Welches System um 500€ soll ich kaufen....

von andybs, 07.04.08.

  1. andybs

    andybs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Hi Leute

    Ich stehe vor dem großen Problem, dass ich keinen Blassen habe, welches von den 4 Systemen um jeweils 500€ ich mir zulegen soll. Zu aktuellen Auswahl stehen:

    1. 2x Tapco TH-15A aktiv Boxen á 249€
    2. 2x Mackie C300Z passiv á 259€ betrieben an meiner vorhandenen T.AMP E800
    3. 2x THE BOX PA302 passiv Boxen á 159€ + THE T.AMP TA1050 MK-X für 195€
    4. 2x THE BOX PA302 A aktiv Boxen á 249€

    Zu sagen ist, dass ich zur Zeit nur zu Hause für mich über diese Boxen spielen werde (E-Gitarre und Gesang, Rock & Pop) aber auch für einen möglichen Probenraum oder Kleingig gerüstet sein will und möglicherweise mal ein paar Subs dazukaufen werde. Was gibt es noch für Alternativen in diesem Preisbereich wobei 150€ mehr oder weniger egal sind?

    An PA Equipment ist zur Zeit vorhanden:

    - Yamaha Promix 01 - 16 Kanal Digitalpult
    - Samson S3 Frequenzweiche
    - Behringer 2x 31 Band EQ
    - Thomann T.AMP E800
    - 4Acoustic 12" China-Kracher die weg müssen ;)

    Gruß Andy
     
  2. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Ich würde dir zu den Tapcos raten. Diese sollen echt nicht schlecht sein und die kannt du bei einem größeren Gig als Monitor Boxen verwenden und somit sparst du dir eine Endstufe die du schon nicht schleppen musst.

    Interessant könnte aber noch folgendes sein:

    db Basic 200 für 299.- €

    Von den T Box teilen würde ich eher abstand nehmen! Ich habe sie zwar noch nicht gehört, aber sie geniesen nicht gerade ein hohes ansehen hier im Forum.
     
  3. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Ich hätte auch die dB mit ins Rennen geworfen, vor allem wenn subs dazu kommen, hast du damit wohl den runderen Klang aufgrund des 12" Chassis.
    Zu den T.Box kann ich sagen, ich hab mal die 15" aktiven kurz gehört, allerdings nicht weit ausgefahren, war ne leise Combo auf der Bühne, die Teile lagen da als Monitor. Es war besser als ich erwartet hatte, aber gemein haben diese Dinger, dass die Qualität dessen, was raus kommt stark abnimmt, wenn man sie ausfährt.
    Dazu weiß ich, dass das Jugendzentrum auch schon eine von den 2 gehimmelt hat, was auch nicht gerade für die Dinger spricht.

    MfG Badga
     
  4. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Bei den Tapcos bin ich ein wenig skeptisch, da dort 15" Speaker verbaut sind. Wären nicht eher 12"er ratsam wenn ich eh irgendwann mal mit 15" oder 18" Subs aufrüsten werde?

    Beim großen T wurden mir die THE BOX empfohlen und von den Mackie abgeraten....

    Die db sind relativ Leistungsschwach oder? Wenn man da einen oder zwei Subs ranhängt, wie viele Menschen kann man damit beschallen?

    Gruß Andy
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.04.08   #5
    nicht unbedingt - es ist nur so, dass IM ALLGEMEINEN die 12Zöller eine bessere Sprachverständlichkeit gewähleisten - sofern wir Äpfel mit Äpfel vergleichen

    soviel als Kommentar dazu:
    T.Box ist die Hausmarke von thomann, es dürfte somit eine größere Marge drinliegen - das ist der Grund. Ansonsten fällt mir zu so einem Schwachsinn nicht viel ein.

    "leistungsschwach" ist relativ - für ein Chorkonzert könnte ich mir durchaus 300-400 Personen vorstellen (sogar ohne Subs) :D
     
  6. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 07.04.08   #6
    Dass sie dir da zu den The Box geraten haben ist gut möglich, da es deren Hausmarke ist und damit die Marge größer als bei Markenprodukten.
    Die dB wurde eben genau deswegen genannt, wegen des 12 Zöllers, obwohl auch die Tapco nach Witchcrafts angaben noch gute Präsenz haben soll, ungewöhnlich gut für 15 Zöller dieser Preisklasse.

    Was die Minigigs angeht, ich denke 50 bis maximal 100 Leute, mehr wird nicht drin sein. Um da ne stufe höher zu gehen in Richtung 200/250 liegst du bei Aktiven Boxen schon weit jenseits der 500€/Stk.

    MfG Badga

    Edith sagt mir, dass Harry diesmal schneller war ;-)
     
  7. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Mal davon abgesehen dass The Box die Hausmarke vom großen T ist, kann ich dir zu den Mackies nichts weiteres sagen.

    Wegen deiner Sorge mit den 15"er würde ich mir keine so großen Gedanken machen. Sicher sind 12er für die Dursetzung von Gesang ein wenig besser, aber auf keinen Fall ist es so dass 15er dafür nicht geeignet sind. Ich selbst hab schon einige Gigs mit meinen Mackie SR1521z gemacht und nie die 12" vermisst. Es kommt auch immer auf die Musikrichtung an die man spielt. Aus diesem Grund kann eigentlich auch immer nur der Tip zum persönlichen Probehören gegeben werden.


    Als Frontholz für größere Sachen würde ich jedoch keine der genannten Boxen verwenden. Diese sind alle ein wenig zu schwach dafür. Nur sind Watt auch nicht alles (Stichwort Wirkunggrad). Die dB und auch die Tapcos sind bei gößeren Sachen sicher "gute" Monitore.

    Wenns denn auch für größere Sachen sein soll dann solltest du in diese Richtung gehen:

    RCF Art 322A

    Aber die liegen außerhalb deines Budgets.
     
  8. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Vielen Dank schon mal für die Antworten. Was haltet ihr denn von den 2x Mackie C300Z?
    Die sind mit 259€ z.Z. ja recht günstig, oder? Im Sound'n Drumland in Berlin haben sie mir
    jedoch gesagt, dass seit Mackie keine RFC sonder China verbaut, die Dinger nicht mehr das
    sind, was sie mal waren..... Ist mein Amp für die zu klein?

    Wie sieht es mit Alternativen wie z.B. LD Dave 12+ oder HK Audio Soundhouse One aus?
    Da hätte ich dann den Sub bereits dabei.... Wobei es hier mit einer möglichen Aufrüstung
    in der Zukunft eher schwierig wird.
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.04.08   #9
  10. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #10
    Das ist sicherlich ein nettes Teil aber für meine aktuellen Bedürfnisse doch leicht oversized.
    Wenn ich in ner Band spielen würde hätte ich keine Probleme das Zeug zu kaufen aber für
    meine Wohnung ists dann doch zu viel.
    Ich will nur, wenn ich Geld in die Hand nehme, dass da nicht so ein Murks rauskommt wie
    aus den 4A. Das ist eher ne Zumutung als das man es Musik nennen kann.

    Wie gesagt, wenns 600 oder 700€ werden, auch egal, meine Hifi Boxen im Wohnzimmer
    kosten auch 800€ und daher ist mir klar, dass man für 500€ im PA Sektor keine Wunder
    erwarten kann, schon gar nicht im aktiv Bereich.

    Mein Anliegen ist eine gute Basis, die man bei Bedarf aufrüsten kann, mit passablem bis
    gutem Sound, womit man auch mal nen kleinen Gig fahren könnte.

    Wenn hier alle von den Tapcos überzeugt sind, werden sie es wohl werden,
    wobei ich immernoch gerne wissen würde, wie die Mackie C300 Z sind......
     
  11. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #11
    Habe noch eine passive Box entdeckt die in dem Preisrahmen liegt und mit meiner E800 genug Leistung bekommen würde:

    DB TECHNOLOGIES OPERA 302 249€ pro Box

    Bestückung 12" Speaker + 1" HT-Treiber
    Belastbarkeit 250 Watt RMS (500 Watt peak)
    Impedanz 8 Ohm
    Schalldruck 125 dB SPL max
    Frequenzgang 65 - 18.000 Hz

    Was ist von denen im Vergleich zu den Mackie zu halten?

    Irgendwie sind aktive Systeme bei mir noch nicht so ganz angekommen. Habe immer den bitteren Beigeschmack einer abgerauchten Endstufe und dann kann man die ganze Box in die Tonne treten. Dürfte in 5 Jahren möglicherweise problematisch sein eine Reparatur zu einem angemessenen Preis durchführen zu lassen. Bei ner passiven Box alles kein Problem. Einfach ein neuer Amp und alles ist gut. Oder ist die Befürchtung unbegründet?
     
  12. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.292
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 07.04.08   #12
    Hallo andybs,

    für die dB Opera 302 (250 W/RMS an 8 Ohm) ist Deine Endstufe (2x 240 W/RMS an 8 Ohm) zu schwach. Eine Endstufe sollte immer etwas mehr Leistung haben, als die RMS-Leistung der Box, sonst können die Lautsprecher durch Clipping der Endstufe zerstört werden.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  13. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 07.04.08   #13
    Vielen Dank für den Tip. Da ich die Boxen zur Zeit nur in meiner Wohnung verwende (mit Nachbarn über, unter, rechts und links neben mir) liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ich den Amp zum clippen bringe bei 0%. Da stehen bereits bei 20% der Maximalleistung eher unsere Freunde mit dem Blaulicht auf dem Dach vor der Tür. Daher sollte doch die Leistung vorerst für die Boxen ausreichen oder?
     
  14. Lape

    Lape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    355
    Erstellt: 07.04.08   #14
    Hey!
    Also ich war letzte Woche beim großen T und habe mir so ziemlich alle aktiven Monitore mal angehört. Habe mit einem Opus 89 über jeden einzelnen gesungen.
    Jedoch habe ich ein anderes Anliegen als du verfolgt. Ich will eine (später 2) Box (en), die ich leicht tansportieren kann und die einen glasklaren Sound für Gesang liefert.
    Mich erstaunt haben: DB Opera 402 und 405... die sind echt sehr gut, wenn es um nen satten rock sound geht. Also für ihr Geld echt fett.

    Mich überzeugt haben: RCF ARt 310 und FBT (keine Ahnung welche... 10" und ca. 400W glaube), wobei die FBT wirklich klasse war! glasklar und besonders für halb-akkustische Combos geeignet. Super!

    Und dann war ich halt noch wegen der Tapco und den Thomann Boxen da. Der gute Mann dort hatte schon Recht... Für das Geld, was die 302 a kostet, bekommt man keine andere Box. Und 2 davon reichen auch für den Proberaum aus.
    Die Tapco dagegen hat mich sehr enttäuscht. Ich empfand den Klang als sehr tonarm. Also sie war nicht wirklich viel besser, als die vom großen T. Ich glaube sie ging etwas lauter, bei besserem Ton, aber so vom Klang her, empfand ich sie fast gleich, von der Liga her.

    Dann war da noch die Mackie 350 und Mackie 450. Beide sind zu empfehlen. Sie liegen zwischen RCF und DB Opera.

    Jetzt bist du dran, zu entscheiden. Ich würde dir jedoch erstmal eine Box empfehlen. So eine Opera für 444e oder die Mackie zum Ausverkauf abzustauben... und sie sind es beide echt wert. Besonders, wenn du sagst, du spielt zu Hause ersteinmal Gitarre und singst dazu, würde ich dir eine gute Box empehlen. Schön klare Klänge sind echt das non plus ultra! Oder du fährst auch ma hin und testest dort, bzw. in einem Musikladen in deiner Nähe.

    So! Genug geschrieben!
    mfg, Lape ;)
     
  15. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.04.08   #15
    Was heißt "ich glaube" ? Ist das jetzt frei nach Sokrates und soll
    uns sagen "Ich weiß, das ich nichts weiß" ? :D
    Und das mit dem "besseren Ton bei gleichem Klang" will sich mir
    auch nicht so recht erschließen :confused:
     
  16. Lape

    Lape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    355
    Erstellt: 08.04.08   #16
    Das heisst, dass der Ton bei der Tapco immernoch präsenter und voluminöser klingt, als bei der 302 a, jedoch der KLANG, bei beiden Boxen ziemlich gleich ist. Halt pappig und von der Qualität her sehr Klangarm.

    Es ist halt schwierig eine Box vom Klang her zu beschreiben. Und diese beiden lassen sich so gut wie nicht unterscheiden. Tapci ist halt 15" und kann etwas lauter...
     
  17. andybs

    andybs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 08.04.08   #17
    So, nun habe ich mir, auch wenn mir keiner dazu geraten hat, die Mackie C300Z bestellt.
    Ist ja nun nichts anderes als die Mackie SRM 450 in passiv und die aktive Version ist ja nun
    unbestritten eine recht gute Box. Daher denke ich, dass ich mit der C300 nicht so viel falsch
    machen kann. Habe viele Reviews im Netz gelesen und habe niemanden gefunden, der nicht
    von der Box begeistert war und das auch zu der Zeit als die guten Teile noch 500€ das
    Stück gekostet haben. Wenn die Box für 500€ vom Sound überzeugt hat, wird man ja
    nach einer Preissenkung auf 250€ denke ich von einem Schnäppchen reden können.

    Aber Notfalls hat man ja 30 Tage Money Back und dann würde ich die Tapcos testen.

    Vielen Dank allen die versucht haben mir Tips zu geben ;)
     
  18. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 30.08.09   #18
    *staubwegpust*

    Und, deine Entscheidung von April '08, war's ein Fehlkauf oder nicht?

    Lg Lukas :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping