Welches Voicelive ist das richtige für mich?

von RawberrY, 26.05.16.

  1. RawberrY

    RawberrY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    441
    Erstellt: 26.05.16   #1
    Hi Leute.

    Ich frage mich gerade, was für ein VoiceLive das richtige für mich sein könnte.
    Stilmäßig kommen wir aus der psychedelischen bis doomigen Ecke.

    Den Gesang übernehme ich nun.
    Des Weiteren spiele ich in manchen wenigen Parts eine zweite Gitarre über meinen Kemper und eine Orgel.
    Ich brauche vorallem schöne psychedelische Effekte, Chor und Harmonizer Funktionen.
    Delay, Reverb, Rotary, Tremolo- all das sind so die Sachen, auf die ich auch Wert lege
    Wer den Test von Amazona vom VoiceLive 2 (1.2) kennt, dem kann ich sagen, dass ich den Soundfile "InNominePatris" ziemlich toll finde.
    [ich weiß nicht, ob ich den Test hier verlinken darf. Daher spare ich mir das]

    Die Gitarre soll nicht durch das Gerät laufen.

    Gerne würde ich mir meine Presets selbst zusammenschrauben.
    Ein Bodentreter wäre mir lieber als ein ständermontiertes Gerät.

    Meine Frage ist nun, ob ich wirklich das Flaggschiff VL3 Extreme brauche, oder ob es nicht die VL2 oder gar VL1 auch für mich tut.
    Oder etwas ganz anderes.

    Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich :)

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.287
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    20.381
    Erstellt: 26.05.16   #2
    Wenn du einen Bodentreter willst, bei dem du alles selbst einstellen kannst, bleiben nur drei: VL2, VL3, VL3X.
    Wenn du weder Gitarrenkram noch einen vernünftigen Looper brauchst, reicht das VL2. Allerdings sind die Harmoniestimmen beim VL3 deutlich besser. Nicht, daß sie beim 2er schlecht wären, aber da ist doch ein merklicher Schritt nach oben.
    Das 3er Extreme hat Automation. Das ist ein richtig geiles Feature (siehe das Review vom VL3X), und bei Bedarf kannst du die Backing Tracks nutzen, um die Performance mit Klängen aus der Dose anzureichern.

    Letzten Endes mußt du wissen, was du brauchst. Das VL2 war jahrelang das Maß der Dinge. Das VL3 hat mehr von allem, der Harmonizer klingt besser, aber es hat keine zusätzlichen Features, die dir nutzen. Das VL3X hat Backing Tracks und Automation. Ich war immer mit meinem VL2 glücklich, das VL3X ist halt geiler und auf die Automation will ich nicht mehr verzichten. Wenn dir 300,- mehr aber weh tun, reicht auch das 2er ;)
     
  3. RawberrY

    RawberrY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    441
    Erstellt: 27.05.16   #3
    Das VoiceLive Play fällt nicht darunter?
    Den Gitarrenkram brauche ich wie gesagt absolut nicht, sondern nur die Effekte.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.343
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.183
    Kekse:
    106.280
    Erstellt: 27.05.16   #4
    Das hattest du in deiner Überlegung noch nicht in Betracht gezogen. Aber letztendich erfüllt es auch die von dir gestellten Aufgaben.
     
  5. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.287
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    20.381
    Erstellt: 27.05.16   #5
    Ich wußte nicht, ob das Play einen Chor bietet. Zumindest hat es weniger Harmoniestimmen.
    Aber da es darum ging, die Presets selbst zusammenzubasteln habe ich nur die Großen in Erwägung gezogen, da die Einstellmöglichkeiten bei den Kleinen halt doch arg abgespeckt sind.
    Aber zuerst kommt das Budget, wenn es nur für's Play reicht, dann muß es eben reichen ;)
     
  6. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.472
    Erstellt: 27.05.16   #6
    Kommt halt darauf an, wie viele Harmony-Stimmen du brauchst und wie tief du in die Bearbeitung der Effekte rein willst.
    Presets erstellen geht natürlich bei allen.

    Wie willst du die Harmony-Stimmen denn triggern?
    Das VL2 hat den Nachteil, dass es noch kein Room sense hat, d.h. du musst die Tonarten für jedes Stück in den Presets speichern oder die Akkorde über MIDI ans VL übermitteln. Bei den neueren VLs (beim VLP glaub ich auch) generiert sich das Gerät die Tonart/Akkorde über ein Außenmikro... soll erstaunlich gut funktionieren und ist natürlich pups-einfach...

    Wenn dein Fokus nicht so sehr auf möglichst realistischen Harmonyvocals sondern mehr auf den Effekten liegt, könnte auch der Digitech Live FX was für dich sein (vor kurzem noch für lächerliche 119 € beim T im Abverkauf... inzwischen dort leider weg), da kannst du bei den Effekten mit einem Expressionpedal jede Menge Schindluder treiben. K.a. ob die VLs das auch können - mein VLT jedenfalls nicht...
    Kann leider kein MIDI hat aber auch room sense...
     
  7. RawberrY

    RawberrY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    441
    Erstellt: 27.05.16   #7
    Danke für eure Anregungen.
    Ich habe mir Youtoube Videos zu Gemüte geführt und mich weitgehend mit allen Kandidaten beschäftigt.

    Letzendlich habe ich mir ein gebrauchtes VL3 gekauft.
    Jetzt muss es nur noch ankommen :)

    Klar, ist ein Batzen Geld- und es sind halt ein paar Sachen an Bord, die ich nicht gebrauchen werde.
    Aber besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben.

    Gebe lieber ein wenig mehr Geld aus, als hinterher etwas zu bereuen.
     
  8. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.287
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    20.381
    Erstellt: 28.05.16   #8
    Gute Entscheidung :great:. Wenn du (wie viele Sänger) keine Angst vor Menüs hast und dir etwas Zeit nimmst, das Ding zu kapieren, wirst du jede Menge Spaß damit haben.
    Daß es mehr kann als du brauchst, ist normal. Auch beim VL Play würdest du nicht alles benutzen.
    Aber stimmt schon, solange man sich deshalb nicht 2 Jahre lang von Nudeln mit Senf ernähren muß, lieber etwas mehr ausgeben anstatt sich hinterher über ein fehlendes Feature zu ärgern.

    Wir freuen uns, wenn du von deinen Erfahrungen mit dem Ding berichtest :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping