Wer hat den Zakk Wylde MXR Overdrive

von metfan5, 11.03.05.

  1. metfan5

    metfan5 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.05
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Neuwied/Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #1
    hi bitte meldet euch wenn ihr erfahrung mit den zakk wylde mxr overdrive habt. ist er als metal overdrive zu gebrauchen? und wie ist der sound?[​IMG]
     
  2. horus1

    horus1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #2
    schau mal unter suchern über den gabs glaub schon einiges
     
  3. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 12.03.05   #3
    Eher nicht, denk ich mal. Ich hab den selbst und finde ihn auch gut, vor allem zum Übersteuern bereits angezerrter Kanäle, sehr warm und crunchig im Sound, solange man nicht zuviele Höhen reindreht, aber er gehört eigentlich eher in die zahmere Abteilung der Overdrives, auch wenn "Wylde" draufsteht. Mehr was für Classic Rock. Und er ist alles andere als nebengeräuscharm ... Ohne Noisegate (Boss NS-2 bei mir) schwierig zu kontrollieren. Solltest vielleicht mal eher nach dem Jekyll & Hyde schauen:

    Jekyll & Hyde
     
  4. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 12.03.05   #4
    Das ist doch auch "nur" ein overdrive Pedal? Ziemlich das Geilste was ich getestet habe. Aber er hat nach einem Metal Pedal gefragt so wie ich das verstanden habe?
     
  5. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 12.03.05   #5
    sry hab vergessen das das Teil auch noch einen Distortion Kanal hat. :rolleyes:
     
  6. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 12.03.05   #6
    ja das ding ist wie gesagt ein overdrive, und für metal benutzt man distortion, welche nicht allein vom pedal kommt. man müsste es wie zakk vor nen overdrive kanal schalten, und bekommt mehr zerre. ist aber wirklich eher hard rock denn metal. kommt auf den amp danach an.
     
  7. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 12.03.05   #7
    Ausserdem hat Zakk auch noch nen EMG 81, das sollte man nicht vergessen.
    Dass macht dann 3 Gain-Komponenten: Die PUs mit sehr starker Ausgangsleistung, seinen Verzerrer und zusätzlich noch einen angezerrten Amp. Soll heissen dass man mit dem MXR-Pedal alleine nicht sehr weit kommen wird.
     
  8. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.03.05   #8
    Scheint eher ein Einstellungsproblem zu sein, ich habe keine Probleme. Ich benutze dem MXR sowohl zum überstern des TUBEfactor und des Overdrive Kanals vom DUOTONE.


    :screwy:
    So stark sind die EMGs auch wieder nicht, das man Sie als "Gainstufe" bezeichnen könnte. Man kann ja auch herrlich clean damit spielen...

    RAGMAN
     
  9. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 12.03.05   #9
    Schnickschnack! Ein 81er hat definitiv mehr Power (das glaube ich nicht, Tim) als das, was üblicherweise auf ner Les Paul drauf is (PAF oder die Gibson 490er oder irgendwelche Epiphone Standard PUs z.B) und entlockt dem Ganzen somit noch etwas mehr Gain. Was ich damit sagen will ist, dass Zakk seinen Sound nicht allein mit nem Overdrivepedal erhält sondern noch einige andere Komponenten dazu beitragen, und dass der ZW-44 kein MT-2 ist. Feierabend!
     
  10. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.03.05   #10
    Es gibt genug passive die mehr "Power" haben. Es ist wohl vielmehr der Sound der PU selber und nicht die Leistung der PUs.
    Und alleine durch die PU verzerrt nix, also "Schnickschnack" mit "Gainstufe"

    Welche weise Erkenntnis.... :rolleyes:

    RAGMAN
     
  11. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 12.03.05   #11
    Hör mal du Klugscheisser, das Wort "Gainstufe" hast du hier eingebracht, nicht ich. Dass alleine durch die PUs nichts verzerrt wird ist ebensfalls eine wirklich weise Erkenntnis, dass ein 81er mehr Pegel an den Amp liefert als ein Paf oder 490er sollte aber einleuchten, oder? Und dass es genug passive PUs gibt die genug Gain haben ist ja toll, davon redet nur Niemand ;) es geht mir doch verdammtnochmal nur darum, dem Threadsteller zu erklären, dass er vom ZW-44 kein Pantera-Gain zu erwarten hat, aber dass scheinst du total zu ignorieren...
     
  12. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.03.05   #12
    Da Du ja selber nicht mehr weist was Du schreibst:
    Darauf bezog sich meine Antwort...

    Mal abgesehen davon wurde hier auch schon mehrfach erwähnt das das Pedal kein higain verzerrer ist...
    warum sollte es auch, so verzerrt spielt Zakk ja nicht.

    Und Du Blassbirne nenn mich nicht Klugscheißer. Und wenn Du das machst dann begründe soetwas.

    Und jetzt nerv mich bitte nicht!!!

    RAGMAN
     
  13. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 12.03.05   #13
    Das wär doch schon ne gute Begründung... :great:
     
  14. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.03.05   #14
    Das leuchtet rein garnicht ein, da gerade bei den PAF's Exemplare mit sehr viel Output dabei sind. Bedingt durch die verwendeten Magneten und die zum Teil recht hohe Impedanz.



    RAGMAN
     
  15. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.03.05   #15
    Naja, wenn Dir mehr nicht einfällt, spiel mal mit Deinen Gainkomponenten weiter...

    RAGMAN
     
  16. Gothic

    Gothic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Eppelheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.03.05   #16
    Pablo...Ragman als Klugscheißer zu bezeichnen ist unklug..^^
    @topic: ich kann eigentlich nur nochmal sagen, was schon gesagt wurde....eine extrem pöhse death/black metal distortion wirste ncih rauskriegen, aber dafür einen schönen "klassischen"metal sound.
    mir hat das teil sehr gut gefallen...ich hatte nur leider grad kein geld übrig und spar grad auf neue pu´s...

    @Ragman:you´ve got pn
     
  17. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 12.03.05   #17
    also pablo, jetzt haste dich aber mal ganz schön vertan....

    ich kann da nur in allen dingen ragman zustimmen. die emgs sind keine gainstufe oder komponent, sonst müsste da ein kaskadierender effekt entstehen, was ja nicht der fall ist. und ob die tonabnehmer mehr power ham oder ob du den volumenregler des pedals weiter aufdrehst, ist das gleiche..
     
  18. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 12.03.05   #18
    Wieso? Eine Gain-Komponente ist alles das Einfluss auf Gain hat und Zwar auf Färbung und Menge aber nicht unbedingt selbst Gain erzeugt, z.B. soetwas die Wahl der Röhren, verschiede Laneys oder Boogie Amps kann man z.B entweder mit 6L6 oder El34 betreiben, und je nach Wahl erzielt man halt andere Gain-Nuancen, natürlich hat nichts damit zu tun dass man damit nicht auch clean spielen könnte. Einen EQ würd ich z.B auch als Gain-Komponente bezeichnen, man kann den Sound einfärben indem man einzelne Frequenzen anhebt oder absenkt oder das Gesamtsignal anheben um noch etwas mehr Gain zu erhalten. Eine andere Gain-Komponente wären z.B die kleinen Chips inVerzerren, es gibt ganze Bücher darüber, das wisst ihr alles selbst. PU sind selbstverständlich auch Gain-Komponenten. Ragman hat selbst gesagt, und da geb ich ihm auch 100%ig recht,
    .PUs haben aber definitiv Einfluss auf Gain, und zwar auf Färbung und Menge.

    Eine Gainstufe ist wiederum was ganz anderes. Ein Preamp oder ein Verzerrer sind meiner Meinung nach Gainstufen.

    Demnach hätte Zakk zwei Gainstufen Zerre und Amp, aber gleichzeitig mehrere Gain-Komponenten die Einfluss auf Menge und Färbung des durch die Gainstufen erzeugten Gains haben.
     
  19. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.03.05   #19
    @Pablo Gilberto

    das gilt dann aber für alle Pickups und ist von daher ja völlig unwichtig, da das ja alle E-Gitarren gemeinsam haben.

    so wie Du das jetzt darstellst kann man auch noch:

    • Saiten (je nach Stärke und Material)
    • Pick (auch Stärke und Material)
    • Kabel (Frequenzen und Impedanz)
    usw.

    als Gain Komponenten dazuzählen...

    RAGMAN
     
  20. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 13.03.05   #20
    HI
    Wenn ihr mehr über Gitarren, PU`S , Effekte, Amps wissen wollt dann kauft euch die guitar Zeitschrift! Da ist hinten ein Metal Basic workshop drin! Beim EMG81 steht: Sehr laut,heavy,suberbreit und modern,mit kräftigem Bass-und Höhenbereich(weitgehend unabhängig vom Gitarrentyp)-der Industriestandard für kantige Riffs!
     
Die Seite wird geladen...

mapping