)
     
  6. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.04.05   #6
    über den XxX gibts viel hier im Forum---->Suchfunktion ;)

    und was is an Triple XXX so schlimm?!..."Rectifier" klingt beschissener find ich
     
  7. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 18.04.05   #7
    Alter :screwy:

    Nachtrag: Scherz ist natürlich Geschmackssache. :rolleyes:
     
  8. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 18.04.05   #8
    wen interessierts wies klingt wenns KLINGT? :D

    nen Amp nach seinem namen zu beurteilen find ich lächerlich :)
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 18.04.05   #9
    würde ich den spieß jetzt mal umdrehen, könnte ic ja jetzt nen transentop empfehlen aber ich verkneif mir mal den spaß und die damit verbundene diskussion.
    nen screamer ist schon ne feine sache, ist aber (meiner meinung nach) relativ unflexibel, da er nur einen EQ hat. der fireball hat nur 2 kanäle und auch nur einen eq... nächst größerer ist glaube ich der powerball und mit dem ist eigentlich jeder zufrieden, der ihn hat... gab da auch noch so'n blackmore oder so, aber über den weiß ich nix. :confused: :screwy: :rolleyes:
    der 5150 ist schon geil, aber da kommste eigentlich nicht mehr dran... der 6505 soll aber so ziemlich genau der selbe amp sein mit nem anderen namen glaube ich (weil eddy van halen ja den vertrag mit peavey gekündigt hat oder so)... wundert mich ein bisschen, dass hier noch kein jcm 2000 tsl oder so genannt wurde. normalerweise brennen hier manche leute geradezu drauf, dass ding als metaltauglich zu bezeichnen... naja.
    bei engl biste schon richtig denke ich. die peavey-röhren kosten alle etwas mehr (außer gebraucht natürlich)

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping