Wer benutzt "Jeskola Buzz"? (Anfängerfragen)

von cosmodog, 09.06.08.

  1. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo Forum,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich hier im richtigen Subforum bin. Ich habe mir diesen Software-Synth runtergeladen:

    http://www.buzzmachines.com/getbuzz.php (Massive Buzz Pack)

    Ich möchte damit Schlagzeug und Bass-Spuren für Homerecording erzeugen und dann vorgemischt als .wav in Kristal verwenden. Aber irgendwie tue ich mich damit noch etwas schwer. (Darum spiele ich ja auch Gitarre!)

    Die meisten Drum-Sounds hatte meine alte Roland TR-707 schon drauf nur das Editieren war damit einfacher. Leider habe ich das Ding vor gut 10 Jahren verkauft.

    Kann mir hier jemand ein paar Tips zum Umgang mit Buzz geben?

    Es ist mit Buzz etwas nervig, dass man Noten und die entsprechende Oktave für jedes einzelne Instrument über die QWERTZ-Tastatur eingeben muss. Kann man da ein MIDI-fähiges Keyboard einbinden? Wenn ja, wie?

    Die Möglichkeiten mit den Bass-Synthies sind gigantisch, das funktioniert ganz gut. Vielleicht muss ich mich nochmal in die ganze MIDI-Geschichte einarbeiten. (Wenn man nur mehr Zeit hätte, 24h/Tag reichen einfach nicht!)

    Kann mir jemand verraten, wie man vernünftige Akustik-Drum-Sounds mit Buzz realisiert? Dieses Softwaregezirpe finde ich (Techno-Hasser) doch eher nervig.

    Ich habe schon ein Drumkit von dieser Seite geladen, aber ich habe noch nicht rausgefunden, wie man dem einen Ton entlockt. Muss ich da noch irgendwas runterladen? Wo muss ich die Drumkits einfügen?

    Ich habe von der ganzen Keyboard- und Synthie-Sache keine Ahnung und bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping