welches trans. bass-top klingt ähnl. wie röhre?

von xIanx, 28.11.06.

  1. xIanx

    xIanx Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #1
    hallo,
    könnt ihr mir irgendwelche transistor bass-topteile empfehlen, die einem röhrensound möglichst nahekommen? mein budget bewegt sich um die 800 euro. er solte ca. 500w bei 4ohm bringen. wie gesagt, solte er an die röhre rankommen, also einen schönen warmen knurrenden klang abgeben.
    danke
     
  2. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 28.11.06   #2
    Das einzige Top, das das alles kann ist mMn das Glockenklang Soul Top. Absolut geiles Ding, kostet aber schon bisschen mehr. Ansonsten, was spricht gegen "echte" Röhrentops zB Hartke
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 28.11.06   #3
    hartke ist hybrid und klingt nicht sooo arg nach röhre....ansonsten trotzdem hybrids testen...
     
  4. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.11.06   #4
    ist immer eine sache des Preises...Im Segment vom HA3500 gibts nichts anderes was anständigen Bums hat und ansatzweise nach Röhre klingt (ist gar nicht sooo übel wenn man den voll auf Röhre einstellt)...Die ersten Röhrenamps sind doppelt so teuer und Transistoramps in der Preisklasse klingen schon gar nicht nach Röhre
     
  5. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.11.06   #5
    "DEN" Röhrensound gibt es nicht, aber was ich als "rockig-dreckig-röhrig" empfunden habe war ein Peavey-Topteil, das ich angespielt habe. War soweit ich mich erinnere der MAX 450, der hat allerdings erst ab 2 Ohm seine 450 Watt. Wenns denn UNBEDINGT mehr Power sein muss (Wozu denn bitte 500 Watt? Mein Topteil gibt an meiner 8-Ohm Box um die 240 Watt ab, und ich kann unsere Aula damit ohne PA beschallen... und die Aula fasst selbst mit Bestuhlung gut 6-700 Leute), gibts dann den Tour 700, aber den habe ich noch nicht gehört. Muss man dann mal antesten.
     
  6. scmoe

    scmoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #6
  7. xIanx

    xIanx Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #7
    nochmal zum sound. er soll schon "rockig, dreckig" klingen und gerade aus dem tiefbassberieich viel druck erzeugen!
     
  8. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 29.11.06   #8
    Wie siehts denn aus mit Trace Elliot?
    Könnte vom Klang her hinkommen...
     
  9. Buzz Lightyear

    Buzz Lightyear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    774
    Erstellt: 29.11.06   #9
    Wie wärs mit Sansamp Programmable Bass Driver und guter Endstufe?
    Ist halt richtig flexibel mit 3 frei programmierbaren, abrufbaren Sounds. Kann alles, was man braucht.
     
  10. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 29.11.06   #10
    wieso nicht gleich eine Vollröhre?

    z.B. traynor

    (Ich muss dazu sagen, dass ich das Teil nie gehört noch gespielt habe. Ich beziehe mich hierbei nur auf die dabei stehende Empfehlung von Martin Hofmann.)
     
  11. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 29.11.06   #11
    für mich als Röhren-Fan gibt es nur einen Transen-Hersteller in den ich mich auf Anhieb verliebt habe: Trace!
    Aber was spricht gegen eine echte Röhre? Für 800 bekommst Du sogar 'ne Vollröhre, wenn auch gebraucht.
    edit: mit der Meinung bin ich wohl nicht alleine...
     
  12. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 29.11.06   #12
    Nen Quantum wäre vielleicht eine Alternative. Günstig sind die aber auch nicht gerade.
     
  13. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.11.06   #13
    In der eBucht schippert zur Zeit ein "ausgebauter" Amp in Holzkiste aus der unten genannten Combo.
    Ein Member hier aus dem Board hat ihn mir letztens vor der Nase weggeschnappt :D
    Der ist aber eingefleischter Ampeg-Fan und hat ihn wieder eingestellt.
    400W und ein super Teil.
    Wenn ich nicht schon was anderes hätte - ich würde mitmachen :great:

    http://www.musik-service.de/Bass-Ve...Quantum-QC-421-Bass-Combo-prx395739325de.aspx
     
  14. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 29.11.06   #14
    Eben, von wegen doppelter Preis; der verlinkte kostet 798€, hat 200W, Vollröhre.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass für mich der Peavey Max 450 sehr gut, aber doch eher nicht nach Vollröhre klingt.
    Trace Elliot Amps klingen auch (je nach Geschmack) hervorragend, aber die früheren Serien (die neue kenne ich noch nicht) klangen auch mit Vorstufenröhre nicht nach Vollröhre.
    Auch mein Hughes&Kettner Bassmaster, der eine Endstufenröhre im Signalweg hat, klingt nicht richtig nach Vollröhre.
    Die Hughes&Kettner Quantum-Serie klingt schon recht ähnlich zu Vollröhrenamps.

    Mein Peavey BAM, der eine Modellingvorstufe hat und dabei eine Simulation von Ampeg SVT-Amps, klingt recht authentisch vollröhrig (bitte kein Streit darüber, ob es jetzt wirklich nach Vollröhre klingt). Davon gab es eine Zeit lang Topteile; ich glaube aber nicht, dass viele davon verkauft wurden und was sie gebraucht kosten - ???
     
  15. xIanx

    xIanx Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #15
  16. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 29.11.06   #16
    soweit ich weiß haben Trace Elliot Topteile ne Röhre in der vorstufe (mischbar).

    Ich weiß nicht obs hilft, aber wie wärs z.B mit nem EHX black finger und dahinter ein Transistor topteil. Im Black Finger sind 2 Röhren drinn....
     
  17. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 29.11.06   #17
    Laut Ampeg sollen die Transistor Amps aus der SVT Serie ähnlich wie die Röhren Amps nur halt durch die Transistor Technik leichter und auch von der Wartung her besser sein. Kann ich nicht bestätigen, hab noch nie eins im Laden gesehen.
     
  18. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 30.11.06   #18
  19. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 01.12.06   #19
    Stimmt, erinnere mich auch dass der recht gut klingt; vllt nicht ganz nach Vollröhre.
    Bis vor kurzem wurde der noch unter dem Markennamen Yorkville geführt (Traynor ist´ne Tochter oder so von Yorkville).
     
  20. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 01.12.06   #20
    Jo kenn die auch noch als Yorkville für Transenzeug und Traynor für Röhre und Gitarrenkrempel. Wird wohl zusammengelegt worden sein. Hab ihn damals im Guitarplace A'burg angespielt mit der http://www.traynoramps.com/products.asp?type=2&cat=40&id=264. Hat saumäßig druckgemacht. War wirklich sehr beeindruckend. Haben den Amp und die Box jedoch nimmer auf der HP. Kannst ja mal bei MS oder GP anfragen da sie ja noch Traynor führen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping