Wenn die Nachbar sich beschweren ... ^^

von Robbie2006, 28.06.07.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #1
    Hey

    also das Problem ist nicht Gesangstechnisch, aber trotzdem hoffe ich ihr könnt helfen...
    heute hörte ich wie sich die Nachbar unten beschwert haben, aufgrund des Gesangs und meiner Gitarre...

    Das Dumme ist, ich hab schon einmal abgestritten, dass ich es bin, also siehts blöd aus wenn ich jetz sag, ja ich bins doch, und ausserdem ists ein bisschen peinlich...

    Was schlagt ihr vor dass ich tun soll wenn man mich drauf anspricht..??:):):)
     
  2. Rise-up

    Rise-up Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.06.07   #2
    Erstmal seas.

    Am besten wäre gewesen wennst es von anfang an gesagt hättest das du es bist mit der Musik. Noch besser wennst davor im Haus durchgefragt hättest. Wir haben das so gemacht: Bevor wir unseren Bandraum eingerichtet haben. Sind wir in der Nachbarschaft rum. Und haben gefragt. Nur positives haben sie gesagt.

    Also am besten gehst hin und reden. Wäre am sinnvollsten

    Danke fürs lesen
    Aufwiederlesen
    Hias
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 28.06.07   #3
    Du wirst wohl nicht drum herum kommen, zuzugeben, dass Du es warst. Peinlich zwar - aber ein Vorrecht der Jugend, auch mal was Blödes zu machen oder zu sagen. Spielt eh keine Rolle, weil es ja so viele wohl nicht sein können außer dem Jungen, der öfter mal mit ner Gitarre durch die Gegend rennt :).

    Bevor die Fronten sich verhärten (wie bei mir früher): lieber fragen, ob man sich auf bestimmte Zeiten einigen könnte, an denen Du ein bißchen trällern darfst....
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 28.06.07   #4
    Kann Antipasti da nur zustimmen. Gib zu, dass Du es warst, dann findet eine Regelung über die Zeiten.
     
  5. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 28.06.07   #5
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 28.06.07   #6
    Einspruch, Euer Ehren! Ein mir gut bekannter Sopran schafft es mühelos so laut zu singen, dass man sie vom Keller bis in den dritten Stock hört. (Nein, ich bin es nicht. Mich fragte nur neulich die Nachbarin vom Haus gegenüber...)
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 28.06.07   #7
    Die Rechtsgrundlage allein ist in solchen Fällen aber nicht immer gefragt. Natürlich hat man das Recht, zu bestimmten Zeiten ein Instrument zu üben. Und dieses kann man sich juristisch erkämpfen. Aber soweit ist es hier zum Glück noch nicht...

    Was nützt einem das, wenn es andauernd Stress und schlechte Laune gbt, der Nachbar mit dem Besenstil an die Decke klopft und alle drei Minuten vor der Tür steht usw....

    Lieber erst mal versuchen, eine sinnvolle Einigung zu finden, als gleich dem Juristen das Geld reinzuschieben, wo es vielleicht gar nicht nötig ist. Das kann man später immer noch.
     
  8. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #8
    Jap, zum Juristen geht ja hier keiner soweit ist es noch nicht... aber ich geh an dem Leuten 2x täglich vorbei und will ja mit keinem verfeindet sein.
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 28.06.07   #9
    Eben - deswegen einfach mal freundlich ansprechen und klären. Zickig werden kann man immer noch.
     
  10. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 29.06.07   #10
    Zugeben wirst Du es wohl müssen ...

    Aber bestimmte Regeln einhalten ist auch sinnvoll. In vielen Häusern gilt zum Beispiel eine Mittagsruhe von 13-15 Uhr täglich. Sonntags ist wahrscheinlich auch kritisch zu sehen, genau so, wenn im Haus jemand ist, der vielleicht in Schichten arbeitet.

    Wir proben in einem Keller mitten in einem Wohngebiet. Beginnen dürfen wir nicht vor 19.00 Uhr, da in dem Haus selbst bis dann gearbeitet wird. Schluss machen wir peinlichst genau um 22.00 Uhr. Einmal hat man uns die Polizei auf den Hals gehetzt. Als die vor der Tür standen, haben sie eine Weile zugehört und sind wieder los, ohne uns zu behelligen. Wir hatten es nicht gemerkt. Nur einige Tage später und über drei Ecken haben wir erfahren, dass den Bullen die Musik gefallen hat und sie gemerkt haben, dass wir genau zur rechten Zeit Schluss gemacht haben. Seitdem ist für uns Ruhe.

    Gruß steinhart
     
Die Seite wird geladen...

mapping